pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Naturschutzgroßprojekt Gewässersystem Ruwer feiert erfolgreichen Abschluss

Naturschutzgroßprojekt Gewässersystem Ruwer Abschluss




Bonn/Kell am See, 22. Juli 2005: Den erfolgreichen Abschluss des Naturschutzgroßprojektes des Bundes "Gewässersystem Ruwer" feiert die Kreisverwaltung Trier Saarburg und die Verbandsgemeinden Ruwer und Kell sowie die Stadt Trier. Aus diesem Grund findet am Samstag, den 23. Juli 2005 am Seehaus in Kell am See eine Festveranstaltung auf dem Keller Seefest statt. "Das Projekt leistet einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt in Deutschland. Es ist aber auch ein Beispiel dafür, dass Naturschutz dann erfolgreich ist, wenn ihn die Menschen vor Ort mittragen," sagte Prof. Dr. Josef Blab vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Bonn zum Projektabschluss.

Das Projekt "Gewässersystem Ruwer mit Nebenbächen", das vom Bundesamt für Naturschutz fachlich betreut wird, läuft seit 1993. Insgesamt wurden von 1993 bis 2004 rund sieben Millionen Euro für das Projekt bereitgestellt, davon fünf Millionen Euro Bundesmittel. Die Trägergemeinschaft, bestehend aus dem Kreis Trier Saarburg, den Verbandsgemeinden Ruwer und Kell sowie der Stadt Trier, ist mit ca. 680.000 Euro und das Land Rheinland Pfalz mit rund 1 Mio. Euro an den Gesamtkosten beteiligt.

"Durch die Abgrenzung des gesamten Wassereinzugsgebiets der Ruwer als Projektgebiet und die Einbeziehung aller Fließgewässer mit ihren Talräumen in das Kerngebiet ist es gelungen, ein Gewässersystem als Ganzes zu schützen und weiter zu entwickeln, was nur bei wenigen Projekten in dieser Dimension sonst erreicht wurde." sagte der Abteilungsleiter für Biotopschutz und Landschaftsökologie im BfN.

Von den Höhen des Hunsrücks im westlichen Rheinland Pfalz streben die Ruwer und ihre Nebenbäche der Mosel zu, ein typisches Mittelgebirgs-Fließgewässersystem mit weitgehend naturnahen Quellbereichen und Gewässerläufen. In den Auen sind noch naturnahe Wälder, großflächige Feuchtbiotope und extensiv genutztes Grünland erhalten. Seltenen und gefährdeten Arten wie gelbe Narzisse, Wasseramsel, Braunkehlchen, Sumpfwiesen-Scheckenfalter und Kleiner Moosjungfer gehören zu den Bewohnern. Dies alles zusammen verleiht dem Gebiet eine bundesweite Bedeutung für den Naturschutz.

Zur langfristigen Sicherung und Entwicklung dieser Vielfalt wurden im Rahmen des Bundesprojektes in den vergangenen Jahren umfangreiche Maßnahmen in enger Kooperation mit der Land-, Forst- und Wasserwirtschaft durchgeführt. 310 ha Flächen konnten erworben werden, um eine naturgerechte Entwicklung in den Auen und Fließgewässern sicher zu stellen. Beispielsweise wurden Fichtenaufforstungen in Auwald umgewandelt und in den landwirtschaftlich genutzten Tälern wurden Uferrandstreifen angelegt. In der Ruwer und ihren Nebenbächen wurden Wehre und andere Bauwerke zurückgebaut und so die Durchgängigkeit der Fließgewässer für Fische, Muscheln und Krebse wiederhergestellt. Insgesamt wurden 68 Einzelmaßnahmen durchgeführt. In der Ruwer konnte dadurch die Durchgängigkeit auf gesamter Länge erreicht werden.

Durch die Bereitstellung von Uferrandstreifen konnte den Fließgewässern in den durch Offenland geprägten Talräumen wieder Raum für eine eigendynamische Entwicklung gegeben werden. Damit konnten die Lebensraumvielfalt der Bäche erheblich erhöht und die Stoffeinträge vermindert werden.

Die waldgeprägten Quellgebiete und Bachtäler einschließlich ihrer Gewässer werden der eigendynamischen Entwicklung überlassen. Sie sind wichtige Bereiche für die Rückhaltung und Speicherung von Wasser. "Damit leistet das Projekt auch einen Beitrag zum naturgerechten Hochwasserschutz", so Josef Blab.

