pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB

Informationen zu betrügerischen Überweisungen/Phishing

Informationen Überweisungen/Phishing


München, 13.01.2016: Immer wieder werden Bankkunden Opfer von betrügerischen Überweisungen und Phishing. Oft können Bankkunden ihr Geld jedoch wieder von der Bank zurückfordern.

Bei betrügerischen Überweisungen bzw. Phishing nutzen Betrüger das TAN-System der Onlinebankingportale der Banken aus und überweisen Gelder ohne Wissen der Kunden auf andere Konten. Die Verbraucher merken meist erst später anhand ihrer Kontoauszüge, dass Überweisungen ohne ihren Auftrag ausgeführt wurden.

Grundsätzlich gilt, dass der Kunde im Falle eines nicht autorisierten Zahlungsvorgangs den ohne sein Wissen abgebuchten Betrag von der Bank zurückfordern kann, so Rechtsanwalt Christoph Schneider von der auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Standorten in München und Berlin. Daneben kann die Bank im Einzelfall auch deswegen haften, wenn sie ein unsicheres Online-Überweisungssystem zur Verfügung gestellt hat oder nach Meldung des Betrugsverdachts nicht gleich reagiert und die Überweisung deswegen nicht mehr verhindert, so Rechtsanwalt Schneider weiter.

In einem vergleichbaren Fall wurde beispielsweise im letzten Jahr in einem von der Kanzlei CLLB Rechtsanwälte geführten Verfahren vor dem Amtsgericht Berlin Mitte mit der Sparda Bank Berlin eG ein Vergleich geschlossen. Danach bekam die von einer betrügerischen Überweisung betroffene Kundin knapp 87% der Schadenssumme erstattet.

Die CLLB Rechtsanwälte raten daher allen betroffenen Bankkunden, im Fall von betrügerischen Überweisungen oder Phishing ihre Ansprüche von einer auf Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei überprüfen zu lassen.


Quelle: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB
Ansprechpartner: RA István Cocron
Straße: Liebigstraße 21
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 089/552 999 50
Mobil: 089/552 999 90
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Überweisung , Überweisungen , Phishing , Konto , Tan-System
Onlinebanking


Ähnliche Pressemeldungen

Wie tätigt man am besten Überweisungen von Deutschland nach China?

Bei vielen unserer Kunden kommt öfters einmal die Frage auf, wie man am besten Überweisungen von Deutschland nach China tätigt. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen in diesem Artikel erklären, wie die manchmal doch recht komplizierte Überweisung vonstatten ...
Startnext.de löst das Transaktionskosten-Problem bei Internetzahlungen mit FidorPay und Überweisungen

Denis Bartelt, Gründer von Startnext: "Die Erfahrungen aus der Anfangsphase haben gezeigt, dass die Bereitschaft der Community Kulturprojekte mit Geld zu unterstützen auch in Deutschland vorhanden ist. Ein wesentliches Hindernis sind die bisherigen Bezahlsysteme ...
Methoden für Überweisungen ins Ausland

Was sind Devisen? Devisen sind ausländische Zahlungsmittel und bezeichnen eigentlich unbares Geld, wobei fremdes Bargeld in der Umgangssprache trotzdem oft Reisedevisen genannt wird. Geldwechselkurs Der Geldwechsel-oder Devisenkurs ist der Preis, zu ...
SlimPay nutzt Axway zur Bereitstellung von SEPA-Überweisungen und -Lastschriften

Frankfurt am Main, 21. September 2012. Zur Vorbereitung auf die SEPA-Anforderungen (Single Euro Payments Area) sowie zur Unterstützung von Unternehmen und Onlinehändlern bei der SEPA-Implementierung hat Axway (NYSE Euronext: AXW.PA) SlimPay, einen unabhängigen ...
Die höchsten Zinsen für Tagesgeld und Festgeld im November 2005 - die meisten Kontoinhaber verlieren inflationsbedingt wegen Brosamen-Zinsen Geld

Die höchsten Zinsen für Tagesgeld und Festgeld im November 2005 - die meisten Deutschen verlieren wegen Brosamen-Zinsen unter der Inflationsrate derzeit real Geld.Berlin, 02.11.2005 - Aktuell liegt die Inflationsrate in Deutschland bei 2,5%. ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Informationen zu betrügerischen Überweisungen/Phishing' (Stand 14.01.2016 )


Insgesammt wurden alle 373 Pressetexte 88276 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Informationen zu betrügerischen Überweisungen/Phishing wurde bisher 1 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Versicherungen" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 14.01.2016 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Informationen zu betrügerischen Überweisungen/Phishing'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Informationen zu betrügerischen Überweisungen/Phishing'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.