pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von Smart Skript - Fachkommunikation für Architektur und Energie

Aktuelles aus Forschung und Betrieb: 27. Deutscher Flammentag

Aktuelles Forschung Betrieb: 27. Deutscher Flammentag


DÜSSELDORF, 30. JUNI 2015. Neue Erkenntnisse rund um "Verbrennung und Feuerung" stehen am 16. und 17. September auf dem 27. Deutschen Flammentag an der Technischen Universität Clausthal im Mittelpunkt. Denn im Gegensatz zur Nutzung volatiler erneuerbarer Quellen erlaubt das Verbrennen eine kontinuierliche Energieerzeugung und ist deshalb wichtiger Teil der industriellen Produktion und der Energiegewinnung in Großkraftwerken.

Rund 60 Vorträge und eine begleitende Fachausstellung beschäftigen sich umfassend mit den aktuellen Technologien und Innovationen auf diesem Gebiet. Dazu zählen Themen wie Effizienz, Schadstoffminderung und die Entwicklung neuer Verfahren bei der technischen Verbrennung. Demgemäß ist die diesjährige Tagung vor allem auf Fragen der zeitgemäßen, kontrollierten Optimierung ausgerichtet: Wie gelingt beim Einsatz von Biomasse - auch mit minderwertigen Materialien - eine emissionsreduzierte Verbrennung? Wie kann beim Oxyfuel-Verfahren nach wie vor eine besonders hohe Flammentemperatur bei gleichzeitiger Abscheidung von möglichst reinem, kondensiertem CO2 zur Speicherung erreicht werden? Wie kann eine Verbrennung möglichst vollständig ablaufen, so dass kaum Rückstände bleiben?

Die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung informiert Experten aus Unternehmen und Wissenschaft über entsprechende Verfahren und Verbesserungsmöglichkeiten. Die fachliche Leitung des Flammentags 2015 in Clausthal-Zellerfeld hat Professor Dr.-Ing. habil. Klaus Görner von der Universität Duisburg Essen inne. Die Organisation vor Ort übernimmt Professor Dr.-Ing. Roman Weber von der Technischen Universität Clausthal. Veranstalter ist das VDI Wissensforum in Zusammenarbeit mit der Deutschen Sektion des Combustion Institute, der Deutschen Vereinigung für Verbrennungsforschung e.V. und der VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU).

Traditionell werden auf dieser Tagung die aktuellen Ergebnisse auf dem Gebiet der Verbrennung und Feuerungen präsentiert. Dabei richtet sich der Blick auf sämtliche dazugehörigen Aspekte in technischen Anlagen: Großfeuerungen, Entwicklungen zu Prozessfeuerungen und thermischen Behandlungen, Messtechnik und experimentelle Grundlagenuntersuchungen, mathematische Modellierung sowie die Simulation der Verbrennungsprozesse. Ganz konkret geht es am 27. Deutschen Flammentag um:

• Optimierungen der Kraftwerksfeuerungen für eine effektive Verbrennung und Minderung der Emissionen
• Mitverbrennung biogener Stoffe und Biomassenutzung zur Verbesserung der CO2-Bilanzen
• Effektivitätssteigerung der Verbrennung in Motoren und Gasturbinen für bessere Wirkungsgrade
• Einsatz neuer und verbesserter Messverfahren für mehr Prozessverständnis und -kontrolle
• Simulation der Verbrennungsabläufe zur Erschließung zusätzlicher Potenziale.

Hierzu stellen Wissenschaftler neue Ergebnisse der Grundlagenforschung vor. Im Gegenzug haben Experten aus dem privaten und öffentlichen Sektor Gelegenheit, Anstöße für praxisnahe Forschungen zu geben. Bei den bisherigen Flammentagen trafen sich regelmäßig mehr als 200 Teilnehmer aus Industrie und Hochschule zu Fachvorträgen, Posterpräsentationen und Fachgesprächen, um den Wissenstransfer zu den neuen Betriebs- und Forschungsergebnissen auf dem Gebiet der Verbrennung und Feuerungen voran zu bringen.

Nähere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter:
www.vdi.de/flammentag


Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Stefanie Tillmanns, Marketing Managerin
Tel.: +49 211 6214-329, Fax +49 211 621497-329, E-Mail: tillmannsvdi.de
VDI Wissensforum GmbH, VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf, www.vdi-wissensforum.de

Joachim Schmalenberg, Produktmanager
Tel.: +49 211 6214-406, Fax +49 211 621497-406, E-Mail: schmalenbergvdi.de
VDI Wissensforum GmbH, VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf, www.vdi-wissensforum.de



Über das VDI Wissensforum
Als ein führender Weiterbildungsspezialist vermittelt das VDI Wissensforum Wissen aus fast allen Technikdisziplinen und den wichtigsten außerfachlichen Gebieten. Dabei wird großer Wert auf Nachhaltigkeit und Praxisrelevanz gelegt. Zusammen mit einem großen Experten-Netzwerk bewegt sich das Wissensforum stets am Puls der Zeit.
www.vdi-wissensforum.de

