pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Press & More GmbH

Für Veränderung ist eiserner Wille und ein gutes Team notwendig

Für Veränderung Wille Team


Wie können Zulieferer und Logistik-Dienstleister steigendem Kostendruck begegnen und ihre Unternehmen mithilfe von Lean Management-Prinzipien flexibler und leistungsfähiger machen? Diese Leitfragen standen im Mittelpunkt der vierten Vortrags– und Diskussionsveranstaltung „Experten im Dialog“, die am 1. und 2. Oktober im auf Lean Management-Wissen spezialisierten Impuls Trainingscenter in Köln stattfand. Anhand von Vorträgen, Erfahrungsberichten und praktischen Einheiten erhielten die rund 40 Teilnehmer, vor allem Geschäftsführer und Führungskräfte, einen guten Einblick, wie man Lean Management startet, welche positiven Effekte es bringt, aber auch, auf welche Schwierigkeiten man sich einstellen muss.

Bestandteil der zweitägigen Veranstaltung, die sich in der Branche sehr gut etabliert hat und jährlich mehr Teilnehmer anzieht, waren auch in diesem Jahr neben Präsentationen sogenannte Break Out Sessions, in denen die Teilnehmer anhand von Simulationen erfuhren, wie man Lean Management in der Logistik und Produktion anwenden kann. Zum Einsatz kamen hierzu Spielzeug-Lkws, Bausteine und Anweisungskarten, um eine typische Transportkette im Fahrzeugbau nachzustellen und zu erforschen, wie die Abläufe verbessert und auf die Realität übertragen werden können.

Hilfreiche Vorträge

Um zu zeigen, was mit Lean Management konkret verändert werden kann, nahmen Erfahrungsberichte, persönliche Projektbewertungen und der Austausch mit den Anwesenden viel Raum im Konferenzablauf ein. In seinem Einführungsvortrag ging Impuls Gesellschafter und Trainer Joachim Klesius zunächst auf die Frage ein: „Wie verändert man überhaupt etwas in einem Unternehmen?“. Anhand der Beispiele des Hochsprungs, der sich nach und nach vom Schersprung zum Fosbury-Flop weiterentwickelte sowie der Entwicklung von der Kerze bis zum heute aktuellen Laserlicht im Kfz betonte er, dass Erfolg nicht Zufall, sondern eine Frage des stetigen Ausprobierens und des ständigen Weiterentwickelns sei. Die Unternehmen müssten jedoch ihre Mitarbeiter motivieren, sich ständig dem Wechsel zu stellen und gemeinsam und im Team Ideen zu entwickeln. Die im Impuls Trainingscenter vorhandenen Angebote und Simulationsangebote, so Klesius, seien dazu, sowohl was die Methoden- als auch die Führungskompetenz angehe, ideal.



Absoluter Wille zur Veränderung

Unter dem Titel „Aller Anfang ist schwer. Wie überwinde ich den Beharrungszustand“ berichtete Ralph Rumberg, CEO KOKI TECHNIK Transmission Systems GmbH, Niederwürschnitz, über seine Erfahrungen mit Change Prozessen. Der Geschäftsführer forderte auf, zunächst sehr akkurat zu analysieren, in welchem Status die Organisation konkret stehe. Als Basis hierzu könne das Modell vom Change House dienen, in dem es ein Zimmer der Zufriedenheit, der Verweigerung, der Verwirrung und der Erneuerung gebe. „Aus den Formulierungen der Beteiligten“, so Rumberg wörtlich, „lässt sich häufig gut ableiten, in welchem Zimmer man gerade steht und wohin man die Menschen bewegen muss.“ Sei der Ist-Zustand erkannt, wäre es dann notwendig, einen „eisernen Willen zu entwickeln, etwas zu verändern“, den Menschen eine Vision zu geben und ein motiviertes Team zu schaffen.

Positive Effekte durch Lean Management
„Vom Logistiker zum Systemdienstleister“ lautete der Vortrag von Dr. Christian Huber, Leiter Consulting, Lean Programm & Qualitätsmanagement bei der Herrenberger LGI Logistics Group International GmbH. Er erläuterte darin, wie es dem Unternehmen seit 2011 gelingt, die Prozesse schlanker und die vorhandenen Logistikangebote anspruchsvoller und damit attraktiver, besonders für Groß-Kunden, zu machen. „Wir haben bei der Umsetzung festgestellt“, so Huber unter anderem, „dass es häufig besser ist, nicht die großen Abläufe in den Mittelpunkt zu stellen, sondern über kleine Projekte nach vorne zu kommen.“

Gute Erfahrungen nach fünf Jahren Lean Management

Dr. Timo Bartsch, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH, beschrieb die Schritte, die das Unternehmen geht, um in der Produktion stabiler, besser und flexibler zu werden. Bartsch, der beim Motoren- und Getriebeteileproduzenten für IT und Organisation zuständig ist, nannte die Zusammenführung der Prozessketten, die wertstromorientierte Fabrikplanung, die Moderation und Unterstützung der Projektteams durch das Impuls Trainingscenter, die Konzentration des Materialflusses sowie die klare Quantitätsverantwortung durch Konzentration der Fertigungsbereiche wichtige Schritte, um die 2010 gesetzten Ziele zu erreichen.

