pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Autos aus dem Web

Autos Web




Im Meer der Angebote lauert der Internethai

ADAC gibt Tipps zum virtuellen Autokauf

15.06.2005 - Bereits drei von vier Gebrauchtwagen wechseln heute ihre Besitzer mit Unterstützung durch das Internet. Meistens wird dabei das Web als Informationsquelle benutzt, um einen guten Marktüberblick zu bekommen. Doch der ADAC warnt. Wer über das Internet kauft, sollte nicht zu vertrauensselig sein. Viele Schnäppchenjäger werden Opfer skrupelloser Internethaie.

Ein beliebter Trick der Betrüger funktioniert folgendermaßen: Der Kaufinteressent handelt - nicht selten in englischer Sprache - einen Preis für ein bestimmtes Angebot aus und kauft den Wagen unbesehen. Um eine Vertrauensbasis herzustellen, wird ein Verrechnungsscheck per Postzustellung avisiert, erst dann soll durch eine Spedition das Fahrzeug abgeholt und exportiert werden. Nach mehreren Nachfragen des "Käufers", ob der Scheck bereits eingetroffen sei, kommt Wochen später tatsächlich ein Scheck an, meist ausgestellt auf eine renommierte ausländische Bank. Der Betrag ist deutlich höher als vereinbart. Dieser Differenz-Betrag soll nun auf Bitte des Käufers an eine Spedition im Ausland weitergeleitet werden. Inzwischen wurde der ursprüngliche Scheck dem Verkäufer gutgeschrieben und dieser findet den Eingang auf seinem Kontoauszug. In der irrigen Annahme, alles sei in Ordnung, überweist er den zuviel gezahlten Betrag weiter. Kurze Zeit später platzt der erste Scheck und der Verkäufer hat das Nachsehen.

Deshalb rät der ADAC: keine Zahlungen leisten ohne Sicherheit. Gerade bei Internetgeschäften gilt das Prinzip Zug um Zug, Geld gegen Ware. Auch Treuhandkonten bieten keinen Schutz, wenn man die Treuhandvereinbarung nicht kennt. Vorsicht auch vor Lockangeboten: keine weiten Anfahrtswege in Kauf nehmen, ohne sich vorab den Lagerbestand des Fahrzeugs schriftlich zusichern zu lassen. Grundsätzlich sollte man zur Beweissicherung alle Vereinbarungen schriftlich festhalten. Sobald auch nur der geringste Verdacht besteht, bei einem Kauf oder Verkauf könnte es nicht mit rechten Dingen zugehen, lieber vom Geschäft Abstand nehmen.



Rückfragen: Maximilian Maurer Tel.. 089 / 76 76-2632

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr

Neues Betriebsleitsystem verwendet Digitalfunk Frankfurt am Main, 9. Juni 2005. - T-Systems hat für Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein neues rechner­gestütztes Betriebsleitsystem (RBL) entwickelt. Es ist speziell ...
Hyperwave stellt sich dem direkten Vergleich im Dokumentenmanagement

Tagung von BARC und Computerwoche zeigt Strategien und Lösungen führender Hersteller München, 10. Juni 2005. Mit einem herausragenden Ergebnis schnitt die Lösung von Hyperwave in der diesjährigen BARC Studie zu Dokumentenmanagement ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
eco-Verband zeichnet Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting aus

Berlin/Köln/Wiesbaden, 10. Juni 2005 - Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. hat die beiden Unternehmer Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting in Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte auf ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Autos aus dem Web' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113544464 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Autos aus dem Web wurde bisher 10313 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Autos aus dem Web'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Autos aus dem Web'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.