pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von ödp München

ÖDP München: Hohe Hürden für Stadtverbesserung von unten

ÖDP München: Hohe Hürden Stadtverbesserung



Die ÖDP stellt 300 Münchner für die Wahlen zu den Bezirksausschüssen auf!
Trotz 20 Jahren im Stadtrat: Ökodemokraten müssen Unterschriften sammeln
um in den Stadtteilen mit eigenen Listen kandidieren zu dürfen.
Thomas Prudlo, Vorsitzender der ÖDP München: „Pure Schikane der CSU!“

Bezirksausschüsse sind ein wichtiger politischer Faktor in der Landeshauptstadt. In den Stadtteilparlamenten werden Mandatsträger frühzeitig über Vorhaben informiert und durch die Verwaltung in Planungen eingebunden. Mindestens 50 Mandaten will die ÖDP München bei den Kommunalwahlen im März 2014 erringen, um nachhaltige Stadtentwicklung zu unterstützen und sich für Themen wir bezahlbares Wohnen, Umweltschutz und grüne Stadtteilplätze stark machen.

Insgesamt haben sich jetzt mehr als 300 Kandidaten in fast allen Stadtteilen für die ÖDP München aufstellen lassen. „Dezentralität ist eines unserer Kernanliegen und das werden wir versuchen in möglichst vielen Stadtteilparlamenten umzusetzen“, so der Stadtvorsitzende Thomas Prudlo. Neben bestehenden Listenverbindungen mit David gegen Goliath, den Freien Wählern und den Grünen hat die ÖDP München dieses Mal auch 15 eigene Listen aufgestellt.

Undemokratisches Relikt!

Die großen Parteien wissen um die Bedeutung der Bezirksausschüsse. So sieht die Wahlordnung noch immer vor, dass die ÖDP mehrere Tausend Unterschriften sammeln muss, um mit einer eigenen Liste antreten zu dürfen. Und das, obwohl die ÖDP seit 20 Jahren im Stadtrat vertreten ist. Für Thomas Prudlo ein undemokratisches Relikt vergangener Tage. „Wir halten das für pure Schikane der großen Parteien! Hier handelt es sich um ein reines Verhinderungsgesetz. Den Sinn soll uns die CSU mal erklären“, so Prudlo. Er zählt auf den „bayerischen Eigensinn“ der Wähler, der in den vergangenen Jahren durch direkte Demokratie bereits so manches Ärgernis aus der Welt geschafft hat.

Insgesamt will die ÖDP in 15 Stadtteilen mit eigenen Listen an den Start gehen. Je nach Stadtteil benötigt die ÖDP zwischen 190 und 385 Unterschriften, die bis Montag, 3.2.2014 zu den normalen Öffnungszeiten – belegt durch einen Personalausweis – in den Bezirksinspektionen oder direkt im Rathaus geleistet werden müssen.
Bewohner folgender Stadtteile sind aufgerufen, mit Ihrer Unterschrift Vielfalt in den Bezirksausschüssen zu unterstützen:

• Maxvorstadt
• Ludwigs- und Isarvorstadt
• Lehel/Altstadt
• Au-Haidhausen
• Untergiesing
• Obergiesing/Harlaching
• Trudering
• Fürstenried/Solln
• Sendling
• Sendling/Westpark
• Laim
• Allach
• Aubing
• Feldmoching/Hasenbergl
• Schwabing-Freimann
Wahlberechtigte Bürger können bis Montag, 3. Februar in den nachfolgend genannten Eintragungsstellen ihre Unterschrift abgeben:

• Rathaus, Stadtinformation, Marienplatz 8
• Bezirksinspektion Mitte, Tal 31
• Bezirksinspektion Nord, Leopoldstr. 202a
• Bezirksinspektion Ost, Trausnitzstr. 33 und Friedenstr. 40
• Bezirksinspektion Süd, Implerstr. 9 (3. St.) Bau C, Raum 317
• Bezirksinspektion West, Landsberger Straße 486
• Kreisverwaltungsreferat, Ruppertstr. 19 (3. St.), Raum 3008