Hoher Energielevel

Dr. Christian Reuter, COO bei der HOERBIGER Antriebstechnik GmbH in Oberstenfeld, stellte in seiner Präsentation „Lean Leadership“ schließlich persönliche Erfahrungen mit dem Thema vor und betonte dabei, dass Lean nachhaltig die Art und Weise des Denkens, Redens, Sehens, Handelns und Reagierens im Unternehmen verändere. Um diese Entwicklungen zu steuern und zu führen, müsse es einen Top- Down-Ansatz geben und beim Management müssten die Fähigkeiten vorhanden sein, zuzuhören, zu moderieren und zu honorieren. Wichtig sei außerdem ein hohes Energielevel bei den Verantwortlichen.


Über das Impuls Trainingscenter
Das Impuls Trainingscenter wurde 2011 in Köln gegründet. Eingerichtet in einer ehemaligen Produktionshalle ist sein Ziel, Wissen und Erfahrungen rund um das Thema Lean Management an Führungskräfte, aber auch an Mitarbeiter, zu vermitteln. Im Unterschied zu anderen Einrichtungen setzen die Macher dabei weniger auf Frontalunterricht und Theorie, sondern auf das Prinzip des Ausprobierens, Begreifens und Fühlens. Konkret heißt das: Die Teilnehmer werden zunächst anhand von Simulationen und mit Spielelementen nachgestellten Abläufen in die Thematik eingeführt, nach ihren speziellen Erfahrungen befragt und an-schließend gebeten, eigenständig Verbesserungen und Optimierungen herbeizuführen. Die in der Simulation erarbeiteten Wege werden dann später in der Praxis umgesetzt. In Absprache mit den Kunden werden die Trainings auch in den Unternehmen selbst umgesetzt beziehungsweise Trainer ausgebildet.



Quelle: Press & More GmbH / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Press & More GmbH
Ansprechpartner: Jürgen Rönsch
Straße: An den Loddenbüschen 95
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 0251-8991854
Fax: 0251-8991112

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Training , Führung , Management , Impuls , Leadership
Lean , Köln , Manager , Führungskraft , Seminar


Ähnliche Pressemeldungen

Qualifizierung im Call Center: Neues Personalentwicklungskonzept für Führungskräfte

Das bundesweit einzigartige Weiterbildungsstudium Communication Center Management (CCM) der Hochschule Bremerhaven startet am 19. Mai 2006. Das Studium bildet Führungskräfte der Call Center Branche durch praxisorientierte und zugleich theoretisch gesicherte ...
Mehr Erfolg mit NeuLernen – Trainingsprogramm der Kirch Personalberatung für Fach- und Führungskräfte

Bonn/Köln – Die heutige Arbeitsgesellschaft erfordert lebenslanges Lernen. Dies gilt für alle Altersstufen und alle Hierarchien. Marc Emde, Mitglied der Geschäftsleitung der Kirch Personalberatung in Köln http://www.kirchconsult.de, hat ein Konzept erarbeitet, ...
Radtrikot gegen Doping: Clean is cool!

"clean is cool" heißt die positive Radtrikot-Botschaft im Kampf gegen Doping im Hochleistungssport, mit der jetzt auch der unbelastete Freizeit- und Breitenradsportler eindeutig Stellung beziehen kann. Radsportversender Bike o’bello (www.bobshop.de) ...
KESSEL-Kleinkläranlage INNO-CLEAN jetzt mit DIBt-Prüfzeichen

Separate Zulassungen für jede Reinigungsstufe senken Wartungs- und Betriebskosten (Lenting, 3. Mai 2007) Der bayerische Entwässerungsspezialist KESSEL hat jetzt die Zulassung des Deutschen Institutes für Bautechnik (DIBt) für die Kleinkläranlage INNO-CLEAN ...
styleandcareer sorgt für stilsichere Garderobe

Horror Einkaufen. Die neue Garderobe passt nicht. Der Blazer ist zu gross, das Hemd in der falschen Farbe, die Krawatte aus einer anderen Epoche. Einkaufen ist nicht jedermanns Sache. Der Weg in die besten Boutiquen der Stadt ist nicht immer die Lösung. ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Für Veränderung ist eiserner Wille und ein gutes Team notwendig' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 238 Pressetexte 601168 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Für Veränderung ist eiserner Wille und ein gutes Team notwendig wurde bisher 732 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Reisen", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes", "Versicherungen" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 17.07.2018 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Für Veränderung ist eiserner Wille und ein gutes Team notwendig'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Für Veränderung ist eiserner Wille und ein gutes Team notwendig'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.