Hintergrund zum Bundesprogramm zur Errichtung und Sicherung schutzwürdiger Teile von Natur und Landschaft mit gesamtstaatlich repräsentativer Bedeutung:

Das Projekt "Gewässersystem Ruwer" und Nebenbäche ist eines von 63 Vorhaben, die im Rahmen des Bundesprogramms zur Errichtung und Sicherung schutzwürdiger Teile von Natur und Landschaft mit gesamtstaatlich repräsentativer Bedeutung gefördert wurden bzw. werden. 31 Projekte sind bereits abgeschlossen und 32 Projekte befinden sich derzeit in der Durchführung.

Das Bundesförderprogramm existiert seit 1979. Es soll dazu beitragen, den hohen Rang großflächiger naturnaher Landschaften national hervorzuheben und international zu dokumentieren, dabei die Bemühungen der Länder auf dem Gebiet des Naturschutzes unterstützen und so die Biodiversität in Deutschland für künftige Generationen erhalten. Es handelt sich dabei um den größten Naturschutz-Fördertitel in Deutschland mit einem jährlichen Etat von aktuell 15 Millionen €. Insgesamt wurden seit 1979 ca. 300 Millionen € Bundesmittel für die Sicherung und Entwicklung bundesweit bedeutsamer Landschaftsausschnitte bereitgestellt. Betreut werden die Projekte durch das Bundesamt für Naturschutz in Bonn.

Pressesprecher Franz August EmdeBundesamt für NaturschutzStellvertreterin Ulrike GefällerKonstantinstr. 11053179 BonnTelefon 02 28/84 91-2 80Telefax 02 28/84 91-2 99E-Mail pressebfn.de Internet www.bfn.de



Quelle: BUNDESAMT FÜR NATURSCHUTZ (BFN) / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Naturschutzgroßprojekt Gewässersystem Ruwer feiert erfolgreichen Abschluss

Bonn/Kell am See, 22. Juli 2005: Den erfolgreichen Abschluss des Naturschutzgroßprojektes des Bundes "Gewässersystem Ruwer" feiert die Kreisverwaltung Trier Saarburg und die Verbandsgemeinden Ruwer und Kell sowie die Stadt Trier. Aus diesem ...
Fehlender politischer Mut droht erfolgreichen Abschluss der Doha-Runde zu gefährden

Vorfahrt für den Multilateralismus1. August 2005 - Anlässlich der ausgebliebenen Einigung des WTO-Generalrats auf ein Startpaket für die 6. WTO-Ministerkonferenz in Hongkong im Dezember 2005 erklären die wirtschaftspolitische Sprecherin ...
Rund 250 Millionen Menschen in aller Welt verfolgten die Übertragung des Abschlussgottesdienstes mit Papst Benedikt XVI.

Pleitgen dankt den Organisatoren des XX. Weltjugendtages21.08.2005, Köln - Mit der Live-Übertragung des Abschlussgottesdienstes mit Papst Benedikt XVI. vom Marienfeld hat die Berichterstattung vom XX. Weltjugendtag ihren vorläufigen Höhepunkt ...
Bundesminister Fischer zum Abschluss des israelischen Rückzugs aus dem Gazastreifen

Zum Abschluss des israelischen Rückzugs aus dem Gazastreifen und aus vier Siedlungen im Westjordanland erklärte Bundesaußenminister Joschka Fischer heute (23.08.):"Die Bundesregierung begrüßt den israelischen Rückzug ...
Toyota Motor Corporation gibt Quartalsabschluss bekannt

Umsatzplus und Gewinnrückgang aufgrund hoher InvestitionenTokio, 17.08.2005. Die Toyota Motor Corporation (TMC) hat den Abschluss für das erste Quartal im laufenden Geschäftsjahr (1.4.05 - 31.3.06) bekannt gegeben, das am 30. Juni zu ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Naturschutzgroßprojekt Gewässersystem Ruwer feiert erfolgreichen Abschluss' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113440662 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Naturschutzgroßprojekt Gewässersystem Ruwer feiert erfolgreichen Abschluss wurde bisher 18232 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Naturschutzgroßprojekt Gewässersystem Ruwer feiert erfolgreichen Abschluss'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Naturschutzgroßprojekt Gewässersystem Ruwer feiert erfolgreichen Abschluss'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.