pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von IWP Redaktion ScienceDayNews

Über drei Millionen Asbestopfer befürchtet - nachhaltige Lösungen sind gefragt Asbestkongress in Berlin sucht Lösungen

Über Millionen Asbestopfer - Lösungen Asbestkongress Berlin Lösungen


Ginkgo - In seiner Heimat Asien gilt der Ginkgo den Menschen als heiliger Baum und als Symbol für Hoffnung. Für Betroffene von Erkrankungen, wie Asbestose, Asbest verursachte Bronchialkarzinome (Lungenkrebs) und Tumore (Mesotheliom) die nachgewiesene Spätfolgen von ungeschützem Arbeiten mit Asbest sind, ist das jedoch im Moment die einzige Hoffnung.

Anno 1906 dokumentierte eine französische Studie bereits die ersten fünfzig Todesfälle in einer Fabrik, die Asbesttextilien herstellte.
Genau 100 Jahre später nach dem ersten Bekannt werden dieser lebensbedrohlichen Krankheit erhalten Sie auf dem ersten Berliner Asbestkongress seiner Art umfassende Aufklärung über ein Thema, das leider immer noch brandaktuell ist.
Mit dem bundesweiten Asbestkongress, der vom 11. November -12.November 2006 in Berlin durchgeführt wird, reagiert der Stiftung Lebensluft e.V. auf eine lange verdrängte Tatsache. Obwohl Asbest in Deutschland seit 1993 verboten ist, wird der Höhepunkt an asbestbedingten Erkrankungen erst zwischen 2020 und 2030 erwartet. Anlässlich der 6. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung bestätigte Dr. Volker Hauff, Vorsitzender des Rates, dass das Thema möglicher Gesundheitsspätfolgen durch falsche Technologiefolgenabschätzung derzeit nur wenig betrachtet wurde.

Sicherlich auch ein Thema bei der derzeitigen Diskussion zur Gesundheitsreform. Neben anderen Krankheiten wie die Creutzfeldt- Jakob-Krankheit und möglichen Spätfolgen durch Vogelgrippe sind nachhaltige Lösungen jetzt gefragt.

Aktuelle Fälle in Berlin wie der Palast der Republik, der Steglitzer Bierpinsel, ICC Berlin oder die Spandauer Schulen sowohl in der Wilhelmstraße als auch in der Hakenfelder Straße zeigen das in Zukunft auch beim Bauen im Bestand immer wieder Asbest gefunden wird. Tückischerweise wird eine von Asbest ausgelöste Krebserkrankung der Lunge oft erst entdeckt, wenn sich die Krebszellen bereits im Rippenfell weit ausgebreitet haben oder über die Blutbahn gestreut wurden und in weiteren Organen Tochtertumore (Metastasen) gebildet haben. Dann ist es für Abhilfe oft zu spät. Welche Berufsgruppen können betroffen sein und in welchen Produkten wurde Asbest eingesetzt?

Betroffen können sowohl Beschäftigte verschiedener Metall-Berufsgruppen als auch Arbeitsplätze mit hoher Staubbelastung sein.

Dazu zählen: Bergbau unter Tage (Kohle, Quarz), Steinbrüche (Granit, Sandstein, Kalk), Glasindustrie (Schamott, Schleifkörper), asbestverarbeitende Betriebe, metallurgische Betriebe (Formsand, Schamott), keramische Industrie (Steingut, Porzellan), Textilindustrie, Betriebe mit Umgang von Rohbaumwolle oder Isoliermaterialien

Asbestprodukte: Kleider, Vorhänge, Schutzanzüge, Schutzbekleidung, Polsterung, Rohre, Dachplatten, Dachrinnen, Ventilationsschächte, Blumenkästen, Asbestpappe, Brems- und Kupplungsbeläge, Dichtungen, Röhren- und Kesselisolierungen, Dachziegel, Schindeln, Isoliermaterial, Unterbodenschutz, früher asbesthaltiges Talkum in der Reifenindustrie, Asbestzement (Eternit, Fulgurit), Nachtspeicheröfen, Filme, schwach gebundene Asbest- produkte.

Die Veranstaltung findet bereits im Vorfeld großen Anklang. Namhafte Referenten wie zum Beispiel Prof. Tannapfel, Prof. Hans-Joachim Woitowitz, Univ.-Prof. Dr. med. Hendrik C. Dienemann, Ben Wagin, Werner Catrina haben ihr kommen bereits bestätigt und bilden einen Vorgeschmack auf zwei hochinteressante Tage.

