pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von redtext

Modernste Verbrennungstechnik, elegant verpackt

Modernste Verbrennungstechnik,


Wie komfortabel, sparsam und umweltfreundlich das Heizen mit Kaminöfen sein kann, zeigt der österreichische Premium-Hersteller Rika auf der IFH/Intherm 2016 in Nürnberg. Insgesamt zehn Kaminöfen für Scheitholz sowie ein Modell, das sich sowohl mit Scheitholz als auch mit Pellets beschicken lässt, sind auf dem Messestand zu sehen und zeigen Design- und Funktionsvielfalt des Herstellers. Messehighlights sind die Modelle mit der neuen Kaminofensteuerung Rikatronic 4, die weltweit erstmals die automatische Zündung von Scheitholz in Kaminöfen möglich macht.

Rikatronic 4: Scheitholz-Kaminöfen automatisch anzünden
Die Kaminofensteuerung Rikatronic 4 macht als weltweit erste Steuerungs- und Regeltechnik für Kaminöfen die automatische Zündung von Kaminöfen für Scheitholz möglich. Die Zündung erfolgt über eine Zündpatrone und kann entweder über eine Zeitsteuerung vorprogrammiert oder per Fernsteuerung ausgelöst werden. Die Steuereinheit mit Touch-Display und selbsterklärender Menüführung lässt sich mit zwei unterschiedlichen Techniken ansteuern: Erstmals auf den Frühjahrsmessen stellt Rika das neu entwickelte „Firenet“-Modul vor. Die Fernsteuerung erfolgt über ein Nutzerkonto auf der Rika Homepage und ist über jeden Internet-Browser möglich. Sie arbeitet daher unabhängig vom Betriebssystem mit Mobilgerät oder PC mit Internetzugang. Der Ofen zu Hause wird über das lokale WLan eingebunden. Weiterhin verfügbar ist auch die Fernregelung über einen GSM-Empfänger per SMS von jedem Handy aus.
Die Steuerelektronik, die auch in den Ofenmodellen mit Rikatronic 3 eingebaut ist, regelt die Luftzufuhr über einen Sensor in jeder Verbrennungsphase optimal. Zusätzlich besitzt sie eine LED-Anzeige, die den besten Zeitpunkt für das Nachlegen von Scheitholz signalisiert. Da kein händisches Eingreifen mehr erforderlich ist, sind Bedienungsfehler bei der Luftregelung ausgeschlossen, und der Brennstoffverbrauch kann um bis zu 50 Prozent gegenüber Öfen mit manueller Bedienung gesenkt werden. Die Elektronik sorgt zudem für eine saubere und schadstoffarme Verbrennung, so dass die Öfen deutlich unterhalb gesetzlicher Emissions-Grenzwerte liegen. Die Software lässt sich unkompliziert über eine USB-Schnittstelle updaten.

Raumluftunabhängiger Betrieb möglich
Fast alle Scheitholz-Kaminöfen von Rika können optional raumluftunabhängig betrieben werden. Damit sind sie auch für den Einsatz in Gebäuden mit Niedrigenergie- oder Passivhausstandard und zusammen mit kontrollierten Wohnraumlüftungen geeignet, in denen eine Sauerstoffversorgung aus der Raumluft vermieden werden muss.

Idea: Technische Innovationen in klarer Formensprache
Ins Auge fällt die klare Linienführung des Scheitholz-Kaminofens Idea mit schwebend angebrachter Glastür und einem integrierten Holzlagerfach. Technisch ist das Modell mit der elektronischen Steuerung Rikatronic 4 auf dem neuesten Stand. Durch das MultiAir-System kann der Ofen bis zu drei Räume gleichzeitig beheizen. Es besitzt einen stufenlos regulierbaren Ventilator, der warme Konvektionsluft aus dem Ofen in ein oder zwei über Rohre angeschlossene Räume transportiert. Der Aufstellraum selbst wird über die Strahlungswärme des Ofens beheizt. Da die Schallemissionen des Gebläses kaum wahrnehmbar sind, lassen sich die Öfen in jedem Wohnraum uneingeschränkt einsetzen.

Swing: Innen wie außen eine runde Sache
Mit kreisrundem Grundriss setzt Swing das Flammenspiel hinter einer ebenfalls gerundeten, großen Panoramascheibe ohne Ecken und Kanten in Szene. Weder Bedienelemente noch Griffe stören die klare reduzierte Formensprache. Optional ist der Ofen mit der Steuerelektronik Rikatronic 4 mit automatischer Zündfunktion ausgestattet. Ebenfalls optional ist der ganze Ofen drehbar erhältlich.

Sol und Nex: Moderne Elektonik in elegantem Naturstein-Design
Verkleidungen aus Naturstein in Weiß, Speckstein oder Sandstein verleihen den Scheitholz-Kaminöfen Nex und Sol eine traditionelle Optik. Beide Modelle sind optional mit der Steuerung Rikatronic 4 mit automatischer Zündung erhältlich. Der dreieckige, nach hinten verjüngte Grundriss von Sol eignet sich sehr gut zum raumsparenden Einbau in der Zimmerecke.

