pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von Newskontor

Rena GmbH: Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung ist gestellt

Rena GmbH: Antrag Insolvenzverfahren Eigenverantwortung


Frankfurt, 26. März 2014 – Die RENA GmbH hat heute nach eigenen Angaben einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beim Amtsgericht Villingen-Schwenningen gestellt. Damit plane der Gütenbacher Maschinenbauer die Fortsetzung der laufenden Sanierung. „Für die Anleihegläubiger ist das der richtige Zeitpunkt, um ihre Interessen zu bündeln“, erklärt Klaus Nieding, Kapitalanlagerechtler und Vorstand der Nieding+Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaft. Er empfehle den Anleihegläubigern nun mit einer Stimme zu sprechen. „Die Anleihegläubiger sollten ihre Interessen bündeln, um als große Gläubigergruppe ihre Interessen im Restrukturierungsverfahren durchzusetzen“, so Nieding. Er rechne damit, dass „die Gesellschaft zügig an die Anleihegläubiger mit einem Restrukturierungsplan herantreten und eine Anleihegläubigerversammlung einberufen wird“.

Die Anleihegläubiger der beiden Anleihen mussten in den letzten Monaten zusehen, wie die Anleihen zunehmend an Wert verloren, und erhielten fast keine Informationen von der Gesellschaft. Gleichzeitig brach der Anleihekurs der beiden Anleihen konstant auf unter 20 % bis Anfang März ein und bewegt sich seither zwischen 20 und 30 %, nachdem die Gesellschaft am 19.02.2014 mittels einer Ad-hoc-Mitteilung die Anleihegläubiger darüber informierte, dass für die SH+E Tochtergesellschaften die Insolvenz beantragt wurde. Die SH+E Gruppe war erst im Jahr 2012 durch Rena übernommen worden.

Über 75 Millionen Euro hatte das Unternehmen mit zwei Anleihen eingesammelt (43,46 Millionen bei der 75 Millionen Euro Anleihe: 7,00 % Coupon (WKN: A1E8W9/ISIN: DE000A1E8W96); Laufzeit bis 15.12.2015 / 34,15 Millionen bei der 40 Millionen Euro Anleihe: 8,25 % Coupon (WKN: A1TNHG/ISIN: DE000A1TNHG1), Laufzeit bis 11.07.2018. Die Kanzlei Nieding+Barth bietet betroffenen Anlegern eine Vertretung auf der nunmehr erwarteten Rena-Anleihegläubigerversammlung an. Anleihegläubiger können sich per E-Mail an rechtniedingbarth.de wenden, um sich zu registrieren.

Rechtsanwalt Nieding vertritt die Interessen von Anleihegläubigern in Fällen in einem Gesamtvolumen von über 500 Millionen Euro. So bekleidet Nieding in prominenten Insolvenzfällen wie der Solar Millennium AG mit einem Volumen von 170 Millionen Euro, der Gold-Zack AG und Gontard&Metall Bank AG mit einem Volumen von 160 Millionen Euro, der WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG mit einem Volumen von 50 Millionen Euro und der Windreich GmbH mit einem Volumen von 52,6 Millionen Euro das Amt des Gemeinsamen Vertreters von Anleiheinhabern und hat die Interessen geschädigter Anleger erfolgreich gebündelt und vertritt diese auch weiterhin. Zudem vertritt Rechtsanwalt Nieding die Interessen der Anleihegläubiger auch im Gläubigerausschuss bei der Solar Millennium AG und der Windreich GmbH. Im Insolvenzverfahren Gontard&Metall Bank AG wurden bislang rund 60 Prozent der Forderungen an die Gläubiger ausgeschüttet, bei der Gold-Zack AG (in einem zunächst masselosen Verfahren!) rund 10 Prozent. Bei dem Debt-to-Equity-Swap der Augusta Technologie AG im Volumen von 100 Millionen Euro war Rechtsanwalt Nieding für die Anleihegläubiger im Rahmen der Sanierung ebenfalls erfolgreich tätig. Im aktuellen Insolvenzfall der PROKON Regenerative Energien GmbH mit 75.000 betroffenen Genussrechtsinhabern und 1,4 Milliarden EUR Gesamtanlagesumme vertritt Rechtsanwalt Nieding ebenfalls die Interessen der geschädigten Genussrechtsinhaber als Mitglied des Gläubigerausschusses.

Pressekontakt:
newskontor – Agentur für Kommunikation
Marco Cabras Tel.: 02102/30969-22
marco.cabrasnewskontor.de

Quelle: Newskontor / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Newskontor
Ansprechpartner: Newskontor
Straße: Düsseldorfer Str. 23
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 492102309690
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Die Abzocke-Republik - Schwerpunktthema der Zeitschrift NeueNachricht (Winterausgabe) - Wider die organisierte Unverantwortlichkeit, für eine Gesellschaft der Eigenverantwortung

von Ansgar lange Bonn - Steigende Sozialbeiträge, höhere Mehrwehrsteuern, immer höher Abgaben auf Energie, die Aufzählung könnte fortgesetzt werden. Die Umverteilung durch den Staat ist nach wie vor auf einem hohen Niveau. Da kann es nicht verwundern, ...
Deutsche müssen sich auf Abgabenerhöhungen und Leistungskürzungen einstellen – Eigenverantwortung muss an die Stelle von staatlicher Daseinsvorsorge treten

Bonn – „Die Deutschen müssen sich auf eine lange Gratwanderung zwischen Abgabenerhöhungen und Leistungskürzungen einstellen“, erklärte Adrian Ottnad, Wissenschaftler am IWG Bonn http://www.iwg-bonn.de anlässlich der Vorstellung seiner Studie „Steigende ...
Gesundheitswirtschaft und Eigenverantwortung als Zukunftschance

Kein Thema wird so kontrovers und emotional diskutiert wie das Gesundheitswesen. Demographischer Wandel und damit steigende Kosten im Gesundheitssystem http://de.wikipedia.org/wiki/Gesundheitswesen stellen hohe Anforderungen an Politik, Wirtschaft und ...
Eigenverantwortung im Entwicklungsprozess der Globalisierung

Albert Metzler, Trainer der neuen Generation, Düsseldorf Welchen hohen Stellenwert Verantwortung in unserer heutigen Gesellschaft hat, konnte der Philosoph Hans Jonas mit seinem Buch „Das Prinzip Verantwortung“ bereits im Jahre 1979 sehr weitsichtig ...
Nicht nachlässig sein bei Nachsorge und Reha

Reha-Tag 2009 am 12. September Wo der Wirkungskreis des Arztes sein Ende hat, fängt die Eigenverantwortung des Patienten an. „Unsere Operation macht 50 Prozent des Erfolgs aus und die anderen 50 Prozent stecken in der Nachbehandlung“, sagt der Arzt PD ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Rena GmbH: Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung ist gestellt ' (Stand 02.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 90 Pressetexte 4533 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Rena GmbH: Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung ist gestellt wurde bisher 59 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 27.03.2014 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Rena GmbH: Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung ist gestellt '


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Rena GmbH: Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung ist gestellt '


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.