pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Reederei der „Queen Mary 2“ Vorreiterin bei Schiffsfarben ohne TBT-Gift begrüßt Ozeanriesen in Hamburg mit Schlauchboot-Flotille

Reederei „Queen Mary 2“ Vorreiterin Schiffsfarben TBT-Gift Ozeanriesen Hamburg Schlauchboot-Flotille


 Hamburg, 1.8.2005 - Mit einer drei mal zwei Meter großen, gelben „Welcome“-Fahne haben 20 Greenpeace-Aktivisten auf einem sechs Meter langen schwarzen Schlauchboot heute Morgen den Ozeanriesen „Queen Mary 2“ im Hamburger Hafen willkommen geheißen - umringt von fünf weiteren Greenpeace-Booten. Die Cunard-Reederei, der die „Queen Mary 2“ gehört, hatte sich vor sechs Jahren nach Greenpeace-Protesten als erste internationale Reederei verpflichtet, den giftigen Unterwasseranstrich TBT (Tributylzinn) in der gesamten Schiffsflotte zu ersetzen. TBT ist eines der stärksten Umweltgifte mit stark hormoneller Wirkung bei Meerestieren. Cunard hatte Greenpeace im November 1999 nach einer Protestaktion an der „Queen Elizabeth 2“ schriftlich zugesichert, fortan auf seinen Schiffen keine TBT-Farben mehr zu verwenden. „Für die Meere ist der Verzicht auf TBT eine Entlastung angesichts ständig wachsender Umweltgefahren durch Einleitungen von Chemikalien und Öl, Klimawandel und Überfischung“, .sagt Manfred Krautter, Chemieexperte bei Greenpeace, der die TBT-Kampagne von Anfang an betreut hat. Der Cunard-Verzicht war ein Durchbruch für das weltweite TBT-Verbot durch die Internationale Maritime Organisation (IMO), das 2003 in Kraft trat. „Es wäre gut, wenn auch andere Unternehmen umweltfreundlich handelten, bevor sie vom Gesetzgeber dazu gezwungen werden“, so Krautter. TBT ist ein so genanntes Dauergift, das das Hormonsystem schädigt. Das Gift führt unter anderem bei Meeresschnecken zu Missbildungen bei Austernbänken zum Absterben. TBT wurde in Unterwasserfarben verwendet, um den Bewuchs von Schiffsrümpfen mit Algen, Seepocken und Muscheln zu verhindern. Der Bewuchs erhöht den Treibstoffverbrauch. „Die "Queen Mary 2" trägt einen TBT-freien Anstrich, wie es die Gesetze vorsehen“, sagt Manfred Krautter, „allerdings hat Cunard leider keinen völlig giftfreien Anstrich gewählt.“ Der Unterwasserlack enthält nach Angaben des US-Fachmagazins „Material Performance“ noch einen Teil Biozide. Greenpeace fordert den Einsatz gänzlich giftfreier Anstriche. Der Verzicht auf TBT entlastet nicht nur die Meere. Das Dauergift ist eine Gefahr für den Menschen, der es aus Fischen oder Konsumprodukten aufnehmen kann. 1999 und 2000 wies Greenpeace das Gift in Fischen, Seehunden und sogar in Windeln und Sportkleidung nach. Die IMO, die Weltschifffahrtsorganisation der Vereinten Nationen, hat 2001 ein weltweites totales TBT-Anwendungs-Verbot für Unterwasseranstriche ab 2003 beschlossen und verfügt, dass ab 2008 auch alte TBT-Anstriche von Schiffen entfernt sein sollen. Die Europäische Union hat das Verbot im Juli 2002 ratifiziert. Damit es weltweit in Kraft tritt, müssen allerdings noch mehr Staaten das Abkommen unterzeichnen und in nationales Recht umsetzen. „Erst dann ist sichergestellt, dass keine Reederei mehr TBT-Farben irgendwo auf der Welt auf ihre Schiffsrümpfe auftragen lässt,“ so Krautter.

Quelle: GREENPEACE / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Reederei der „Queen Mary 2“ Vorreiterin bei Schiffsfarben ohne TBT-Gift begrüßt Ozeanriesen in Hamburg mit Schlauchboot-Flotille

 Hamburg, 1.8.2005 - Mit einer drei mal zwei Meter großen, gelben „Welcome“-Fahne haben 20 Greenpeace-Aktivisten auf einem sechs Meter langen schwarzen Schlauchboot heute Morgen den Ozeanriesen „Queen Mary 2“ im Hamburger Hafen willkommen geheißen ...
Zukunfts-Sport Basketball: Hochkarätige Diskussionsrunde im ABENDBLATT-Center in der Hamburger Axel-Springer-Passage

29. Juni 2005 - "Profi-Basketball in Hamburg" ist das Thema einer hochkarätigen Podiumsdiskussion, die am 30. Juni um 19 Uhr im ABENDBLATT-Center in der Hamburger Axel-Springer-Passage stattfindet. Dabei geht es insbesondere um die Frage, welche ...
Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
HAMBURGER ABENDBLATT startet "media kombi nord" (mkn)

Norddeutschlands größte Regionalzeitung, das HAMBURGER ABENDBLATT, startet mit acht weiteren Zeitungen am 1. Januar 2006 eine neue Anzeigenkombination für den norddeutschen Raum. Unter dem Namen "media kombi nord" (mkn) schließen ...
Ole Constantinescu ist neuer Sprecher der Bahn in Hamburg

(Berlin/Hamburg, 27. Juni 2005) Ole Constantinescu ist neuer Pressesprecher der Deutschen Bahn AG für Hamburg und Schleswig-Holstein.Der 31-jährige Kommunikationswirt war bisher für die interne Kommunikation im Personenverkehr der Bahn ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Reederei der „Queen Mary 2“ Vorreiterin bei Schiffsfarben ohne TBT-Gift begrüßt Ozeanriesen in Hamburg mit Schlauchboot-Flotille' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 114041427 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Reederei der „Queen Mary 2“ Vorreiterin bei Schiffsfarben ohne TBT-Gift begrüßt Ozeanriesen in Hamburg mit Schlauchboot-Flotille wurde bisher 8513 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Reederei der „Queen Mary 2“ Vorreiterin bei Schiffsfarben ohne TBT-Gift begrüßt Ozeanriesen in Hamburg mit Schlauchboot-Flotille'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Reederei der „Queen Mary 2“ Vorreiterin bei Schiffsfarben ohne TBT-Gift begrüßt Ozeanriesen in Hamburg mit Schlauchboot-Flotille'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.