pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von AMTEX Oil & Gas Inc.

AMTEX Oil & Gas: Europa muss Heimvorteil nutzen

AMTEX Oil & Gas: Europa Heimvorteil


Deutschland muss sich zukünftig ernsthaft überlegen, woher es zuverlässige und vor allem auch bezahlbare Energie bezieht – genauso wie der Rest Europas
In den letzten Jahren gab es gewaltigen Verschiebungen auf dem Weltenergiemarkt. Doch während die USA und asiatische Schwellenländer ihren Anteil am Weltmarkt deutlich ausbauen werden, scheint Europa allmählich den Anschluss zu verlieren. Laut der Internationalen Energieagentur (IEA) werden die Produktion und der Export von energieintensiven Gütern der EU bis 2035 um rund ein Drittel zurückgehen. „Die Energiepreise sind eine Herausforderung für Deutschland. Sie gefährden unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit“, warnt Wintershall-Vorstandsvorsitzender Rainer Seele. Für die Exportnation Deutschland sei dies gefährlich, denn Exporte tragen mehr als die Hälfte zum Bruttoinlandsprodukt bei. „Um seine Wettbewerbsstärke zu erhalten, muss Deutschland seine Energiewende reformieren. Wir brauchen eine Rückkehr zu ökonomischer Vernunft“, appellierte Seele. Als Industrieregion mit chronischer Rohstoffarmut sei es leichtsinnig, sich nur auf den Import von Rohstoffen, insbesondere Erdöl und Erdgas, zu verlassen. „Die Versorgungssicherheit beginnt vor der eigenen Haustür und im eigenen Markt“, so Seele weiter. So lieferten die Nordsee und ihre Anrainerstaaten immer noch mehr als 50 Prozent des in der Europäischen Union benötigten Erdgases.
Wintershall ist dafür bekannt, in die Förderung heimischer Quellen zu investieren. Dem Unternehmen gelang es die Öl- und Gasförderung in Norwegen von rund 3.000 auf knapp 40.000 Barrel Öläquivalent (BOE) am Tag zu erhöhen. Auch in Dänemark und den Niederlanden waren sie sehr erfolgreich. Mit mehr als 50 Konzessionen ist Wintershall einer der größten Lizenzhalter auf dem norwegischen Kontinentalschelf und hat in den vergangenen Jahren zahlreiche neue Öl- und Gasfelder entdeckt, die nun entwickelt werden.
Deutschland scheint sich am Energiemarkt selbst im Weg zu stehen. Die heimische Förderung wird derzeit ausgebremst. Grund sei die derzeitige Diskussion um künftiges Schiefergas, die die traditionelle Gasförderung überlagert. Denn: Gut ein Drittel des in Deutschland geförderten konventionellen Erdgases wird seit über 30 Jahren mit dem geringen Einsatz von Hydraulic Fracturing sicher und umweltschonend gefördert. Da das Verfahren abgewandelt möglicherweise auch bei der Förderung von Schiefergas zum Einsatz kommen könne, werden Projektanträge von den zuständigen Behörden nicht mehr bearbeitet. 2013 ist die Gasförderung in Deutschland im zweiten Jahr in Folge um rund 10 Prozent zurückgegangen. „Ein derartiges Szenario wäre für die USA undenkbar“, so der Pressesprecher der AMTEX Öl und Gas.
Entgegen aller Kritik scheint in Deutschland eigentlich Konsens, dass heimische Förderung angetrieben werden soll. Nicht nur unter Experten, sondern ebenso in der breiten Bevölkerung. „Dies zeigt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Forsa: 83 Prozent der Deutschen sind fest davon überzeugt, dass es auch künftig nicht ohne fossile Energieträger geht“, meinen auch die Experten der AMTEX Öl und Gas. Rund zwei Drittel setzen für Versorgungssicherheit auf eine Kombination aus heimischer Förderung und Importen von Öl und Gas aus dem Ausland. Über die Hälfte der Deutschen hält es demnach für wichtig oder sogar sehr wichtig, dass Öl und Gas auch weiterhin in Deutschland gefördert werden – unter höchsten Umweltstandards natürlich. Die hohen geologischen und rechtlichen Anforderungen in Deutschland machen die heimische Produktion von Öl und Gas zugleich zur Grundlage kontinuierlicher Innovationen, die auch international Akzente setzen.


Quelle: AMTEX Oil & Gas Inc. / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: AMTEX Oil & Gas Inc.
Ansprechpartner: Thomas E. Dill
Straße: 2140 Lake Park Blvd., Suite 208
Stadt: -
Land: USA

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Ölbeteiligung , Gasbeteiligung , AMTEX Oil & Gas , AMTEX GmbH


Ähnliche Pressemeldungen

"Smackover": Neues Projekt der AMTEX Oil & Gas Inc. zum Erwerb direkten Eigentums an Förderanlagen für Erdöl und Erdgas in den USA

Wieder einmal ist die Nachfrage groß: Seit über 10 Jahren vermittelt AMTEX Oil & Gas Inc. direktes Eigentum an Förderanlagen für Erdöl und Ergas an deutsche Investoren. Die umfassende Planung der Vorhaben benötigt oft ein bis zwei Jahre, entsprechend ...
AMTEX Oil & Gas Inc.: Multiquellenprojekt "Smackover" erhält Bestnoten in unabhängigem Gutachten

Schon in der Vergangenheit hatte die Texanische AMTEX Oil & Gas Inc. bei Tests der unabhängigen I-CHECK Investmentanalyse hervorragend abgeschnitten. Die Experten um den Betriebswirt und Wirtschaftsjournalisten Stephan Appel lobten das transparente Geschäftsmodell ...
AMTEX Oil & Gas Inc. - Neues Projekt ermöglicht die Direktbeteiligung an Erdgas- und Erdölförderanlagen

Das Geschäftsmodell ist so einfach wie überzeugend: Durch ihre Beteiligung werden die Investoren Miteigentümer der Förderanlagen und profitieren so direkt von deren Erträgen. Ohne das Eingreifen von Händlern oder Spekulanten, ...
AMTEX Oil & Gas Inc.: Wo der Investor an der Quelle sitzt

Anfang April stieg der Preis für ein Barrel Brent auf über 119 Dollar und war damit so teuer wie seit knapp drei Jahren nicht mehr. Auch die Ölsorte West Texas Intermediate (WTI), die ebenfalls oft als Referenz herangezogen wird, kletterte auf 108 Dollar ...
Testsieger AMTEX Oil & Gas Inc.: Unabhängiges Urteil bestätigt vorbildliche Transparenz und Mittelverwendungskontrollen

"Nutzen und Anlegerfreundlichkeit der Transparenz und Mittelverwendungskontrolle aktueller Öl- und Gasbeteiligungen in den USA und Kanada" - so sperrig der Titel der aktuellen CHECK-Studie auch klingt, so kurz undprägnant ist ihr Fazit: AMTEX Oil & Gas ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'AMTEX Oil & Gas: Europa muss Heimvorteil nutzen' (Stand 14.01.2019


Insgesammt wurden alle 33 Pressetexte 12674 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung AMTEX Oil & Gas: Europa muss Heimvorteil nutzen wurde bisher 270 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt", "Medien und PR" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 16.07.2014 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'AMTEX Oil & Gas: Europa muss Heimvorteil nutzen'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'AMTEX Oil & Gas: Europa muss Heimvorteil nutzen'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.