pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von PRESSCONTACT Fachjournalisten für Energie- und Zukunftsthemen | Energiewende

Fachtagung: Hessischer Mieterstrom in der Praxis

Fachtagung: Hessischer Mieterstrom Praxis


· Ankündigung der Fachtagung am 16. Mai 2019: Mieterstrom in der Praxis
· Talkrunde „Mieterstrom: Eine Chance für Mieter und Vermieter?“

Am 16. Mai 2019 findet in der Evangelischen Akademie Frankfurt die Fachtagung „Mieterstrom in der Praxis“ statt. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) und die Hessische LandesEnergieAgentur (LEA) laden Fachreferentinnen und -referenten sowie ein fachinteressiertes Publikum zum intensiven Austausch ihrer Erfahrungen aus der Praxis des Mieterstromalltags ein.

Die hessische Mieterstromkampagne dreht sich um Mieterstrommodelle, die auf dezentral erzeugter Energie basieren: ob Photovoltaikanlagen (PV) auf dem Dach oder Blockheizkraftwerke (BHKW) im Keller oder benachbartem Gebäude. Das Besondere an diesen Strategien sind die Kooperationen der Beteiligten, die bewirken, dass sich der Strompreis für Mieter günstig und langfristig stabil gestalten kann. Eigentümer von Wohnhäusern oder zusammengehörigen Quartieren verfügen über notwendige Flächen, damit PV- und BHKW-Anlagen betrieben werden können. Energieversorger oder Full-Service-Dienstleister übernehmen meist die Investitionen, die notwendig sind für den technischen Auf- oder Ausbau. Zwischen Wohnungs- und Energiewirtschaft werden so neue Geschäftsmodelle aufgesetzt.

„Mieterstrom: Eine Chance für Mieter und Vermieter?“

Die Talkrunde „Mieterstrom: Eine Chance für Mieter und Vermieter?“ wird am 16. Mai durch Andreas Horchler moderiert. Steckt hinter dieser Frage „Zündstoff“ für eine kontroverse Diskussion oder eher einheitliche Zustimmung, dass Mieterstrom eine Win-Win-Strategie für alle Beteiligten sein kann? Der Verband der Immobilienverwalter Hessen e. V., der Energieversorger Süwag Grüne Energien und Wasser GmbH, das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) sowie der Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU) und die IWU Institut Wohnen und Umwelt GmbH werden auf dem Podium vertreten sein.

Hessisches Pilotprojekt als Wegbereiter der hessischen Mieterstromkampagne
Das IWU Institut Wohnen und Umwelt hat bereits in den letzten Jahren ein Pilotvorhaben – das Hessische Förderprogramm für Mieterstrom – begleitet.
„Interesse an Mieterstrom war zunächst bei den Wohnungsunternehmen festzustellen“, berichtet Rechtsanwältin Iris Behr, Kommunale Wohnungspolitik und -wirtschaft vom IWU Institut Wohnen und Umwelt. „Sie wollten die notwendige Heizungsanlagenerneuerung nutzen, um PV auf dem Dach zu installieren und diese auch mit einem effizienten BHKW zu koppeln. Bei kontinuierlich sinkender Einspeisevergütung erschien es lukrativer, den selbst erzeugten Strom nicht mehr in die Netze der allgemeinen Versorgung einzuspeisen, sondern ihn – als ‚Mieterstrom‘ – zu verkaufen.“

Ergebnisse des hessischen Pilotvorhabens: Hürden und Chancen

Die Hürden und Chancen, die die Beteiligten vorfanden, werden Gegenstand des Fachgesprächs am 16. Mai in Frankfurt am Main sein. „Die Wohnungsunternehmen ‚mutieren‘ durch den Stromverkauf zu Energieversorgern. Dies war die Grundlage, auf der Wohnungsunternehmen und Energieversorger gemeinsam Mieterstrommodelle entwickelten“, so Behr. „Das Förderprogramm hat bei den Wohnungsunternehmen die ‚Türen geöffnet‘. Für Energieversorger kam hinzu, dass Mieterstrom die Basis für eine Erweiterung der Produktpalette z. B. mit Wärmeversorgung, Internet und weiteren Dienstleistungen sein kann.“

