pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Die Agentur für Presse & Öffentlichkeit

Das Serienmörder-Prinzip

Das Serienmörder-Prinzip


Was zwingt Menschen zum Bösen? Diese Frage beantwortet Deutschlands führender Serienmord-Experte Stephan Harbort in seinem neuen Buch

Serienmörder - dieses Wort schürt Ängste, denn Grausamkeit und Erbarmungslosigkeit kennzeichnen diese Täter als vermeintliche Unmenschen. Was macht Menschen zu diesen „Monstern“?
Nach fünfzehnjähriger Forschungsarbeit und persönlichen Gesprächen mit über 50 Serienmördern, ist es dem Kriminologen Harbort gelungen, diesen „Code des Bösen“ neu und gut verständlich zu entschlüsseln. In seinem Buchdeckt er Ursache und Wirkung des Phänomens Serienmord auf und schildert dabei die spektakulärsten Fälle der vergangenen Jahre. Erstmals stellt er sein Sieben-Phasen-Modell: das „Serienmörder-Prinzip“ vor. Harbort: „Daraus habe ich Erkenntnisse gewonnen und Lehren gezogen, die weiter sehen lassen, die dazu beitragen können, dass es nicht immer wieder und so häufig zu solchen furchtbaren Taten kommt. Dass Warnsignale sichtbar werden.“
Harbort möchte mit diesem Buch aufzeigen, wie Serienmörder wirklich sind, was sie antreibt, warum sie das tun, von dem viele Täter glauben, es tun zu müssen. Es wird aber auch deutlich, dass hinter jedem „Monster“ auch ein Mensch steht. Und Harbort stellt die beängstigende Frage: „Kann jeder ein Serienmörder werden?“


Was zwingt Menschen zum Bösen?
Hardcover, 336 Seiten, € 18,95
ISBN 3-7700-1221-6
August 2006

Über den Autor:
Stephan Harbort ist Kriminalhauptkommissar, stellv. Leiter eines Kriminalkommissariats im Polizeipräsidium Düsseldorf, langjähriger Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Düsseldorf und Referent am Polizeifortbildungsinstitut Neuss. In Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Universitäten entwickelte er Fahndungsmethoden zur Überführung von Serientätern. Verfasser zahlreicher wiss. Fachaufsätze zur Kriminalistik, Kriminologie und Krimi-Psychologie; Vortagstätigkeit; Berater einer Reihe von TV-Dokumentationen (wie „Profiling“ BBC und „Medical Detectives“ FOX) und Krimi-Serien. Autor von „Ich musste sie kaputt machen“ und „Der Liebespaar-Mörder“ (Droste) „Das Hannibal-Syndrom - Phänomen Serienmord“ und „Mörderisches Profil: Phänomen Serientäter“.

Für weitere Informationen:
Gabriele Becker
Die Agentur für Presse & Öffentlichkeit
Tel. 089-15820206, FAX 089-15820208
E-Mail infobecker-pr.de
www.becker-pr.de

oder

Droste Verlag
Nicole Brandt
Martin-Luther-Platz 26
40212 Düsseldorf
www.drosteverlag.de





Quelle: Die Agentur für Presse & Öffentlichkeit / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Die Agentur für Presse & Öffentlichkeit
Ansprechpartner: Gabriele Becker
Straße: Am Schnepfenweg 33
Stadt: -
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Kassensoftware LaCash erleichtert Mobilfunkhändlern Kalkulation und Preispflege

Gesamter Mobilfunkhandel stöhnt seit längerem über die schnellen und häufigen Änderungen bei Gerätepreisen und WKZ - LaCash-Mobilfunk schafft AbhilfeHamburg, 9. Juni 2005 - LaCash-Mobilfunk erleichtert dem Mobilfunkhandel ...
PTC ernennt Marc Diouane zum PTC Divisional Vice President European Sales

Paris, 9. Juni 2005 - PTC (Nasdaq: PMTC), führender Anbieter von Softwarelösungen für die Produktentwicklung, ernennt Marc Diouane zum PTC Divisional Vice President European Sales. Zu den Hauptaufgaben von Diouane gehört es, die Geschäftsstrategie ...
Ein Terabyte in 37 Minuten - Sun und Informatica unterbieten Rekord für Datenintegration

Die 64-bit Datenintegrationsplattform PowerCenter demonstriert überlegenen Durchsatz und annähernd lineare Skalierbarkeit auf Sun Servern vom Typ Fire E25K mit Solaris 10 Washington (INFORMATICA WORLD 2005), 09. Juni 2005 Informatica (NASDAQ: ...
Attac und Campact starten europaweite Online-Demonstration: Gesicht zeigen gegen Softwarepatente!

Das Online-Bürgernetzwerk Campact und Attac haben heute eine europaweite Online-Demonstration gegen Softwarepatente gestartet. Einen Monat vor der entscheidenden Abstimmung im Europäischen Parlament am 6. Juli rufen sie Bürger dazu auf, ...
eco-Verband zeichnet Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting aus

Berlin/Köln/Wiesbaden, 10. Juni 2005 - Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. hat die beiden Unternehmer Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting in Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte auf ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Das Serienmörder-Prinzip' (Stand 10.01.2019


Insgesammt wurden alle 77 Pressetexte 63774 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Das Serienmörder-Prinzip wurde bisher 717 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur", "Familie", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Kochen", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 13.05.2011 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Das Serienmörder-Prinzip'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Das Serienmörder-Prinzip'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.