pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Bundesverband Solarwirtschaft

Europäische Solarthermie-Technologieplattform nimmt Arbeit auf

Europäische Solarthermie-Technologieplattform Arbeit


Solarwärme soll künftig eine wichtige Rolle in der Energieversorgung spielen


49 Prozent des europäischen Energiebedarfs wird für Heiz- und Kühlungszwecke genutzt, ein Großteil hiervon kann mit Solarwärmeanlagen erzeugt werden. Dies ist die Überzeugung der Experten, die in der Europäischen Solarthermie- Technologieplattform (ESTTP) zusammengeschlossen sind. Die Plattform nimmt am 6. Dezember mit einem Auftakttreffen ihre Arbeit auf. Etwa 70 Vertreter von Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Politik aus ganz Europa werden hierzu in Brüssel erwartet. Das Ziel der Plattform ist es, eine Vision für die umfangreiche Nutzung der Solarwärme in Europa im Jahr 2030 zu beschreiben und eine entsprechende Forschungsstrategie für die kommenden Jahre zu erarbeiten.

In einem ersten Entwurf für die Solarthermie-Vision 2030 hat die ESTTP das Ziel gesetzt, die Solarthermie als Basistechnologie für die Beheizung von Gebäuden fest zu etablieren. Nach Ansicht der Wissenschaftler und Unternehmer werden im Jahr 2030 die Mehrzahl der Neubauten ausschließlich mit Solarwärme beheizt und im Gebäudebestand die Sanierung mit Solarelementen und der Deckung des Wärmebedarfs zu mehr als 50% mit Sonnenenergie der Standard sein. Die Kosten für die solare Gebäudebeheizung werden in den kommenden Jahren kontinuierlich sinken und der Anteil der Solarwärme deutlich zunehmen. Großes Potential wird auch in der solaren Kühlung, bei der Kühlmaschinen mit Solarwärme angetrieben werden, und der industrielle Einsatz von Solarwärme gesehen.

„Die ESTTP trägt entscheidend dazu bei, die Entwicklung der Solarwärmenutzung zu beschleunigen und das riesige Potenzial der Solarthermie systematisch zu erschließen“, so Gerhard Stryi-Hipp, Vorsitzender der ESTTP-Steuerungskommission und Mitglied im Vorstand der europäischen Solarindustrievereinigung ESTIF. Mit der Vernetzung und gemeinsamen Ausrichtung der Forschungs- und Entwicklungsmaßnahmen von Politik, Forschungsinstituten und der Industrie soll europaweit eine neue Dynamik in der Solarthermie freigesetzt werden. „Mit der ESTTP wird das riesige Potenzial der Solarthermie offensichtlich werden“, ist sich Gerhard Stryi-Hipp sicher.

Bislang spielt die Solarwärme in der europäischen und den nationalen Forschungsprogrammen nur eine untergeordnete Rolle. Durch die Solarthermie-Technologieplattform, die von der Europäischen Kommission unterstützt wird, soll deren Anteil deutlich ansteigen. Das Ziel ist die internationale Technologieführerschaft europäischer Firmen. Es wird davon ausgegangen, dass die Ergebnisse der ESTTP die künftigen Forschungsprogramme im Bereich Solarthermie maßgeblich beeinflussen werden. Bei seiner Rede zur Gründungsveranstaltung der ESTTP in Brüssel am 30. Mai 2006 bestärkte dementsprechend auch der EU-Kommissar für Energie, Andris Piebalgs, die Beteiligten in ihrem Vorhaben und sicherte ihnen seine Unterstützung zu.

Beim Auftakttreffen am 6. Dezember in Brüssel wird eine aktuelle Übersicht über die Solarthermiemärkte weltweit und die aktuellen Forschungsaktivitäten gegeben. Weiter werden die Zielsetzung, Struktur und das Arbeitsprogramm der Plattform vorgestellt. Nachmittags nehmen die 3 Fokusgruppen zur Solarwärme für Wohngebäude, Solarwärme für gewerbliche Anwendungen und zu Fragen der Marktentwicklung und Perspektiven ihre Arbeit auf. Eingeladen sind alle Interessenten aus Industrie, Forschung und Politik, die Teilnahme ist kostenlos, Informationen und Anmeldung unter www.esttp.org .

Kontakt: Jan Knaack, Bundesverband Solarwirtschaft e.V. Stralauer Platz 34, D-10243 Berlin, Tel: +49 30 297778837, Fax: +49 30 297778899, knaackbsw-solar.de


Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Bundesverband Solarwirtschaft
Ansprechpartner: Jan Knaack
Straße: Stralauer Platz 34
Stadt: -
Telefon: +49 30 297778837
Fax: +49 30 297778899

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr

Neues Betriebsleitsystem verwendet Digitalfunk Frankfurt am Main, 9. Juni 2005. - T-Systems hat für Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein neues rechner­gestütztes Betriebsleitsystem (RBL) entwickelt. Es ist speziell ...
Hyperwave stellt sich dem direkten Vergleich im Dokumentenmanagement

Tagung von BARC und Computerwoche zeigt Strategien und Lösungen führender Hersteller München, 10. Juni 2005. Mit einem herausragenden Ergebnis schnitt die Lösung von Hyperwave in der diesjährigen BARC Studie zu Dokumentenmanagement ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
eco-Verband zeichnet Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting aus

Berlin/Köln/Wiesbaden, 10. Juni 2005 - Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. hat die beiden Unternehmer Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting in Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte auf ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Europäische Solarthermie-Technologieplattform nimmt Arbeit auf' (Stand 14.01.2019


Insgesammt wurden alle 1 Pressetexte 2420 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Europäische Solarthermie-Technologieplattform nimmt Arbeit auf wurde bisher 2420 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt". Die aktuellste Meldung wurde am 22.11.2006 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Europäische Solarthermie-Technologieplattform nimmt Arbeit auf'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Europäische Solarthermie-Technologieplattform nimmt Arbeit auf'


Weitere Infos folgen...

TOP 5 beliebteste Pressemeldungen dieser Redaktion



Aufrufe: 2420



Alle Meldungen der Redaktion >>

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.