Öffnungszeiten Bezirksinspektionen und das KVR:
Montag, Mittwoch 7.30 – 16.30 Uhr
Dienstag 8.30 – 18.00 Uhr
Donnerstag 8.30 – 16.30 Uhr
Freitag 7.30 – 12.00 Uhr
Dienstag, 28.1.14 8.30 – 20.00 Uhr
Samstag, 1.2.14 9.00 – 16.00 Uhr
Montag, 3.2.14 7.30 – 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Stadtinformation:
Montag – Donnerstag 10.00 – 20.00 Uhr
Freitag 10.00 – 14.00 Uhr
Samstag, 1.2.14 10.00 – 16.00 Uhr
Montag, 3.2.14 10.00 – 12.00 Uhr

Kontakt:
Tobias Ruff Stadtrat, Rathaus Marienplatz 8, Zimmer 118, D-80331 München
Telefon 089/12305587, t.ruffoedp-muenchen.de, www.oedp-muenchen.de
oder presseoedp-muenchen.de

Herbert Brunner
Pressebeauftragter (V.i.S.d.P.)

Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
Stadtverband München

ÖDP – Profil:
In der ÖDP arbeiten Menschen zusammen, die dem Streben von Gesellschaft und Wirtschaft nach "Immer mehr" das Prinzip Verantwortung entgegensetzen: "So leben, dass Zukunft bleibt!". Angestrebt wird eine Wende im Lebens- und Wirtschaftsstil – weg von der Überfluss- und Verschwendungswirtschaft, hin zu Nachhaltigkeit und "echter" Lebensqualität.



Quelle: ödp München / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: ödp München
Ansprechpartner: Markus Hollemann
Straße: Briennerstr. 46
Stadt: -
Telefon: 089/45 24 74 15
Fax: 089/55 06 99 86

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Kommunalwahlen , Bezirksausschüsse


Ähnliche Pressemeldungen

Union darf Erholung am Arbeitsmarkt nicht gefaehrden

31. August 2005 - Zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen fuer den Monat August erklaert der wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Klaus Brandner:Die Zahl der Arbeitslosen ist im August 2005 um 44.000 auf 4,728 Millionen ...
Bei starkem Regen Fuß vom Gas - Überschwemmungen gefährden Autofahrer

ADAC: So kommt man sicher durch die WassermassenDer Dauerregen der vergangenen Tage verursachte in Teilen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz einige Hochwasserkatastrophen. Aquaplaning und von den Wassermassen beschädigte Autos machen ...
Fehlender politischer Mut droht erfolgreichen Abschluss der Doha-Runde zu gefährden

Vorfahrt für den Multilateralismus1. August 2005 - Anlässlich der ausgebliebenen Einigung des WTO-Generalrats auf ein Startpaket für die 6. WTO-Ministerkonferenz in Hongkong im Dezember 2005 erklären die wirtschaftspolitische Sprecherin ...
WDR-Wirtschaftsmagazin "markt": Tausende gestohlene KFZ-Briefe gefährden Auto-Käufer

Behörden verweigern Veröffentlichung 17.07.2005, Köln - Köln. In Deutschland sind mehrere tausend gestohlene Blanko-KFZ- Briefe im Umlauf, mit denen Autodiebe nichts ahnenden Verbrauchern gestohlene Gebrauchtwagen verkaufen. Nach ...
Gemeinsame Erklärung der GRÜNEN Fraktionsvorsitzenden: Kirchhof-Steuerpläne gefährden Bildungs- und Sozialinvestitionen

Gemeinsame Erklärung der GRÜNEN FraktionsvorsitzendenKichhof-Steuerpläne gefährden Bildungs- und SozialinvestitionenBerlin, 2. September 2005 - Zu der heute von den GRÜNEN Fraktionsvorsitzenden im Bund und den Ländern verabschiedeten ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'ÖDP München: Hohe Hürden für Stadtverbesserung von unten' (Stand 02.02.2019


Insgesammt wurden alle 133 Pressetexte 148327 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung ÖDP München: Hohe Hürden für Stadtverbesserung von unten wurde bisher 217 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 03.02.2014 - 23:35 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'ÖDP München: Hohe Hürden für Stadtverbesserung von unten'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'ÖDP München: Hohe Hürden für Stadtverbesserung von unten'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.