pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Highspeed UMTS: Mit HSDPA-Technologie bringt T-Mobile die mobile Datenübertragung auf DSL-Geschwindigkeit

Highspeed UMTS: Mit HSDPA-Technologie T-Mobile Datenübertragung DSL-Geschwindigkeit




Ab der CeBIT 2006 Bandbreiten von bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde im UMTS-Netz von T-MobilePilottests zu Highspeed UMTS starten im Herbst 2005Breitband für Laptops: Ab September 2005 bietet T-Mobile spezielle updatefähige Datenkarte für Highspeed UMTSBonn, 21. Juli 2005 - Für Privat- und Geschäftskunden von T-Mobile brechen festnetz-schnelle Zeiten an. Dank HSDPA-Technologie (HSDPA, High Speed Downlink Packet Access) profitieren sie von mehr Komfort und mehr Geschwindigkeit bei allen mobilen Anwendungen, zum Beispiel beim Surfen und Chatten, beim E-Mail Versand oder auch bei umfangreichen Downloads aus dem Inter- oder Intranet. Möglich macht das die innovative Übertragungstechnik HSDPA. Mit ihr werden im UMTS-Netz (Universal Mobile Telecommunica-tions System) von T-Mobile schon bald Daten mit einer Bandbreite von bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde transportiert. T-Mobile testet in den kommenden Monaten Highspeed UMTS unter realen Bedingungen. Der Startschuss für die kommerzielle Nutzung fällt zur CeBIT 2006. Ab dann wird HSDPA überall dort verfügbar sein, wo T-Mobile bereits UMTS-Versorgung bietet.

Mit HSDPA von T-Mobile erreichen der Internetzugriff und die Datenübertragung per Mobilfunk ein vergleichbares Tempo wie im Festnetz über DSL-Anschlüsse (DSL, Digital Subscriber Line). "Mit HSDPA machen wir Highspeed UMTS möglich und unterstreichen damit erneut unsere Rolle als Innovationsführer im Mobilfunkmarkt", sagt Joachim Horn, Geschäftsführer Technik T-Mobile Deutschland. "Unser Ziel ist es, Kunden an ihrem jeweiligen Standort die schnellstmögliche mobile Übertragungstechnik zur Verfügung zu stellen. HSDPA ist hierbei ein wichtiger Baustein und erweitert unser bestehendes Angebot mit den Technologien GPRS, UMTS und W-LAN. T-Mobile bietet in Deutschland schon heute an rund 5.000 HotSpot Standorten W-LAN und zukünftig zusätzlich in vielen Regionen Highspeed UMTS."

Entscheidender Vorteil der HSDPA-Technologie: Sie steigert die verfügbare Bandbreite bei der Datenübertragung im UMTS-Netz fast um den Faktor 5 von 384 Kilobit auf bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde. In Zukunft werden diese Geschwindigkeiten dann Zug um Zug bis auf 7,2 Megabit pro Sekunde weiter gesteigert. Damit ist HSDPA schneller als viele DSL-Basisanschlüsse, erlaubt schnelle Zugriffe auch auf sehr komplexe Intranetanwendungen oder Internetseiten - und verkürzt noch einmal deutlich die Wartezeiten für den Seitenaufbau. Außerdem bietet HSDPA deutlich geringere Verzögerungszeiten, was vor allem bei dialogorientierten Anwendungen wie zum Beispiel Outlook oder zentralen Firmenanwendungen hilfreich ist. Dritter Vorteil von Highspeed UMTS ist, dass mit HSDPA deutlich mehr Benutzer als bisher gleichzeitig von höheren Geschwindigkeiten innerhalb einer Zelle profitieren können.

