pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB

Energiewert GmbH: Schneeballsystem?

Energiewert GmbH: Schneeballsystem?


Berlin 15.03.2015 - Die Energiewert GmbH bot Anlegern die Möglichkeit, sich über partiarische Darlehen an Solarenergieanlagen in Italien zu beteiligen. Partiarische Darlehen sind alles andere als eine sichere Kapitalanlage, da die für die Nutzung des Kapitals überlassenen Zinszahlungen an die Anleger gewinn- bzw. umsatzabhängig sind.

Das Geld, das die Anleger der Energiewert GmbH zur Verfügung stellten, sollte in besagte Solaranlagen, wie auch in Blockheizkraftwerke investiert werden. Im Internet mehren sich die Stimmen, die daran zweifeln, dass die Energiewert GmbH tatsächlich Investitionen in alternative Energieanlagen vorgenommen hat. Es wird spekuliert, dass es sich um ein Schneeballsystem handeln und dass die Anlegergelder veruntreut worden sein könnten.

Beunruhigten Anlegern empfiehlt Rechtsanwalt István Cocron von der auf Kapitalanlagerecht spezialisierten Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Standorten in München und Berlin die Einholung rechtlichen Rats. Anleger sollten prüfen lassen, welche rechtlichen Möglichkeiten sie haben. Zu prüfen wären eine (ggf. außerordentliche) Darlehenskündigung oder aber Schadensersatzansprüche wegen fehlerhafter Anlageberatung.

Anlageberater, die ihren Kunden die Investition in derartige Kapitalanlagen empfehlen, müssen die Anleger vor Zeichnung vollständig, verständlich und rechtzeitig über die damit einhergehenden Risiken aufklären. Erfolgt keine korrekte oder nur eine unvollständige Aufklärung, so kommen Schadensersatzansprüche der Anleger gegen ihre Berater in Betracht. Derartige Ansprüche sind auf eine Rückabwicklung der Investition gerichtet: Die Anleger erhalten ihr gegebenes Darlehen unter Abzug erhaltener Zinszahlungen zurück. Im Gegenzug übertragen die Anleger die Rechte aus der Kapitalanalage auf den Anlageberater. Mit anderen Worten: gelingt die Durchsetzung derartiger Ansprüche, so steht der Anleger finanziell so da, als hätte er sich nie auf das partiarische Darlehen eingelassen.

Weitere Ansprüche kommen in Betracht, wenn die Kapitalanlage mindestens teilweise vom Anleger mit einem Darlehen finanziert wurde und die Voraussetzungen eines sogenannten verbundenen Geschäfts vorliegen. Ein solches kommt zum Beispiel in Betracht, wenn ein Anlageberater sowohl das Darlehen an die Energiewert GmbH als auch ein Darlehen des Anlegers zur (teilweisen) Finanzierung des Betrages vermittelt hat, den der Anleger der Energiewert GmbH zur Verfügung gestellt hat.

In einem solchen Fall wäre zu prüfen, ob die Widerrufsbelehrung im Darlehensvertrag korrekt ist, den der Anleger zur Finanzierung seiner Kapitalanlage abgeschlossen hat. Sollte dies nicht der Fall sein, so kommt mit einem Darlehenswiderruf eine Rückabwicklung sowohl des Erwerbs der Kapitalanlage, als auch des Darlehens zu dessen Finanzierung in Betracht.

Rechtsanwalt Cocron weist darauf hin, dass in einem solchen Fall Eile geboten ist, da der Gesetzgeber die zeitlichen Möglichkeiten eines Darlehenswiderrufs gerade stark einschränkt.

Unter Umständen übernehmen Rechtsschutzversicherungen die Kosten einer solchen Anspruchsprüfung und –durchsetzung.

Pressekontakt: Rechtsanwalt István Cocron, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaftsgesellschaft mbB, Panoramastraße 1, 10178 Berlin, T: 030-288 789 60, F:030 – 288 789 620, E: Cocroncllb.de, Web: www.cllb.de


Quelle: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB
Ansprechpartner: RA István Cocron
Straße: Liebigstraße 21
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 089/552 999 50
Mobil: 089/552 999 90
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte





Ähnliche Pressemeldungen

BGH-Urteil interessant für Kapitalanleger - XI. Zivilsenat hat über die Verjährung eines Bereicherungsanspruchs im Zusammenhang mit Darlehen zur Finanzierung einer Eigentumswohnung entschieden

Von Tobias Bodler Bonn/Karlsruhe - Ein Urteil des Bundesgerichtshofes http://www.bundesgerichtshof.de vom 23. Januar 2007 lässt Kapitalanleger aufhorchen. Der für das Bank- und Börsenrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat über die ...
Konsequenzen aus BGH-Urteil zu Vorfälligkeitsentschädigungen bei Darlehen - Expertenmeinung: Kreditnehmer können auf Rückerstattungen hoffen – Detailfragen noch nicht geklärt

Von Gunnar Sohn Bonn/Karlsruhe – Vor knapp zwei Jahren hat der Bundesgerichtshof (BGH) http://www.bundesgerichtshof.de ein Urteil zur Berechnung von Vorfälligkeitsentschädigungen gefällt und die Auswirkungen sind noch heute nicht absehbar: „Alle Darlehensnehmer, ...
KfW-Darlehen bis zu 0,5 Prozent günstiger

Bauen, Wohnen, Energie sparen – Mit der staatlichen KfW-Förderbank kann der Bauherr bzw. Käufer von günstigen Zinssätzen für seine Finanzierung profitieren. Neuerdings erhalten Kreditnehmer bei KfW–Darlehen über DTW-Immobilienfinanzierung einen Rabatt ...
HypoVereinsbank und KfW Bankengruppe vereinbaren Globaldarlehen für Mittelstandskredite im Rahmen des KfW-Sonderprogramms

- 500 Mio. EUR Gesamtvolumen- Weitergabe des KfW-ZinsvorteilsDie HypoVereinsbank und die KfW Bankengruppe haben am 09.12.2009 in einen Vertrag über ein Globaldarlehen für Mittelstandskredite in Höhe von 500 Mio. EUR unterzeichnet. Dieses Globaldarlehen ...
SAMONIG AG: Erste Immobilienanleihe für energetische Sanierung

Berlin, 03.02.2011. „Sie kennen den Verbrauch Ihres Fahrzeugs? Kennen Sie auch den Ihrer Wohnung?“ – mit diesen einfachen Fragen möchte die Berliner SAMONIG AG auf ein Thema aufmerksam machen, ohne dessen Lösung keine Energiewende möglich ist: Deutschlands ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Energiewert GmbH: Schneeballsystem?' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 494 Pressetexte 127122 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Energiewert GmbH: Schneeballsystem? wurde bisher 634 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Verschiedenes", "Versicherungen" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 11.05.2019 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Energiewert GmbH: Schneeballsystem?'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Energiewert GmbH: Schneeballsystem?'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.