pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von 100 prozent erneuerbar stiftung

Ohne Bü;rgerbeteiligung keine Energiewende

Ohne Bü;rgerbeteiligung Energiewende


Partizipationsexperte Renn: „Beteiligung ist kein nice to have – sie ist eine notwendige Bedingung für eine erfolgreiche Energiewende.“

Partizipationsexperte Renn: „Beteiligung ist kein nice to have – sie ist eine notwendige Bedingung für eine erfolgreiche Energiewende.“

Stuttgart/Berlin, 24. Juli 2014.
Ist ein gefördertes Mitspracherecht an der Gestaltung der Energiewende das Allheilmittel, um Bedenken zu beseitigen und Konflikte zu schlichten? „Natürlich nicht, aber ohne Beteiligung wird es viel schwieriger, weil sich Menschen in der Gestaltung Ihrer eigenen Lebenswelt ungern übergangen fühlen. Wenn man Änderungen einführen will, müssen diese zumindest toleriert, wenn nicht sogar positiv aufgenommen werden. Zur Akzeptanz von Veränderungen gehören vier Bedingungen: Einsicht in die Notwendigkeit; Nutzen für einen selbst oder für andere, die man wert schätzt; Erweiterung statt Verengung des Freiheitsspielraumes und emotionale Bindung. Voraussetzung ist natürlich auch, dass die Risiken für Umwelt und Gesundheit als akzeptabel gelten. Gerade der Erhalt des Freiheitsspielraumes und die Möglichkeit der emotionalen Identifikation kann durch eine offene Bürgerbeteiligung konstruktiv angesprochen werden,“ sagt Prof. Dr. Ortwin Renn, Professor für Umwelt- und Techniksoziologie sowie für Diskursanalyse und Mediation an der Universität Stuttgart. Nun liegt es also an den Vorhabenträgern, rechtzeitig, klug und transparent mit Anwohnern und Interessierten zu kommunizieren. Gibt es dazu Trends oder konkrete Bausteine, die genutzt werden können? „Ja, inzwischen liegen hier schon viele Erfahrungen mit Projekten und Beteiligungsformaten vor. Wichtig ist, dass man bei der Beteiligung zwischen den Ebenen der Politik (etwa Gemeinderat, Verwaltung, Behörde), Stakeholder (organisierte Gruppen wie die IHK oder der BUND) und betroffenen Bürgerinnen und Bürger differenziert und dafür maßgeschneiderte Beteiligungsformate einsetzt. Ein Rezeptbuch kann es nicht geben, aber es gibt theoretisch fundierte und empirisch bestätige Erkenntnisse über die Gelingensbedingungen von Beteiligung,“ so Renn weiter.

Diese Aspekte werden in dem PRAXISTRAINING BÜRGERBETEILIGUNG UND ENERGIEWENDE für Planer, Kommunalvertreter und Bürgerverbände diskutiert und bearbeitet. In verschiedenen Workshops und Vorträgen lernen die Teilnehmer, wie Beteiligungsverfahren geplant, durchgeführt und dokumentiert werden. Rollen- und Planspiele ermöglichen den Einblick in die verschiedenen Perspektiven und Meinungen lokaler Akteure. Eine Exkursion macht das Erlernte vor Ort greifbar.

Das Praxistraining findet an fünf Terminen im September und Oktober in zwei Modulen statt. Der Veranstaltungsort ist das Kongresszentrum und das Internationale Wissenschaftsforum in Heidelberg. Veranstalter ist die 100 prozent erneuerbar stiftung unter Mitarbeit der Universität Stuttgart, dem Forschungszentrum Zirius, der Dialogik gemeinnützigen GmbH und der SRL (Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung). Die Teilnahmegebühr beträgt 850 Euro, ermäßigt 750 Euro. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit:


PRAXISTRAINING BÜRGERBETEILIGUNG UND ENERGIEWENDE
Grundlagen erfahren, Kompetenz trainieren, Perspektivwechsel erleben

Termine
Modul 1: 22. bis 24. September 2014
Modul 2: 6. bis 7. Oktober 2014

Ort
Modul 1:
Kongresshaus Heidelberg, Neckarstaden 24, 69117 Heidelberg
Modul 2:
Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg, Hauptstraße 242, 69117 Heidelberg



Zielgruppen
Akteure, die sich mit Fragen und Prozessen der Bürgerbeteiligung befassen, insbesondere aus:
• Abteilungen und Referaten kommunaler und regionaler Behörden
• Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien
• Regionalverbänden
• Planungsverbänden
• regionalen Umweltverbänden
• Bürgerinitiativen
• regionalen Energieagenturen und Energiegenossenschaften

Kosten
850 EUR inkl. MwSt.
750 EUR inkl. MwSt. für Teilnehmer von Projektpartnern und für Teilnehmer, die ihren überwiegenden Arbeitsschwerpunkt in zivilgesellschaftlichen Organisationen haben

Veranstalter
100 prozent erneuerbar stiftung
www.100-prozent-erneuerbar.de

Kooperationspartner
Universität Stuttgart
www.uni-stuttgart.de
Zirius
www.zirius.eu
Dialogik gGmbH
www.dialogik-expert.de
SRL (Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung)
www.srl.de


Quelle: 100 prozent erneuerbar stiftung / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: 100 prozent erneuerbar stiftung
Ansprechpartner: Anatol Itten
Straße: Albrechtstraße 22
Stadt: -
Land: Deutschland

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr

Neues Betriebsleitsystem verwendet Digitalfunk Frankfurt am Main, 9. Juni 2005. - T-Systems hat für Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein neues rechner­gestütztes Betriebsleitsystem (RBL) entwickelt. Es ist speziell ...
Hyperwave stellt sich dem direkten Vergleich im Dokumentenmanagement

Tagung von BARC und Computerwoche zeigt Strategien und Lösungen führender Hersteller München, 10. Juni 2005. Mit einem herausragenden Ergebnis schnitt die Lösung von Hyperwave in der diesjährigen BARC Studie zu Dokumentenmanagement ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
eco-Verband zeichnet Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting aus

Berlin/Köln/Wiesbaden, 10. Juni 2005 - Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. hat die beiden Unternehmer Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting in Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte auf ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Ohne Bü;rgerbeteiligung keine Energiewende' (Stand 12.01.2019


Insgesammt wurden alle 2 Pressetexte 664 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Ohne Bü;rgerbeteiligung keine Energiewende wurde bisher 186 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt" und "Medien und PR". Die aktuellste Meldung wurde am 24.07.2014 - 15:18 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Ohne Bü;rgerbeteiligung keine Energiewende'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Ohne Bü;rgerbeteiligung keine Energiewende'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.