pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB

Abgasskandal – Staatsanwaltschaft darf sichergestellte interne VW-Unterlagen auswerten

Abgasskandal – Staatsanwaltschaft VW-Unterlagen


Bundesverfassungsgericht weist Verfassungsbeschwerden zurück – Wichtiger Schritt in der Aufarbeitung des Dieselskandals

München, 06.07.2018 – Nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgericht darf die Staatsanwaltschaft die beschlagnahmten internen VW-Akten zum Abgasskandal auswerten. „Das dürfte ein wichtiger Schritt zur Aufarbeitung des Dieselskandals sein und voraussichtlich auch positive Auswirkungen auf die zahlreichen Zivilklagen geschädigter VW-Kunden haben“, sagt Rechtsanwalt Dr. Henning Leitz, CLLB Rechtsanwälte München.

Zum Hintergrund: Nachdem der VW-Abgasskandal im Herbst 2015 aufgeflogen war, beauftragte Volkswagen eine internationale Anwaltskanzlei mit der internen Aufarbeitung der Abgasmanipulationen. Im Zusammenhang mit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München II kam es im März 2017 zu einer Durchsuchung der Münchener Geschäftsräume der Kanzlei. Dabei beschlagnahmte die Staatsanwaltschaft zahlreiche Akten und Dateien mit den Ergebnissen der internen Ermittlungen. Sowohl VW als auch die Kanzlei wehrten sich gegen diese Aktion und reichen Verfassungsbeschwerden ein. Ende Juli 2017 hatte das Bundesverfassungsgericht die Auswertung der Unterlagen daher vorerst gestoppt. Nun hat es die Verfassungsbeschwerden endgültig zurückgewiesen, d.h. die Staatsanwaltschaft darf die Unterlagen auswerten.

Zur Begründung führte die Kammer aus, dass die Volkswagen AG durch die Sicherstellung der Unterlagen weder in ihrem Recht auf informationelle Selbstbestimmung noch in ihrem Recht auf ein faires Verfahren verletzt sei und im Hinblick auf die Durchsuchung kein Rechtsschutzbedürfnis bestehe.

Rechtsanwalt Dr. Leitz geht davon aus, dass die sichergestellten Dokumente einiges zur Aufklärung im Dieselskandal beitragen können. Besonders zu der Frage, wer im VW-Konzern zu welchem Zeitpunkt über die Abgasmanipulationen informiert war, dürften die Unterlagen Erkenntnisse liefern. „Zahlreiche durch den Abgasskandal geschädigte Autokäufer haben gegen VW bzw. gegen die Konzerntöchter bereits Klage eingereicht. Bisher hat VW versucht, die Verantwortung für die Abgasmanipulationen zurückzuweisen. Das könnte nach der Auswertung der Unterlagen schwieriger werden“, so Rechtsanwalt Dr. Leitz.

Unabhängig von der aktuellen Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts haben Klagen auf Schadensersatz bzw. Rückabwicklung des Kaufvertrags gegen VW gute Erfolgsaussichten. Immer mehr Gerichte stellen sich inzwischen auf die Seite der Verbraucher. Vom Abgasskandal geschädigte Autokäufer, die ihre Rechte durchsetzen möchten, sollten allerdings nicht mehr lange warten, da zum 31.12.2018 die Ansprüche gegen VW verjähren.

Mehr Informationen:

Pressekontakt: Rechtsanwalt Dr. Henning Leitz, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz, Sittner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Liebigstr. 21, 80538 München, Fon: 089 552 999 50, Fax: 089 552 999 90; Mail: leitzcllb.de Web: www.cllb.de


Quelle: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB
Ansprechpartner: RA István Cocron
Straße: Liebigstraße 21
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 089/552 999 50
Mobil: 089/552 999 90
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Abgasskandal


Ähnliche Pressemeldungen

Das PAC4200 der PCE Deutschland GmbH – Effizient Energien erfassen und auswerten!

Die PCE Deutschland GmbH hat das PAC4200 neu in ihr Portfolio aufgenommen. Dieses Universal-Energiemessgerät dient der Erfassung elektrischer Energie, sowie deren Verarbeitung. Wenn es darum geht, sich einen Überblick über bestehende Energie machen oder ...
Messdaten automatisch auswerten

München, 9. August 2011 - Gute Nachrichten für Anwender des openMDM Frameworks: Peak Solution hat die Möglichkeiten der quelloffenen Software-Umgebung für Versuchs- und Messdatenmanagement weiter verbessert. Die Nürnberger Experten für MDM-Lösungen haben ...
Internetportal für dänische Ferienhäuser

(djd/pt). Im Urlaub in dicht gepackten Reihen am Strand liegen oder doch lieber die Freiheit des Nordens erleben, über Dünen und weiße Strände laufen, Inseln, Heidelandschaft oder kleine Fischerdörfchen erkunden? Für Individualisten ...
Autokauf online - Zu wenig Schutz vor Gaunern im Internet

ADAC sieht verstärkt Aufklärungsbedarf bei den Verbrauchern17.06.2005 Vor dem Hintergrund steigender Computerkriminalität diskutierten auf Einladung des ADAC Experten aus Justiz, Technik und Wirtschaft über die Risiken beim Autokauf ...
Deutschland klebt "Tschüss Gerhard!" - Neues, humorvolles Produkt zur Neuwahl ab jetzt im Internet

Deutschland klebt "Tschüss Gerhard!"München, 16.06.2005. Ab jetzt im Internet zu bestellen: Hochwertige Postkarten mit "Tschüss Gerhard!"-Aufkleber. Hinter der aktuellen Idee stecken vier Münchner, die der Neuwahl mit dem nötigen ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Abgasskandal – Staatsanwaltschaft darf sichergestellte interne VW-Unterlagen auswerten' (Stand 17.07.2018


Insgesammt wurden alle 456 Pressetexte 118264 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Abgasskandal – Staatsanwaltschaft darf sichergestellte interne VW-Unterlagen auswerten wurde bisher 1 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Verschiedenes", "Versicherungen" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 11.05.2019 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Abgasskandal – Staatsanwaltschaft darf sichergestellte interne VW-Unterlagen auswerten'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Abgasskandal – Staatsanwaltschaft darf sichergestellte interne VW-Unterlagen auswerten'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.