Über die Deutsche Sektion des Combustion Institute
Das Combustion Institute mit Sitz in Pittsburgh ist eine wissenschaftliche Non-Profit Gesellschaft, die Mitglieder aus 24 Ländern der Welt aufweist. Hauptanliegen ist, die Forschung im Bereich der Verbrennungstechnik voran zu bringen und deren Ergebnisse bekannt zu machen. Dies geschieht zum Beispiel durch den oben genannten Flammentag oder das gesellschaftseigene Fachjournal.
www.combustioninstitute.de/institut_de.html

Über die Deutsche Vereinigung für Verbrennungsforschung e.V. (DVV)
Die DVV ist eine Interessenvereinigung von Industrieunternehmen und Fachverbänden. Sie will den Wissensaustausch zur Verbrennungsforschung intensivieren - sowohl zwischen Industrie und Hochschulen als auch zwischen deutschen und internationalen Forschungsstellen. Sie ist die deutsche Vertretung im weltweiten Netzwerk der International Flame Research Foundation.
www.dvv.uni-duisburg-essen.de/index.html

Über die VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU)
Die VDI-GEU betreut in vier Fachbereichen und zahlreichen Fachausschüssen und Arbeitsgremien etwa 25400 Ingenieure und Naturwissenschaftler zu Sicherheit und Management, Ressourcenmanagement, Energiewandlung und -anwendung, Strategische Energie- und Umweltfragen - darüber hinaus in Themen der Luftreinhaltung und Lärmminderung.
www.vdi.de/technik/fachthemen/energie-und-umwelt/


Quelle: Smart Skript - Fachkommunikation für Architektur und Energie / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Smart Skript - Fachkommunikation für Architektur und Energie
Ansprechpartner: Bettina Gehbauer-Schumacher
Straße: Donaustraße 7
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 06155 / 667708
Mobil: 06155 / 667978
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

VDI , Verbrennung , Verfeuerung , Biomasse , Kraftwerke
Energieerzeugung , Energiegewinnung , Forschung


Ähnliche Pressemeldungen

National Geographic Deutschland und Bayer legen Forschungsfonds auf: Innovative Ideen zum Schutz des Trinkwassers

Fördergelder in Höhe von 250.000 Euro / Einzigartige Gründungsidee der NATIONAL GEOGRAPHIC Society kommt nach Deutschland / Bundesministerium für Bildung und Forschung begrüßt die InitiativeHamburg/Leverkusen, 13. Juni ...
Meyer-Krahmer: "Optische Technologien Paradebeispiel, wie aus Forschung Arbeitsplätze entstehen"

BMBF-Staatssekretär eröffnet Messe "Laser 2005. World of Photonics" in München"Die Optischen Technologien sind ein Paradebeispiel dafür, wie aus Forschung Arbeitsplätze entstehen. Bereits heute arbeiten in Deutschland rund 110.000 ...
Stammzellen - Durchbruch in der Stammzellenforschung

Erstmals in Australien haben Wissenschaftler aus bestehenden embryonalen Stammzellen drei Zellklone entwickelt. Der wissenschaftliche Durchbruch, erzielt von Forschern der in Sydney gelegenen University of New South Wales (UNSW), könnte zu neuen ...
Kanzler für Stammzellenforschung - aber ohne Folgen

BERLIN. Zur Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität Göttingen an Bundeskanzler Gerhard Schröder erklärt die forschungspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Ulrike FLACH: Was der Bundeskanzler Gerhard Schröder ...
Müller: Keine schrankenlose Stammzellenforschung

"EU-Förderung nur für ethisch vertretbare Forschungsvorhaben" München, 14. Juni 2005 - Gegen eine schrankenlose Stammzellenforschung sprach sich heute Bayerns Gesundheitsstaatssekretärin Emilia Müller in Brüssel aus. "Es ...

Pressedownloads zu dieser Meldung



DOWNLOAD
Titel: Pressemitteilung
Dateiname: 20150627113409_PM Flammentag, gilt.pdf
Größe: 46143MB
Bisherige Downloads: 4

DOWNLOAD
Titel: Bild 1
Dateiname: 20150627113649_Bild1 small.jpg
Größe: 1204286MB
Bisherige Downloads: 9

DOWNLOAD
Titel: Programm
Dateiname: 20150627114935_Programm Flammentag.pdf
Größe: 313673MB
Bisherige Downloads: 4

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Aktuelles aus Forschung und Betrieb: 27. Deutscher Flammentag' (Stand 24.08.2015 )


Insgesammt wurden alle 13 Pressetexte 2008 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Aktuelles aus Forschung und Betrieb: 27. Deutscher Flammentag wurde bisher 162 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen" und "Energie und Umwelt". Die aktuellste Meldung wurde am 23.07.2015 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Aktuelles aus Forschung und Betrieb: 27. Deutscher Flammentag'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Aktuelles aus Forschung und Betrieb: 27. Deutscher Flammentag'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.