Forma: Inszeniertes Flammenspiel, um die Ecke gedacht
Mit schlankem, elegantem Grundriss und einer Glasscheibe über Eck verbindet Forma eine eigenständige geometrische Formensprache mit einer raumsparenden Kaminofen-Lösung. Die gewinkelte Glasscheibe macht den Blick auf das Flammenspiel des Ofens von zwei Seiten möglich, der dank der patentierten Rika Scheibenspülung stets ungetrübt bleibt.

Look: Kanonenofen der Neuzeit
Eine spannende Neuinterpretation des klassischen Kanonenofens bietet der Kaminofen Look. Moderne Brennertechnik paart sich hier mit der Konzentration der Form aufs Wesentliche. Füße aus Stahl oder Alu-Guss, Sockel oder Sitzbank in Holz oder aus trendigem Beton machen den Ofen zum Verwandlungskünstler, der sich jedem Einrichtungsstil anpassen kann.

Impera XL: Weil man von angenehmer Strahlungswärme nie genug bekommt
Ein Raumheizvermögen von bis zu 210 m3 und eine Speichermasse von 290 kg machen aus dem großformatigen Kaminofen Impera XL eine echte Alternative zum klassischen Kachelofen. Als Wärmespeicher ist der von Rika selbst entwickelte Powerstone im Einsatz. Er speichert die Wärmeenergie der Holzverbrennung für bis zu 24 Stunden und sorgt daher auch dann noch für angenehme Raumtemperaturen, wenn längere Zeit kein Holz nachgelegt werden kann.

Imposa: Speichermasse, die sich sehen lassen kann
Mit einer dicken Natursteinverkleidung aus Sand- oder Speckstein und einer großen Speichermasse von 168 kg eignet sich Imposa auch für die Beheizung großer Räume bis 260 m3. Die elektronische Regeltechnik Rikatronic 3 regelt die Verbrennungsluft automatisch und sorgt so für eine optimale Ausnutzung des Brennstoffs mit minimalen Emissionen und signalisiert den günstigsten Zeitpunkt zum Nachlegen.

Fox II: Naturstein-Klassiker mit moderner Elektronik
Klassische Steinoptik in Vulkano Grün oder Rot in Verbindung mit Stahlkorpus in Schwarz, Metallic oder Kupfer kennzeichnen den kompakten Kaminofen Fox II. Das beliebte Modell bietet Rika jetzt auch mit der elektronischen Steuerungstechnik Rikatronic 3 mit automatischer Verbrennungsluftregelung für einen besonders sparsamen und umweltfreundlichen Betrieb an.

Cooper: Raumteiler, der Ordnung schafft
Dank seiner tiefen und schmalen Bauart ist der Kaminofen Cooper auch als Raumteiler geeignet. Sein klarer kubischer Stahlkörper in Mattschwarz besitzt an der Rückseite ein groß dimensioniertes Holzlagerfach und sorgt damit für eine aufgeräumte Optik – im Landhaus ebenso wie im modernen Loft-Ambiente.

Induo: Scheitholz und Pellets mit einem Ofen nutzen
Scheitholz oder Pellets – mit dem Kaminofen Induo muss man sich nicht mehr für eine Brennstoffart entscheiden. Das Modell erkennt automatisch, wenn Scheitholz eingelegt ist, und stellt bei Bedarf selbsttätig auf Pelletbetrieb um. So bleibt es auch warm, wenn niemand zum Nachlegen zu Hause ist. Für die Regelung der Verbrennungsluft und eine effiziente Brennstoffausnutzung sorgt automatisch die Steuerelektronik Rikatronic 3.

Mehr Infos unter www.rika.de

Kontakt:
RIKA Innovative Ofentechnik GmbH
Katharina Grabner, Marketing
Müllerviertel 20, A-4563 Micheldorf
Telefon: +43 7582 686 186
Telefax: +43 7582 686 41
grabnerrika.at

redtext Public Relations
Wiltrud Meyer
Weg zur Zeller Waldspitze 26, D-97082 Würzburg
Telefon: +49 (0)931 3209765-0
Telefax: +49 (0)931 3209765-9
meyerred-text.de

RIKA Innovative Ofentechnik GmbH: Führend in der Entwicklung von Kaminöfen für Pellets und Scheitholz

Heute die Öfen entwickeln, die der Markt in drei Jahren braucht: Mit dieser Philosophie ist Rika zu einem der führenden Herstellern qualitativ hochwertiger Kaminöfen und führend im deutschsprachigen Raum geworden. Der hohe Anspruch an Innovation, Design und Qualität zeigt sich in der kontinuierlichen Neu- und Weiterentwicklung der Ofenmodelle und der Produktpalette.

Bei allen Entwicklungen verfolgt das Unternehmen die Ziele, hocheffiziente und umweltfreundliche Brennertechnik mit Designs zu verbinden, die höchsten Ansprüchen genügen. Alleine 14 Mitarbeiter der insgesamt rund 240 Beschäftigten arbeiten in der Abteilung für Forschung und Entwicklung. Und bei der Formgestaltung arbeitet Rika mit der renommierten Designagentur Kiska zusammen. So entstehen Ofenmodelle von traditionell-klassisch bis modern-progressiv, die als einzigartige Heizmöbel das Wohnambiente aufwerten.

