pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

DSL und Fernsehkabel im Wettstreit um Triple Play-Markt (TV, Internet und Telefon): Solon-Studie prognostiziert Verzehnfachung der Marktgröße bis 2010

DSL Fernsehkabel Wettstreit Triple Play-Markt (TV, Internet Telefon): Solon-Studie Verzehnfachung Marktgröße 2010


Wettstreit von DSL und Fernsehkabel um Triple Play (TV, Internet und Telefonanschluss): Solon-Studie untersucht Marktdynamik und prognostiziert Verzehnfachung der Marktgröße bis 2010

Sowohl das Fernsehkabel als auch DSL sind heute in der Lage, TV, Internet und Telefon als Bündel ("Triple Play") anzubieten, womit erstmals eine direkte Wettbewerbssituation zwischen diesen Anbietern entsteht. Die Unternehmensberatung Solon untersucht in einer neuen Studie, wie rivalisierende Infrastrukturen in die angestammten Produktbereiche des jeweiligen anderen vordringen und um den alleinigen Kundenzugang kämpfen.

Der europäische Triple Play-Markt wird sich von knapp 0,7 Mrd. € im Jahr 2004 auf 7,5 Mrd. € im Jahr 2010 in den nächsten fünf Jahren verzehnfachen. Das entspricht einer jährlichen Steigerung von 50%. "Produktbündel werden die nächste Phase des TV- und Kommunikationsdienste-Marktes entscheidend prägen", so Solon Breitbandexperte Philipp Geiger. "Der Kunde erhält das Produktbündel günstiger, ist damit aber fester an den Anbieter gebunden – eine win-win Situation".

Das Vordringen der DSL-Anbieter in neue Produktbereiche wird dabei durch den massiven Wettbewerbsdruck ausgelöst, der die Unternehmen zwingt, sich von ihren Wettbewerbern zu differenzieren. Hier bieten sich Massenmarktprodukte wie Telefon und Fernsehen den Unternehmen hervorragend an. Durch die technische Weiterentwicklung ist es erst seit wenigen Jahren möglich, TV- und Telefon-Dienste in hoher Qualität auch über DSL anzubieten.

"In Deutschland steht DSL-Fernsehen zwar ebenfalls kurz vor der Einführung, hierzulande ist das Potential aber niedriger als in Ländern wie Frankreich, wo DSL-Fernsehen schon den Standard bei DSL-Anschlüssen darstellt", ist Geiger überzeugt. "Die große Anzahl von frei verfügbaren Fernsehprogrammen und vergleichsweise niedrige Kabelgebühren reduzieren die Wechselbereitschaft". Zudem haben viele Haushalte in Satelliten- oder DVB-T-Geräte investiert und empfangen die Fernsehprogramme darüber kostenlos. Eine weitere Hürde für potentielle Anbieter von DSL-Fernsehen wie Deutsche Telekom oder Versatel ist die ungeklärte Situation bezüglich der Übertragungsrechte. "Das größte Potential liegt daher in hybriden Angeboten, also der Kombination von DSL mit einer weiteren TV-Verteilinfrastruktur auf einer einzigen Platform", erläutert Geiger. Wenn der Kunde über eine Fernbedienung sowohl die verbreiteten Fernsehprogramme ansteuern als auch Filme über DSL abrufen kann, wird das Produkt eine Erfolgschance haben. Die Experten von Solon erwarten, dass sich bis zum Jahre 2010 ca. 1,4 Mio. Kunden für ein derartiges Produkt entscheiden werden.

Die Kabelnetze haben sich im europäischen Umfeld bereits erfolgreich als Triple Play-Anbieter positionieren können. Die Modernisierung der Netze erschließt den Kabelnetzbetreibern sowohl den Breitbandmarkt, als auch – durch die technische Weiterentwicklung von VoIP – den Telefoniemarkt. Vor dem Hintergrund von DSL-Fernsehen und digitalem terrestrischen Fernsehen (DVB-T) ist es für Kabelbetreiber essentiell, dem Kunden Mehrwert zu bieten. Sie müssen daher nicht nur Triple Play anbieten, um den Kunden stärker zu binden, sondern auch innovative Produkte wie PVRs (Personal Video Recorder), HDTV (hochauflösendes Fernsehen) und iTV (interaktives Fernsehen) am Markt positionieren. "In Deutschland müssen die Kabelnetzbetreiber allerdings erst die Netze weiter modernisieren", hebt Geiger hervor. Sonst gibt es beim Kunden nur eine Triple Play-Steckdose: die von DSL.

