pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB

Schiffsfonds in der Krise – Folge 40: Erfolg für CLLB Rechtsanwälte – Landgericht Köln verurteilt Sparkasse KölnBonn zu Schadensersatz für Anleger der MS Santa-B

Schiffsfonds Krise – Folge 40: Erfolg CLLB Rechtsanwälte – Landgericht Köln Sparkasse KölnBonn Schadensersatz Anleger MS Santa-B


München, den 13.08.2013. Das Landgericht Köln hat mit Urteil vom 07.08.2013 in einem von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte betreuten Verfahren die Sparkasse KölnBonn zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt.

Geklagt hatte eine Anlegerin, die aufgrund der Beratung durch die Sparkasse KölnBonn im Jahr 2006 eine Beteiligung an der MS Santa-B gezeichnet hatte. Die Mandantin der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte machte nun geltend, von der Sparkasse KölnBonn fehlerhaft beraten worden zu sein, da sie nach eigener Darstellung nur eine risikolose Kapitalanlage hätte zeichnen wollen. CLLB Rechtsanwälte reichte daraufhin Klage beim Landgericht Köln ein. Die Sparkasse KölnBonn unterließ es, sich gegen die Vorwürfe der Anlegerin zu verteidigen, woraufhin die 3. Zivilkammer des Landgerichts KölnBonn die Bank wie von der Klägerin beantragt zu Schadensersatz verurteilte. Die Bank muss nach dem Urteil, gegen das die Sparkasse KölnBonn noch Rechtsmittel einlegen kann, einen fünfstelligen Betrag zuzüglich Alternativzinsen in Höhe von 4 % p.a. seit dem Jahr 2006 an die Anlegerin bezahlen.

Das Urteil bestätigt nach Ansicht von Rechtsanwalt Luber von der auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Büros in München, Berlin und Zürich, die bereits zahlreiche Schiffsfonds-Geschädigte vertritt, die insgesamt eher anlegerfreundliche Rechtsprechung. „Denn Anlageberatern kommen nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes grundsätzlich erhebliche Informations- und Aufklärungspflichten zu.“, so Rechtsanwalt Christian Luber, LL.M., M.A., „Dies bedeutet, dass Berater, die den betroffenen Anlegern die Beteiligung an den jeweiligen Fonds empfohlen haben, ausführlich und verständlich über die bestehenden Risiken für die Anleger aufklären müssen. Kommen sie dieser Pflicht nicht oder nur eingeschränkt nach, machen sie sich nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes grundsätzlich schadensersatzpflichtig. In diesem Fall können die betroffenen Anleger nicht nur die Rückabwicklung ihrer Beteiligung und Auszahlung ihres Investitionsbetrages geltend machen, sondern darüber hinaus die Zinsen für eine ansonsten getätigte Alternativanlage beanspruchen.“

Rechtsanwalt Luber empfiehlt daher allen Betroffenen, mögliche Ansprüche anwaltlich prüfen zu lassen. Nähere Informationen können Interessierte der Homepage www.cllb-schiffsfonds.de entnehmen.

Pressekontakt: Rechtsanwalt Christian Luber, LL.M., M.A., CLLB Rechtsanwälte, Liebigstr. 21, 80538 München, Fon: 089/ 552 999 50, Fax: 089/552 999 90; Mail: kanzleicllb.de Web: www.cllb.de; www.cllb-schiffsfonds.de


Quelle: CLLB Rechtsanwälte / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB
Ansprechpartner: RA István Cocron
Straße: Liebigstraße 21
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 089/552 999 50
Mobil: 089/552 999 90
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Berufungs-Gericht entscheidet im Fall Empagran: US-Kartellrecht darf nicht auf nicht-amerikanische Schadensersatzforderungen angewendet werden

BASF begrüßt die Entscheidung des Berufungsgerichts für den US-District of Columbia29. Jun 2005 - Die BASF begrüßt die Entscheidung des Berufungsgerichts für den US-District of Columbia, nach der US-amerikanische Gerichte ...
NextiraOne stellt neue Sprachkommunikationsstruktur für Ostsächsische Sparkasse Dresden her

Stuttgart/Dresden, 18. Oktober 2005 – Der Stuttgarter IT-Dienstleister NextiraOne soll eine homogene Sprachkommunikationsstruktur für die Ostsächsische Sparkasse Dresden (OSD) herstellen. Rund 3.200 Telefonanschlüsse an 111 Lokationen der OSD sind neu ...
Schwäbisch Hall: Bausparkasse mit neuen Karriereseiten im Internet

Die größte deutsche Bausparkasse, Schwäbisch Hall, sucht weiterhin qualifizierte Nachwuchskräfte im Innen- und Außendienst. Um Interessierten die Informationsmöglichkeiten nahe zu bringen, hat Schwäbisch Hall den Internetbereich "Karriere" überarbeitet. ...
Thomas Gesing wird neuer Vorsitzender des Vorstandes des Sparkassen Brokers

Wiesbaden, 19.09.2005 Der Aufsichtsrat der S Broker Management AG hat in seiner heutigen Sitzung Thomas Gesing zum Vorsitzenden des Vorstandes des Sparkassen Brokers bestellt. Gesing wird voraussichtlich zu Beginn des kommenden Jahres seine neue Tätigkeit ...
Schadensersatz für den unerlaubten Abdruck von Pressefotos in einer Tageszeitung

Karlsruhe, den 6. Oktober 2005 - Der u. a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte über die Frage zu entscheiden, wie der Schadensersatzanspruch für den unerlaubten Abdruck von Fotos in einer Tageszeitung ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Schiffsfonds in der Krise – Folge 40: Erfolg für CLLB Rechtsanwälte – Landgericht Köln verurteilt Sparkasse KölnBonn zu Schadensersatz für Anleger der MS Santa-B' (Stand 02.01.2019


Insgesammt wurden alle 494 Pressetexte 127887 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Schiffsfonds in der Krise – Folge 40: Erfolg für CLLB Rechtsanwälte – Landgericht Köln verurteilt Sparkasse KölnBonn zu Schadensersatz für Anleger der MS Santa-B wurde bisher 281 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Verschiedenes", "Versicherungen" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 11.05.2019 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Schiffsfonds in der Krise – Folge 40: Erfolg für CLLB Rechtsanwälte – Landgericht Köln verurteilt Sparkasse KölnBonn zu Schadensersatz für Anleger der MS Santa-B'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Schiffsfonds in der Krise – Folge 40: Erfolg für CLLB Rechtsanwälte – Landgericht Köln verurteilt Sparkasse KölnBonn zu Schadensersatz für Anleger der MS Santa-B'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.