Sicherung von Lebensqualität und Versorgung der Bürgerinnen und Bürger
Der Spitzenverband VKU der kommunalen Wirtschaft steht für eine starke Marke, die auf Nachhaltigkeit, Gemeinwohlorientierung und Innovation setzt. Fabian Schmitz-Grethlein – Bereichsleiter Energiesysteme und -erzeugung, Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU) – schildert die Rolle der VKU-Mitglieder und die Vorteile von Mieterstrom: „Stadtwerke sind mit ihrer Region verwurzelt. Daher ist es ihnen ein wichtiges Anliegen, die Energiewende gemeinsam mit den Bürgern vor Ort voranzubringen. Mieterstrom ist eine gute Möglichkeit, Bürger aktiv an der Energiewende zu beteiligen. Zugleich ist dies eine Chance, mehr Dächer für die Solarstromerzeugung zu nutzen – gerade in Ballungsräumen kann hier noch viel getan werden. Eine Umfrage, die der VKU unter seinen Mitgliedern durchgeführt hat, zeigt, dass das Thema bei Stadtwerken in guten Händen ist: 16,7 Prozent der befragten Unternehmen sind im Bereich des solaren Mieterstroms bereits aktiv, 41,2 Prozent wollen es werden.“

Stadtwerke haben die energiewirtschaftliche Expertise und kooperieren mit den Wohnungsbauunternehmen in ihrer Kommune. Sie sind Systemmanager vor Ort und haben Konzepte für die Versorgung mit Strom, Wärme und Mobilität. Eine zunehmend dezentrale Energieversorgung ist unter den Gesichtspunkten der Systemstabilität und der Kosteneffizienz erfolgreich, wenn sie in einen systemischen Versorgungsansatz eingefügt ist. „Hier befinden sich die Stadtwerke an der entscheidenden Schnittstelle“, so Schmitz-Grethlein. „Das Energiesammelgesetz hätte beinahe das Aus für Mieterstrom bedeutet, weil drastische Vergütungskürzungen geplant waren. Zum Glück konnte der VKU gemeinsam mit anderen Verbänden das Schlimmste verhindern, sodass Mieterstromprojekte weiterhin möglich sind.“

Durch Standardisierung und Transparenz der Verträge können Mieterstrommodelle ein erster Baustein für neue, nachhaltige Geschäftsfelder sein. Auf jeden Fall sind sie ein Baustein der Energiewende in Hessen.

Fachtagung für interessierte Fachbesucher: „Mieterstrom in der Praxis“ am 16. Mai
Die Veranstalter, das HMWEVW und die LEA, laden am 16. Mai in die Evangelische Akademie nach Frankfurt am Main ein:


Das Angebot der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA) „Mieterstrom“ wird von der Europäischen Union aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.




Der Bildnachweis lautet: ©Wolfgang Cibura – stock.adobe.com
Text und Bild – unter Verwendung des Bildnachweises – sind frei zur Veröffentlichung.
Pressemeldung online:

*******************************************************

Die Hessische LandesErnergieAgentur lädt die interessierte Presse zu der Fachtagung am 16. Mai 2019 ein. Bitte melden Sie sich zu der kostenfreien Veranstaltung an. Oder wenden sich für Interviewanfragen an Alexander Becker. Danke

www.landesenergieagentur-hessen.de
Die LEA übernimmt im Auftrag der Hessischen Landesregierung zentrale Aufgaben bei der Umsetzung der Energiewende und des Klimaschutzes.

>>>Mieterstrom | Energiewende in Hessen
www.landesenergieagentur-hessen.de/angebote/mieterstrom-24117

Haben Sie Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen zur hessischen Mieterstromkampagne?

HA Hessen Agentur GmbH, Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden
Hessische LandesEnergieAgentur (LEA)
Projektmanagement Energiekonzepte und Contracting | Mieterstrom
Alexander Becker, +49 611 95017-8942, alexander.beckerhessen-agentur.de

*******************************************************

Die HA Hessen Agentur GmbH ist die Dienstleistungsgesellschaft des Landes. Sie setzt Projekte, Kampagnen und Förderaktivitäten um und fungiert zudem als Berater und „Think Tank“. Ihr Kernziel ist die bestmögliche Unterstützung des Landes Hessen und anderer öffentlicher Institutionen bei der Erreichung ihrer Ziele im Rahmen der hessischen Wirtschaftsförderung. Weitere Informationen finden Sie unter www.hessen-agentur.de

