pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von NeueNachricht

Winterreifen werden heiß gehandelt – Doch mangelnde Kundenorientierung könnte den Autohändlern das Geschäft verderben

Winterreifen – Doch Kundenorientierung Autohändlern Geschäft


Von Ansgar Lange

Hannover/Lindau – Im kalten November werden Winterreifen heiß gehandelt. Nach einem überdurchschnittlich warmen Oktober werden Winterreifen gar zum „Objekt der Begierde“, so die Westfälische Rundschau Der Kunde muss Wartezeiten von einer Woche einkalkulieren, bis er einen Termin bekommt. Erscheint man ohne festen Termin in der Werkstatt, muss man seinen Pkw meist einen ganzen Tag in die Obhut des Händlers geben. Der seit Mai 2006 geänderte Paragraph zwei der Straßenverkehrsordnung (StVO) sorgt für Verwirrung bei den Autofahrern, ist die Bestimmung doch etwas unklar gehalten. Zwar gebe es keine generelle Winterreifen-Pflicht, doch die Formulierung, eine „geeignete Bereifung“ sei Pflicht, lässt einige Fragen offen. Zumindest bei Schnee und Eis komme man an den Winterreifen nicht vorbei, betonte ein Sprecher des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK)

Das „kalte Geschäft“ könne für die Betriebe des Kraftfahrzeuggewerbes zu einem guten Geschäft werden. Die Branche wolle in diesem Winter beim „Gesamtmarkt jeden dritten Reifen verkaufen“. „Der Marktanteil des Kfz-Gewerbes kann über 30 Prozent klettern“, so der ZDK. „Aus eigenen Schuld könnten sich Deutschlands Autohändler sozusagen in die Suppe spucken. Lange Wartetermine werden die Kunden nachhaltig verärgern. Nach Branchenschätzung gehen jedes Jahr rund zehn Prozent des Marktvolumens im Kfz-Gewerbe durch Schwarzarbeit und Eigenarbeit verloren“, sagte Uwe Röhrig, Inhaber des Hannoveraner Beratungsunternehmens International Car Concept (ICC) und ehemaliger Vertriebschef für Mercedes-Benz Pkw und Maybach in Deutschland.

Röhrig zufolge werden lange Wartezeiten völlig zurecht als schlechter Service wahrgenommen. „In vielen Branchen führen sich ständig ändernde Anforderungen der Kunden zur Unsicherheit bei Unternehmen. Denn für den Erfolg eines Unternehmens ist es entscheidend, den genauen Kundenwunsch zu erkennen. Dass die Leute bei Eis und Schnee zu Winterreifen greifen, ist keine revolutionäre Erkenntnis. Darauf können sich die Autohäuser besser vorbereiten. Tun sie das nicht, dann gibt es mehr Do-it-yourself oder Schwarzarbeit.“Das „Winterreifen-Desaster“ in deutschen Autowerkstätten sei nur ein Beispiel für die handfeste Krise einer ganzen Branche, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) Die Zahl der selbständigen Autohändler sei seit 1985 von 19.000 auf 14.000 gesunken. Experten sprechen sogar von 1.000 Insolvenzfällen allein im vergangenen Jahr. Den Autohändlern fehle es nicht nur an Liquidität und Managementqualität, sondern vor allem an Kundenorientierung. „Wer Stunden auf einen Rückruf warten muss oder auf einen anderen Reifenhändler verwiesen wird, der fünf Kilometer weit entfernt ist, der wendet sich frustriert ab. Deutschlands Autohändler dürfen nicht weiter am Kunden vorbei agieren“, lautet die Einschätzung von Michael Sander, Geschäftsführer des Lindauer Beratungshauses TCP Terra Consulting Partners

Wenn der Autohändler zu Weihnachten eine Postkarte schickt, ansonsten aber nicht proaktiv tätig wird oder Kundenwünsche ignoriert, dann sei dies auf lange Sicht fatal, so die FAZ. Kleine Familienbetriebe hätten zwar die Vorteile der direkten Kundenansprache, doch ihnen fehle oft die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber den großen Händlerketten. Matthias Bentenrieder von der Unternehmensberatung Mercer Management Consulting weist einen Weg aus der selbstverschuldeten Krise: „Der Autohändler muss zum Lösungsanbieter werden, er muss dem Kunden mit dem Auto die Versicherung, die Finanzierung und den Servicevertrag verkaufen können.“




Quelle: medienbüro.sohn / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: NeueNachricht
Ansprechpartner: Gunnar Sohn
Straße: Ettighofferstr. 26a
Stadt: -
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Diagnosetool INSIGHTS MDI® definiert Kundenorientierung neu

Customer Relationship Management, kurz CRM, ist ein alter Hut. Denn ein systemisches Management von Kundenbeziehungen via Software ist für den Erfolg im Vertrieb mittlerweile Standard. Was jedoch in der ausgeklügelten Technik den Programmierern immer ...
Managergehälter, Kundenorientierung und Ökobilanz – Das Wissen um Meinungen und Stimmungen wird für Unternehmen immer wertvoller

München, 16. April 2007 – Die klassischen Erfolgsfaktoren für Industrieunternehmen, Preisführerschaft oder Technologievorsprung reichen nicht mehr aus, um dauerhaften Unternehmenserfolg zu gewährleisten. Die aktuellen Diskussionen um Managergehälter und ...
DKB: Sonderpreis für Kundenorientierung

Berlin, 28.05.2008: Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) hat bei dem Wettbewerb „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2008“ den „Sonderpreis Direktbank“ erhalten. Sie wurde damit für ihre herausragenden Leistungen in der Kundenorientierung in ihrer ...
Reallusion zeigt, was Kundenorientierung bedeutet

Umfassende Workshops und Tutorials für CrazyTalk nun auch auf deutsch Braunschweig, 25. 07. 2008, Reallusion, Inc., ein Pionier in der Weiterentwicklung der 3D-Animations-und Imaging-Technologie, baut nach seinem erfolgreichen Start in Deutschland den ...
Fachtagung: Wachstum durch Kundenorientierung

Die VÖB-Service GmbH und die Deutsche Post laden Marketingmanager für den 11. November zur Fachtagung „Wachstum durch Kundenorientierung“ nach Bonn ein. Im Mittelpunkt steht die Vorstellung der gleichnamigen Studie. Der Bankensektor unterliegt derzeit ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Winterreifen werden heiß gehandelt – Doch mangelnde Kundenorientierung könnte den Autohändlern das Geschäft verderben' (Stand 30.12.2018


Insgesammt wurden alle 2347 Pressetexte 2468302 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Winterreifen werden heiß gehandelt – Doch mangelnde Kundenorientierung könnte den Autohändlern das Geschäft verderben wurde bisher 1512 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Information Technology", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 12.12.2009 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Winterreifen werden heiß gehandelt – Doch mangelnde Kundenorientierung könnte den Autohändlern das Geschäft verderben'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Winterreifen werden heiß gehandelt – Doch mangelnde Kundenorientierung könnte den Autohändlern das Geschäft verderben'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.