Alle Rika Kamin- und Pelletöfen liegen bereits heute deutlich unter den vom Gesetzgeber geforderten Maximalwerten für Feinstaub und CO2-Emissionen. Sie sind daher zukunftssicher und können auch längerfristig ohne Einschränkungen betrieben werden.

Im Laufe der Unternehmensgeschichte hat Rika immer wieder Meilensteine in der Branche gesetzt:
- Rika hat den ersten Pellet-Kaminofen in Europa entwickelt.
- Rika hat die elektronische Steuerung Rikatronic entwickelt, mit der die Zufuhr der Verbrennungsluft automatisch optimal reguliert wird. Dadurch können der Holzverbrauch um bis zu 50 Prozent und die Emissionen um bis zu 90 Prozent reduziert werden, während der Wärmenutzungsgrad des eingesetzten Holzes steigt.
- Rika hat den weltweit ersten Kaminofen hergestellt, der einen Wirkungsgrad von über 90 Prozent besitzt.
- Rika hat den ersten Kombiofen zur Aufstellung im Wohnbereich entwickelt und verkauft, der automatisch abwechselnd mit Scheitholz oder Pellets heizen kann.
- Rika hat als erster Hersteller Pelletöfen mit einer Touch-Display-Steuerung ausgestattet.
- Mit der neuen Rikatronic 4 Steuerungstechnologie können erstmals auch Scheitholz-Kaminöfen automatisch gezündet werden.

Alle Rika Öfen sind „Made in Austria“. Für die Fertigung setzt das Unternehmen auf modernste Technologie und solides Handwerk. Präziser Laser-Zuschnitt und Österreichs einzige flexible Coilstanzmaschine zählen zu den technischen Highlights der Fertigung. Geschweißt wird mit präzise arbeitenden Industrierobotern, daneben übernehmen hoch qualifizierte Schweißer alles, was Roboter nicht schaffen. Von Hand erfolgt auch die Endmontage sowie die Qualitätskontrolle, bei der jeder einzelne Ofen gründlich geprüft und gecheckt wird.

Mit fünf Jahren Garantie auf den geschweißten Ofenkorpus und 10 Jahren garantierter Ersatzteilverfügbarkeit überschreiten die Produkte von Rika die gesetzlichen Mindestvorgaben deutlich und bieten damit Investitionssicherheit für die Kunden.


Quelle: redtext / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: redtext
Ansprechpartner: Johannes Neisinger
Straße: Weg zur Zeller Waldspitze 26
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 0931-32097650
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Rika , Innovative Ofentechnik , Kaminöfen


Ähnliche Pressemeldungen

Helft Afrika! - DRK-Präsident besucht den Sudan

Helft Afrika! DRK-Präsident besucht den SudanRotes Kreuz verstärkt Nahrungsmittelhilfe um 25 ProzentBerlin, 15. Juni 2005 - Dr. Rudolf Seiters, Präsident des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), besucht vom 18. bis 22. Juni 2005 den Sudan. Er ...
HEINRICH: Geld allein reicht nicht für Afrika

BERLIN. Zu den im Vorfeld des G8-Gipfels geäußerten Planungen, mehr Geld in die Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika zu geben, erklärt der Afrika-Beauftragte der FDP-Bundestagsfraktion, Ulrich HEINRICH: Es ist richtig: Wir brauchen mehr ...
BASF Coatings baut Marktpräsenz in Afrika aus

Münster/Ghana. Die BASF Coatings baut ihre Marktpräsenz in Afrika weiter aus. So werden ab sofort Autoreparaturlacke der BASF Coatings der beiden Refinish-Marken Glasurit® und Salcomix® in Ghana angeboten. In der Hauptstadt Accra und der ...
InVision gründet Tochtergesellschaft in Nordamerika

Erste Niederlassung in Chicago eröffnetRatingen, 20. Juni 2005 InVision Software, international agierender Spezialist für Workforce Management (WFM), gibt die Gründung seiner US-Tochter bekannt. Das Head-Office der InVision Software, ...
Helft Afrika! DRK verstärkt Hilfe für Sudan - Zusammenarbeit mit Sudanesischem Roten Halbmond bis 2008

Berlin, 22. Juni 2005 - Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) verstärkt seine Hilfe für die Menschen in Sudan. "Wir müssen dringend handeln", sagt Dr. Rudolf Seiters, der gerade aus dem von Hunger und Krisen geschüttelten Land zurückgekehrt ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Modernste Verbrennungstechnik, elegant verpackt' (Stand 19.04.2016 )


Insgesammt wurden alle 128 Pressetexte 45210 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Modernste Verbrennungstechnik, elegant verpackt wurde bisher 1 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie", "Medien und PR" und "Verkehr und Logistik". Die aktuellste Meldung wurde am 19.04.2016 - 15:39 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Modernste Verbrennungstechnik, elegant verpackt'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Modernste Verbrennungstechnik, elegant verpackt'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.