pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB

Informationen zu betrügerischen Überweisungen/Phishing

Informationen Überweisungen/Phishing


München, 13.01.2016: Immer wieder werden Bankkunden Opfer von betrügerischen Überweisungen und Phishing. Oft können Bankkunden ihr Geld jedoch wieder von der Bank zurückfordern.

Bei betrügerischen Überweisungen bzw. Phishing nutzen Betrüger das TAN-System der Onlinebankingportale der Banken aus und überweisen Gelder ohne Wissen der Kunden auf andere Konten. Die Verbraucher merken meist erst später anhand ihrer Kontoauszüge, dass Überweisungen ohne ihren Auftrag ausgeführt wurden.

Grundsätzlich gilt, dass der Kunde im Falle eines nicht autorisierten Zahlungsvorgangs den ohne sein Wissen abgebuchten Betrag von der Bank zurückfordern kann, so Rechtsanwalt Christoph Schneider von der auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Standorten in München und Berlin. Daneben kann die Bank im Einzelfall auch deswegen haften, wenn sie ein unsicheres Online-Überweisungssystem zur Verfügung gestellt hat oder nach Meldung des Betrugsverdachts nicht gleich reagiert und die Überweisung deswegen nicht mehr verhindert, so Rechtsanwalt Schneider weiter.

In einem vergleichbaren Fall wurde beispielsweise im letzten Jahr in einem von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte geführten Verfahren vor dem Amtsgericht Berlin Mitte mit der Sparda Bank Berlin eG ein Vergleich geschlossen. Danach bekam die von einer betrügerischen Überweisung betroffene Kundin knapp 87% der Schadenssumme erstattet.

Die CLLB Rechtsanwälte raten daher allen betroffenen Bankkunden, im Fall von betrügerischen Überweisungen oder Phishing ihre Ansprüche von einer auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei überprüfen zu lassen.


Quelle: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB
Ansprechpartner: RA István Cocron
Straße: Liebigstraße 21
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 089/552 999 50
Mobil: 089/552 999 90
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Überweisung , Überweisungen , Phishing , Konto , Tan-System
Onlinebanking


Ähnliche Pressemeldungen

Recht auf Girokonto auch für Insolvente – Urteil des Landgerichts Bremen jetzt im Volltext auf akademie.de

Berlin, den 08. August 2005 - Wegen Kontopfändung, Schufaeintrag oder Insolvenz wird vielen aus den drei Millionen überschuldeten Haushalten das Girokonto gekündigt oder ein neues Konto verweigert. So ergab eine aktuelle Umfrage der Schuldnerberatungsstellen ...
„Der Kampf ums Girokonto – Gewinnanleitung für Verbraucher“ –

"Der Kampf ums Girokonto – Gewinnanleitung für Verbraucher" – kostenloser Online-Kurs auf akademie.de (05.07.2005) Girokonto gekündigt wegen Kontopfändung? Kein neues Konto wegen Schufa-Eintrag? Die meisten Verbraucher wissen nicht, ...
Rendite deutlich über dem Markt - Neues Kapitalanlageprodukt mit monatlicher Verfügbarkeit: Generali SELEKTA®RenditeKonto

.München, 19. September 2005"Viele Kunden mit ablaufenden Lebensversicherungen wollen sich nicht sofort auf eine lebenslange Rente festlegen, sondern die Ablaufleistung zunächst parken", so Generali Vertriebsvorstand Karl Pfister bei der Vorstellung ...
akademie.de warnt vor Vermittlern von „Kreditkarte oder Konto ohne Schufa“

Ein neuer kostenloser Online-Ratgeber von akademie.de warnt vor Vermittlern im Internet, die gegen Honorare bis über 1.000 Euro ein Konto oder eine Kreditkarte ohne Schufa versprechen. Vielen Überschuldeten wird in Deutschland nach Kontopfändungen ...
Müller: "Konto Knochenmasse" rechzeitig füllen

Viel Bewegung und kalziumreiche Ernährung schon in der Kindheit und Jugend können ein Leben lang wirksam vor Osteoporose schützen. Daran erinnerte Gesundheits-Staatssekretärin Emilia Müller heute anlässlich des Welt-Osteoporose ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Informationen zu betrügerischen Überweisungen/Phishing' (Stand 02.01.2019


Insgesammt wurden alle 494 Pressetexte 127922 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Informationen zu betrügerischen Überweisungen/Phishing wurde bisher 725 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Verschiedenes", "Versicherungen" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 11.05.2019 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Informationen zu betrügerischen Überweisungen/Phishing'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Informationen zu betrügerischen Überweisungen/Phishing'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.