 

Solon Management Consulting

Solon Management Consulting fokussiert sich als Strategieberatung auf die Branchen Medien und Telekommunikation. Dabei verfügt Solon aus vielen Klientenprojekten über langjährige Erfahrung in den Bereichen Festnetz- und Mobiltelekommunikation und ist die führende Beratung für die europäische Breitbandkabel-Industrie.

Die Projekte umfassen die Entwicklung und Umsetzung von Unternehmensstrategien, den Aufbau neuer Geschäfte und die Begleitung von M&A Vorhaben von der Marktsondierung bis zum Transaktionsabschluss. Solon arbeitet regelmäßig für führende Medien- und Telekommunikationsunternehmen ebenso wie für Banken und Private Equity Investoren.

 

Kontakt:

Dr. Philipp Geiger Solon Management Consulting Residenzstraße 10 80333 München Tel: 089 210388-0 Fax: 089 210388 44 E-Mail: pgsolon.de www.solon.de



Quelle: SOLON MANAGEMENT CONSULTING / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

DSL und Fernsehkabel im Wettstreit um Triple Play-Markt (TV, Internet und Telefon): Solon-Studie prognostiziert Verzehnfachung der Marktgröße bis 2010

Wettstreit von DSL und Fernsehkabel um Triple Play (TV, Internet und Telefonanschluss): Solon-Studie untersucht Marktdynamik und prognostiziert Verzehnfachung der Marktgröße bis 2010 Sowohl das Fernsehkabel als auch DSL sind heute in der Lage, ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
Neues Komforttelefon mit Direktanschluss an Internet-Telefonzentrale

Komfortelefon snom 360: Der Direktanschluss an die toplink-Telefonzentrale am deutschen Internet-Austauschknoten gewährleistet beste Sprachqualität und höchste SicherheitFrankfurt am Main / Karlsruhe, 13. Juni 2005 - Das neue Komforttelefon ...
BitDefender prognostiziert weiterhin hohe Gefahr durch Conficker im Jahr 2010

Holzwickede, 15. Dezember 2009 - Im Oktober 2008 trat erstmals der berüchtigte Wurm Conficker (auch bekannt als Kido oder Downadup) auf. In nur wenigen Wochen erregte der Schädling mehr Aufsehen als jeder andere E-Threat, obwohl von einigen Trojanern ...
IDC-Studie prognostiziert: Jeder achte Deutsche wird in fünf Jahren noch IT-Analphabet sein

Unterschleißheim, 1. Dezember 2009. Die Bedeutung von IT-Kenntnissen nimmt auf dem europäischen Arbeitsmarkt weiter zu. In neun von zehn Berufen wird zukünftig PC-Wissen benötigt. Im Jahr 2014 wird jedoch noch immer etwa jeder achte deutsche Arbeitnehmer ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'DSL und Fernsehkabel im Wettstreit um Triple Play-Markt (TV, Internet und Telefon): Solon-Studie prognostiziert Verzehnfachung der Marktgröße bis 2010' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 114212546 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung DSL und Fernsehkabel im Wettstreit um Triple Play-Markt (TV, Internet und Telefon): Solon-Studie prognostiziert Verzehnfachung der Marktgröße bis 2010 wurde bisher 6339 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'DSL und Fernsehkabel im Wettstreit um Triple Play-Markt (TV, Internet und Telefon): Solon-Studie prognostiziert Verzehnfachung der Marktgröße bis 2010'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'DSL und Fernsehkabel im Wettstreit um Triple Play-Markt (TV, Internet und Telefon): Solon-Studie prognostiziert Verzehnfachung der Marktgröße bis 2010'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.