pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pesContracting GmbH

Pumpentausch: Der Staat hilft mit

Pumpentausch: Der Staat


In Deutschland sind noch immer Millionen von alten, unwirtschaftlichen Heizungsumwälzpumpen im Einsatz. 70 bis 80 Prozent der Pumpen sind nach Ansicht von Experten falsch ausgelegt. Dabei sorgen hocheffiziente Pumpen für satte Effizienzgewinne – das reduziert nicht nur die Energiekosten, sondern auch schädliche CO2-Emissionen. Dennoch scheuen Unternehmen einen Austausch wegen der Umrüstungskosten. Dabei fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) seit zwei Jahren die Optimierung bestehender Heizungsanlagen und damit auch den Austausch von Pumpen. Seit dem Start des Förderprogramms im August 2016 wurden rund 170.000 hocheffiziente Pumpen und 90.000 Maßnahmen rund um den hydraulischen Abgleich gefördert. Der technologische Dienstleister pesContracting aus Bayern unterstützt Pumpenbetreiber nicht nur bei Fragen und Antragstellung rund um die Förderung zum Pumpentausch, sondern hat dazu auch ein innovatives Konzept zur investitionsfreien Umrüstung entwickelt.

Das Förderprogramm zur Heizungsoptimierung des BAFA fördert den Tausch von Heizungspumpen und Warmwasserzirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen sowie den hydraulischen Abgleich am Heizsystem. Das Ziel: Eine wirtschaftliche und energieeffiziente Wärmeversorgung des Gebäudebestands in Deutschland. In Zeiten des sichtbaren Klimawandels wird das umso wichtiger. Fast 130.000 Anträge wurden seit Startschuss des Programms eingereicht. Bislang bewilligte das BAFA Fördergelder mit einem Volumen von ca. 50 Mio. Euro.

Weniger Stromverbrauch durch staatlich geförderten Pumpentausch
Dabei stammen nur 10 Prozent der Anträge von Unternehmen – Privathaushalte stellen mit 80 Prozent die größte Gruppe der Antragsteller. Weitere Anträge wurden von Hausverwaltungen, Kommunen und Vereinen eingereicht. Doch gerade Unternehmen profitieren erheblich von moderner Pumpentechnik. „Hocheffiziente Heizungspumpen verbrauchen im Vergleich zu älteren Modellen bis zu 80 Prozent weniger Strom“, bekräftigt Olaf Behrendt, Vertriebsleiter von pesContracting. Den Pumpentausch bezuschusst das BAFA mit 30 Prozent des Nettorechnungsbetrags der Umrüstungskosten. Ein attraktiver Vorteil, den viele Unternehmen nicht kennen.

Unkomplizierte Abwicklung und Antragstellung
Die pesContracting GmbH unterstützt Pumpenbetreiber bei der Antragstellung und der gesamten Projektabwicklung. Der bayerische Technologiedienstleister bietet verschiedene Finanzierungsmodelle, die eine Umrüstung auf hocheffiziente Pumpen ermöglichen – ohne Liquiditätsverluste. Der Clou dabei: Die Kosten richten sich nach der nachweisbaren Senkung des Verbrauchs, sodass keine Investitionen beim Kunden anfallen und er trotzdem von der Förderung profitiert. Das Ziel ist eine reibungslose Abwicklung mit möglichst geringem Aufwand für Betreiber. „Von der kostenlosen Bestandsaufnahme zur Umrüstung im laufenden Betrieb bis hin zur Wartung – wir unterstützen Unternehmen in jedem Segment der Projektabwicklung. Dazu zählt auch, dass wir die Beantragung der Förderung beim BAFA übernehmen“, erklärt Pumpenexperte Behrendt die umfassenden Leistungen.

Mehr Energieeffizienz und Klimaschutz
Ein Engagement ganz im Sinne der BAFA: „Aus Sicht des BAFA ist es sehr zu begrüßen, wenn Fach- bzw. Beratungsunternehmen das Förderprogramm des Bundes zur Heizungsoptimierung in ihr Geschäftsmodell integrieren, dem Kunden eine Förderberatung anbieten und diesen bei der Antragstellung unterstützen“, sagt Dr. Ralph Baller, Referatsleiter für die Förderung der Heizungsoptimierung. „Damit wird nicht nur ein Beitrag zur nachhaltigen Kostenreduktion bei den Kunden geleistet, sondern auch ein beachtlicher Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele des Bundes.“ Das BAFA zieht nach zwei Jahren Förderung eine positive Bilanz: „Die Zahlen belegen, dass es gelungen ist, das Thema Heizungsoptimierung in den Fokus von Heizungsfachunternehmen und Hausbesitzern zu rücken“, resümiert Baller.

Quelle: pesContracting GmbH / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pesContracting GmbH
Ansprechpartner: Alain Wisböck
Straße: Rainer Straße 1
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: +49 (0) 9429/94770-290
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

pesContracting , pesConcept , Pumpen , Einsparung CO2 , Emissionen
Umrüstung , Grundfos , Förderung


Ähnliche Pressemeldungen

Günstige Autogasanlagen Preise sorgen für preisgünstiges Fahren

Jeder Autofahrer mit einem eigenen Fahrzeug kennt ihn – den Schrecken, der einen erfasst, wenn man zur Tankstelle fährt in der Absicht, sein Auto mit herkömmlichem Sprit vollzutanken. Dabei trifft einen beim Blick auf die Preistafel schon fast der Schlag. ...
Günstig fahren mit Autogas – ganz einfach umrüsten

Alles wird teurer, das ist nunmal so. Ganz besonders scheint das für die Mineralölkonzerne zum Motto geworden zu sein, denn wenn man zum Tanken an die Tankstelle fährt, dann muss man schon aufpassen, dass man hinterher überhaupt noch ein paar Euro in ...
Vitogaz gewährt Zuschüsse für umweltfreundliche Autogas-Umrüstungen: Auch Italien fördert LPG-Umrüstungen 2011!

Die Zuschüsse für Fahrzeugumrüstungen auf Autogas in Italien, die sogenannten "Incentivi", werden für 2011 wieder gewährt. Dafür hat das italienische Finanzministerium einen Betrag von 25 Mio. Euro für dieses Jahr bereitgestellt. Aus diesem Budget werden ...
Rasterdecken - einfache Umrüstung auf LED von "Wir sind heller"

Sie ist häufig in Büros und Fluren anzutreffen - die Rasterdecke. Einfach zu montieren erleichtert sie die Montage und Wartung in der Decke platzierter Elektrik. So auch die der Beleuchtung. Dort, wo diese Art der Decke verbaut wird, kann man oft mit ...
Autogas-Umrüstung von Betriebsfahrzeugen:

sup.- Wenn betriebliche Fahrzeuge zur privaten Nutzung überlassen werden, muss dieser so genannte geldwerte Vorteil vom Arbeitnehmer versteuert werden. Dabei kommt in der Regel die Listenpreismethode (bekannt als Ein-Prozent-Regelung) zur Anwendung. Nach ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Pumpentausch: Der Staat hilft mit' (Stand 13.08.2018


Insgesammt wurden alle 1 Pressetexte 1 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Pumpentausch: Der Staat hilft mit wurde bisher 1 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt". Die aktuellste Meldung wurde am 09.08.2018 - 15:41 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Pumpentausch: Der Staat hilft mit'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Pumpentausch: Der Staat hilft mit'


Weitere Infos folgen...

TOP 5 beliebteste Pressemeldungen dieser Redaktion



Aufrufe: 1



Alle Meldungen der Redaktion >>

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.