Die LandesEnergieAgentur (LEA) übernimmt im Auftrag der Hessischen Landesregierung zentrale Aufgaben bei der Umsetzung der Energiewende und des Klimaschutzes. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten richtet sich an hessische Kommunen, die Unterstützung bei Strategien und Maßnahmen zum Klimaschutz und zum Ausbau erneuerbarer Energien erhalten können. LEA versteht sich auch als Informationsplattform und macht Informationsangebote für Bürgerinnen und Bürger, für Unternehmen und Organisationen in Hessen. www.landesenergieagentur-hessen.de

Informationen der HA Hessen Agentur GmbH im Social Web:

www.twitter.com/Hessen_Agentur
www.instagram.com/hessenagentur
www.facebook.com/hessenagentur


Pressekontakt:

HA Hessen Agentur GmbH | Konradinerallee 9 | 65189 Wiesbaden
Thorsten Schulte | Leiter der Unternehmenskommunikation
+49 611 95017 8114, pressehessen-agentur.de



Quelle: PRESSCONTACT Fachjournalisten für Energie- und Zukunftsthemen | Energiewende / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: PRESSCONTACT Fachjournalisten für Energie- und Zukunftsthemen | Energiewende
Ansprechpartner: Susanne Adler
Straße: Grempstraße 27
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 069 -94506293
Mobil: 0175 - 5 64 21 97
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Mieterstrom , Hessen , Energiewende , kiezstrom , Photovoltaik
VKU , IWU


Ähnliche Pressemeldungen

Quartiers- und Mieterstromlösungen – Energiekonzepte mit Zukunft

Quartierslösungen - Von der Stadterneuerung zum Mehrwertkonzept Seminar am 21. März 2017, IntercityHotel Kassel Sanierungskonzepte als Geschäftsmodell für Stadtwerke In Ludwigsburg wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik in Stuttgart ...
Photovoltaik und Design: Bundesumweltminister Jürgen Trittin startet Architekturwettbewerb

Berlin, 16. Juni 2005 - Bundesumweltminister Juergen Trittin hat heute gemeinsam mit Vertretern der Bundesarchitektenkammer (BAK) und des Bundes Deutscher Architekten (BDA) zu einem bundesweiten Architekturwettbewerb "Photovoltaik und Design" aufgerufen. ...
SOLPRO Photovoltaik-Expertenkreis aus - Industrie und Forschung meldet Erfolge

Kostenreduzierende Technologieschritte finden Eingang in die ProduktionDeutschland nimmt weltweit eine Spitzenposition in der Entwicklung von innovativen Technologien für kristalline Silicium-Solarzellen ein. Initiiert und koordiniert von den Fraunhofer-Instituten ...
Christdemokraten: Energiewende nur gegen das Gefahrstrom-Quartett möglich

Nur persönlicher Sofortausstieg aus der Atommüll-Produktion wirkt Mainz / Berlin, 24. April 2009 - Die Tatsache, daß am 23. Jahrestag des Super-GAUs von Tschernobyl in unserem, an sich demokratischen Gemeinwesen, Bundesrepublik Deutschland radioaktiv ...
Experten-Wissen speziell für Handwerker - Freiburger SolarMarkt mit exklusiver Seminarreihe rund um Photovoltaik

Experten-Wissen speziell für HandwerkerFreiburger SolarMarkt mit exklusiver Seminarreihe rund um PhotovoltaikFreiburg, 1. Juli 2005 - Der Freiburger SolarMarkt bietet Handwerkern die Möglichkeit, sich einen Know-how Vorsprung zu verschaffen. ...

Pressedownloads zu dieser Meldung



DOWNLOAD
Titel: Pressemappe_Mieterstrom
Dateiname: 20190510135719_pressemappe.zip
Größe: 1535060MB
Bisherige Downloads: 0

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Fachtagung: Hessischer Mieterstrom in der Praxis' (Stand 14.05.2019


Insgesammt wurden alle 32 Pressetexte 11787 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Fachtagung: Hessischer Mieterstrom in der Praxis wurde bisher 3 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Energie und Umwelt" und "Medien und PR". Die aktuellste Meldung wurde am 10.05.2019 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Fachtagung: Hessischer Mieterstrom in der Praxis'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Fachtagung: Hessischer Mieterstrom in der Praxis'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.