Um Highspeed UMTS bereitzustellen, stattet T-Mobile die UMTS-Basisstationen mit spezieller HSDPA-Software aus. Teilweise wechselt T-Mobile auch Hardware aus. Eine Reihe von T-Mobile Geschäftskunden werden ab Herbst 2005 in mehreren großen Städten im Rahmen von Pilotversuchen Highspeed UMTS testen. Ihre Erfahrungen fließen in die weitere Entwicklung des Angebots ein. Erlebbar wird die Zukunft der mobilen Datenkommunikation auch für weitere Kunden und Interessenten: Ab Herbst zeigen die T-Punkte auf dem Ku"Damm in Berlin und auf dem T-Mobile Campus in Bonn HSDPA-Demonstrationen. An ausgewählten Mobilfunkgeräten lassen sich dann dort für jeden Interessierten mobile Anwendungen testen - in HSDPA-Geschwindigkeit und mit Breitbandkomfort. Ab September 2005 vermarktet T-Mobile die erste HSDPA-updatefähige Laptop-Datenkarte, die natürlich auch schon im bisherigen UMTS-Netz nutzbar ist. Nach einem automatischen Firmware Update zum kommerziellen Start von Highspeed UMTS erschließen sich den Nutzern dann die neuen Möglichkeiten von HSDPA. Der Kunde kann somit schon im Herbst eine Datenkarte erwerben, die ihm Zukunftssicherheit in puncto HSDPA bietet.

 

Ansprechpartner für Journalisten:

T-Mobile Deutschland GmbHUnternehmenskommunikationLandgrabenweg 151D-53227 Bonn

Telefon: +49(0)228/936-31717Fax: +49(0)228/936-31719 mailto:presset-mobile.de

Presseportal im Internet:



Quelle: T-MOBILE DEUTSCHLAND GMBH / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Highspeed UMTS: Mit HSDPA-Technologie bringt T-Mobile die mobile Datenübertragung auf DSL-Geschwindigkeit

Ab der CeBIT 2006 Bandbreiten von bis zu 1,8 Megabit pro Sekunde im UMTS-Netz von T-MobilePilottests zu Highspeed UMTS starten im Herbst 2005Breitband für Laptops: Ab September 2005 bietet T-Mobile spezielle updatefähige Datenkarte für ...
T-Mobile bringt den FIFA Confederations Cup Germany 2005 aufs Handy

- Umfassende Informationen rund ums Fußball-Highlight in Bild und Text- Immer auf Ballhöhe mit MMS News, SMS News, einem t-zones Special und Live-Ticker- MMS News Paket mit allen Turniertoren der deutschen Mannschaft für nur 5,99 Euro- ...
Österreich: Allianz und ONE präsentieren mobilen ReiseGuide

Sommerzeit ist Reisezeit. Der neue Allianz ReiseGuide ist die praktische Urlaubshilfe am Handy. Mit ihm steht ungetrübten Urlaubsfreuden nichts mehr im Wege.Allianz Gruppe in OesterreichWien, 16. Juni 2005"Wie viel Bargeld soll ich einstecken?", ...
T-Mobile mit neuem komfortablen Angebot beim Mobile Banking

Bankgeschäfte mit StarMoney Mobile 2.0 schnell und einfach per Handy erledigen - Anwendung steht im In- und Ausland zur VerfügungKunden können StarMoney Mobile 2.0 jetzt 30 Tage ohne Extrakosten testenSommerzeit ist Urlaubszeit. Und gerade ...
DB Lounges: Aus "rail&mail" wird "HotSpot von T-Mobile"

T-Mobile übernimmt W-LAN-Service der Bahn / Ab Sommer drahtloser Internet-Zugang in 20 Bahnhöfen (Bonn/Berlin, 20. Juni 2005) T-Mobile übernimmt ab sofort den bisherigen Service "rail&mail" der Bahn in den DB Lounges. Alle zwölf ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Highspeed UMTS: Mit HSDPA-Technologie bringt T-Mobile die mobile Datenübertragung auf DSL-Geschwindigkeit' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113879283 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Highspeed UMTS: Mit HSDPA-Technologie bringt T-Mobile die mobile Datenübertragung auf DSL-Geschwindigkeit wurde bisher 11959 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Highspeed UMTS: Mit HSDPA-Technologie bringt T-Mobile die mobile Datenübertragung auf DSL-Geschwindigkeit'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Highspeed UMTS: Mit HSDPA-Technologie bringt T-Mobile die mobile Datenübertragung auf DSL-Geschwindigkeit'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.