pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

ELVIA Sicherheitsbarometer: Reisende bleiben vorsichtig

ELVIA Sicherheitsbarometer: Reisende




Das ELVIA Sicherheitsbarometer 2005 stellt fest: Pauschal- und Individualtouristen haben viel gemeinsam, wenn es um die Sicherheit auf Reisen geht.

ELVIA Reiseversicherungs-GesellschaftMünchen, 14. Juni 2005

In punkto gefühlte Sicherheit auf Reisen ticken Individual- und Pauschalurlauber ähnlich.

Zu diesem Ergebnis kommt das ELVIA Sicherheitsbarometer 2005. Die gemeinsame Studie der ELVIA Reiseversicherungen und der Professur für empirische und angewandte Tourismuswissenschaft der Universität Lüneburg untersucht das subjektive Sicherheits- bzw. Unsicherheitsempfinden deutscher Urlauber, das in einen seit 2003 jährlich ermittelten Barometerwert einfließt.

Unsicherheitsgefühl kaum gesunken

Weitere Kernaussagen der repräsentativen Befragung: Der Großteil der Urlauber geht mit der unsicherer gewordenen Reisewelt entspannter um, aber deutsche Reisende bleiben vorsichtig. Die (Un-) Sicherheitsgefühle bezüglich der Urlaubsgebiete haben jedoch zugenommen.

Generell hat sich das Unsicherheitsgefühl im Zusammenhang mit Reisen auf hohem Niveau eingependelt. So beträgt der Barometerwert 2005 60,34 Prozent und ist im Vergleich zum Vorjahr (60,45) nur geringfügig gesunken.

Die Schlussfolgerung der Universität Lüneburg: Die Verbraucher setzen sich ganz bewusst mit dem Thema "Sicherheit auf Reisen" auseinander. Kopfscheu machen lassen sie sich jedoch nicht.

Deutsche Urlauber bleiben vorsichtig

Die Zahl der Vorsichtigen (die Gruppe der Reisenden mit dem höchsten Unsicherheitsempfinden) ist von 34,3 Prozent im Vorjahr auf 39,7 leicht gestiegen.

Die meisten Befragten gehen das Thema Sicherheit im Urlaub jedoch entspannter an: Deutlich gesunken ist die Anzahl der risikobewussten Urlauber auf 41,8 Prozent (Vorjahr 52,1). Und knapp ein Fünftel (18,5 Prozent) der Befragten reist unbekümmert in den Urlaub in 2004 waren es nur 13,6 Prozent.

Urlaubsgebiete bestimmen Sicherheitsempfinden

Deutlich zugenommen hat die destinationsbezogene Unsicherheit von 34,7 Prozent in 2004 auf 39,5 Prozent. Mögliche Naturkatastrophen und die allgegenwärtige Terrorgefahr sind im Bewusstsein der Urlauber mittlerweile fest verankert.

Fast gleich geblieben ist die leistungsbedingte Unsicherheit mit 32,3 Prozent (Vorjahr: 32), abgenommen hat die personenbedingte Unsicherheit von 33,3 Prozent (2004) auf 28,2 in diesem Jahr.

Geringe Unterschiede zwischen Pauschal- und Individualtouristen

Die destinationsbedingte Unsicherheit trägt bei den Pauschalreisenden mit 44,2 Prozent und bei den Individualtouristen mit 34,8 Prozent zum Gesamt-Unsicherheitsempfinden bei. Das heißt: Pauschalreisende sind destinationsbezogen viel stärker sensibilisiert.

Beim Erklärungsanteil der leistungsbezogenen Unsicherheit ist es umgekehrt: Bei den Individualreisenden (38,3 Prozent) trägt dies mehr zum Unsicherheitsempfinden bei als bei den Pauschaltouristen (30,7 Prozent).

Was die personenbedingte Unsicherheit betrifft, liegen die Erklärungsanteile mit 25,1 (Pauschalurlauber) und 26,9 Prozent (Individualurlauber) nahezu gleich auf.