Lebensluft - Asbest Kongress 2006
Termin: 11.11.2006 - 12.11.2006 Ort: Johannisches Sozialwerk e.V.
Bismarckallee 23
D-14193 Berlin
www.st-michaels-heim.de

Weitere Informationen und die Anmeldeformulare finden Sie auf unserer
Homepage:

Die Veranstaltung ist für die Presse und Journalisten nach Zusendung eines gültigen Presseausweises oder anderen geeigneten Nachweises (Redaktionsauftrag) kostenfrei. Akkreditierungen werden ab sofort angenommen.

Der Termin für die Pressekonferenz wird rechtzeitig bekannt gegeben. Akkreditierungen bitte per Mail an pressestiftung-lebensluft.de. Ansprechpartner für die Presse: Uwe Manzke

Kontakt:
Mr. Kaden Stiftung Lebensluft e.V.
Tel. 030 - 61 62 18 42
Fax: 0721 151517812 www.stiftung-lebensluft.de Anschrift: Stiftung Lebensluft e.V. c/o KADEN Schlesische Str. 26 10997 Berlin


Quelle: IWP Redaktion ScienceDayNews / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: IWP Redaktion ScienceDayNews
Ansprechpartner: Uwe Manzke
Straße: Postfach 67 02 28
Stadt: -
Telefon: +49 30 25090973
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

THW mit lockerem Heimsieg gegen Melsungen

Bundesliga, 23. Spieltag: 23.02.2011, Mi., 20.15: THW Kiel - MT Melsungen: 36:23 (18:10)Ohne Mühe hat der THW Kiel am Mittwochabend seinen 19. Saisonsieg in der TOYOTA Handball-Bundesliga gefeiert und den Rückstand auf Tabellenführer HSV Hamburg auf vier ...
THW nach Leistungssteigerung mit deutlichem Sieg in Melsungen

Bundesliga, 6. Spieltag: 28.09.2010, Di., 19.00: MT Melsungen - THW Kiel: 23:32 (11:15)Einen deutlichen Sieg hat der THW Kiel beim Tabellenvorletzten MT Melsungen eingefahren: Nach Startschwierigkeiten gewannen die Kieler am Ende noch deutlich mit 32:23 ...
SNW 2011: F5 Networks optimiert Storage-Kapazitäten bei der B. Braun Melsungen AG

München, 11.10.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), nimmt zum fünften Mal in Folge an der SNW Europe 2011, die vom 02.11. - 03.11.2011 auf dem Messegelände in Frankfurt abgehalten wird, teil. ...
F5 Networks optimiert die Speicherinfrastruktur von B.Braun Melsungen

München, 30. November 2011 - F5 Networks, weltweit führend im Application Delivery Networking, hat mit seiner ARX®-Storage-Lösung dem weltweiten Pharma- und Medizinproduktehersteller B.Braun Melsungen aus Hessen erhebliche Kosteneinsparungen ermöglicht. ...
Neues Das Örtliche für Melsungen und Umgebung ist erschienen

• Neue gedruckte Ausgabe von Das Örtliche für Melsungen und Umgebung liegt bei den regionalen Postfilialen und –agenturen sowie den teilnehmenden REWE- und Netto-Märkten kostenfrei zur Abholung bereit • Aktualisierte Kontaktdaten für Melsungen, Felsberg, ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Über drei Millionen Asbestopfer befürchtet - nachhaltige Lösungen sind gefragt Asbestkongress in Berlin sucht Lösungen' (Stand 05.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 6 Pressetexte 8946 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Über drei Millionen Asbestopfer befürchtet - nachhaltige Lösungen sind gefragt Asbestkongress in Berlin sucht Lösungen wurde bisher 1164 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie" und "Mensch und Gesundheit". Die aktuellste Meldung wurde am 21.12.2007 - 15:18 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Über drei Millionen Asbestopfer befürchtet - nachhaltige Lösungen sind gefragt Asbestkongress in Berlin sucht Lösungen'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Über drei Millionen Asbestopfer befürchtet - nachhaltige Lösungen sind gefragt Asbestkongress in Berlin sucht Lösungen'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.