Die häufigsten Risiken

Nach dem ihrer Meinung nach am häufigsten eintretenden Risiko auf Reisen befragt, nennt die Hälfte (50,4 Prozent) der befragten Pauschaltouristen Probleme mit der Unterkunft, gefolgt vom Risiko, einen Unfall oder eine Panne zu haben (48,1) oder auf Reisen krank zu werden (44,9 Prozent).

Die Individualurlauber erwarten Unfall / Panne mit 72,5 Prozent als das am häufigsten eintretende Risiko. Auf Platz zwei: Probleme mit der Unterkunft (48,2 Prozent) und auf Platz drei Krankheit oder gar Tod im Urlaub (43,6 Prozent).

Viele verreisen mehrmals im Jahr

Der Trend zum Zweit- und Dritturlaub hält an: Immerhin 41,7 Prozent der befragten Pauschalreisenden unternehmen zwei Urlaubsreisen pro Jahr, 32,5 Prozent zieht es drei bis fünf Mal in die Ferne.

Ein gutes Drittel (36,4 Prozent) der Individualtouristen verreist zwei Mal pro Jahr, 43,9 Prozent sogar drei bis fünf Mal.

Den Kostenfaktor Krankheit im Urlaub haben drei Viertel der befragten Urlauber auf dem Radar und sichern sich entsprechend ab. 77,1 Prozent der Pauschalurlauber und 77,9 Prozent der Individualtouristen verreisen mit einer Reise-Krankenversicherung im Gepäck.

Praktisches Sicherheitsbewusstsein bestimmt Reiseverhalten

Reisen in unsichere Gebiete kommen für 68 Prozent der Pauschaltouristen und 69,3 Prozent der Individualreisenden nicht in Frage. Die Individualtouristen schätzen zudem den Autoschutzbrief: 71,1 Prozent haben ihn.

33,5 Prozent der Pauschaltouristen und 27,5 Prozent der Individualtouristen gehen vor dem Urlaub zum Arzt, und sei es nur, um sich impfen zu lassen.

Ob pauschal oder individuell - das Sicherheitsbarometer 2005 zeigt auf, dass beide Urlaubergruppen sich ähnlich verhalten, wenn es um das Thema Sicherheit auf Reisen geht. Man trifft die entsprechenden Maßnahmen und arrangiert sich mit den Gegebenheiten, aber verzichtet nicht auf seinen Urlaub.

Diese Aussagen stehen, wie immer, unter unserem Vorbehalt bei Zukunftsaussagen, der Ihnen oben rechts zur Verfügung gestellt wird.



KONTAKT FÜR PRESSE Monika Reitsam-RiegerELVIA Reiseversicherungs-GesellschaftFon:+49.89.62424-113Fax:+49.89.62424-224 > E-Mail senden

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

ELVIA Sicherheitsbarometer: Reisende bleiben vorsichtig

Das ELVIA Sicherheitsbarometer 2005 stellt fest: Pauschal- und Individualtouristen haben viel gemeinsam, wenn es um die Sicherheit auf Reisen geht. ELVIA Reiseversicherungs-GesellschaftMünchen, 14. Juni 2005In punkto gefühlte Sicherheit auf ...
Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
Automobilindustrie geht mit vorsichtigem Optimismus ins neue Jahr

4. Januar 2012. Wir bewegen uns bereits auf einem hohen Niveau, das nicht leicht zu toppen ist. Aber wir haben Grund zu vorsichtigem Optimismus für das Autojahr 2012, erklärte jetzt Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) ...
Mit Letternet auch nach dem Weltjugendtag in Kontakt bleiben

Deutsche Post unterstützt HelferfestBonn, 19. August 2005 - Über 15.000 freiwillige Helfer beim Weltjugendtag werden am Montag, den 22. August, zwischen 10 und 18 Uhr am Kölner Tanzbrunnen erwartet. Denn als Dankeschön für das ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'ELVIA Sicherheitsbarometer: Reisende bleiben vorsichtig' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113781809 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung ELVIA Sicherheitsbarometer: Reisende bleiben vorsichtig wurde bisher 34710 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'ELVIA Sicherheitsbarometer: Reisende bleiben vorsichtig'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'ELVIA Sicherheitsbarometer: Reisende bleiben vorsichtig'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.