pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von ATech Application & Technology Consulting GmbH

Auch die Liechtensteinische Landesbank setzt auf den Namechecking Sieger

Auch Liechtensteinische Landesbank Namechecking Sieger


Der Marktführer im Spar- und Hypothekargeschäft und führendes Vermögensverwaltungsinstitut im Währungsraum Schweiz-Liechtenstein setzt die siegreiche Anti-Money-Laundering Lösung der Prospero AG ein.

Der Kampf gegen Terrorismus und kriminelle Handlungen wie Geldwäsche oder die Finanzierung von Terrorismus wird weltweit intensiviert. Schweizerische Finanzinstitute sind verpflichtet, ihre Kundenbeziehungen regelmässig gegen die offiziellen Sanktionslisten zu prüfen. Die dritte Brüsseler Richtlinie zur Geldwäsche-Bekämpfung wird in Liechtenstein derzeit im Rekordtempo umgesetzt. Bei der Liechtensteinischen Landesbank (LLB) wird die Prüfung der Kundenbeziehungen unter Einsatz der im internationalen Benchmark siegreichen Anti-Geldwäsche Lösung p.SECCO der Prospero AG in einem sicheren und effizienten Prozess konsequent wahrgenommen.

Die Liechtensteinische Landsbank hat sich entschieden, die Anti-Money-Laundering Lösung p.SECCO der Prospero AG in ihrer gesamten Unternehmensgruppe zur rechtsverbindlichen Prüfung ihrer Kundenbeziehungen einzusetzen.

In der Organisation der Liechtensteinischen Landsbank sind die Kundenbetreuer für diese Prüfung der einzelnen Kundenbeziehungen verantwortlich. Jeder Kundenbetreuer setzt dafür das Web-basierende Online Namechecking Modul von Prospero an seinem Arbeitsplatz z.B. bei der Kontoeröffnung oder bei Änderungen von Kundendaten ein. Der Kundenbetreuer ist ebenso verantwortlich für die Analyse möglicher Treffer bei diesen Prüfungen. Die Dokumentation der Ergebnisse der Analysen erfolgt ebenso in der Anti-Money-Laundering Lösung p.SECCO. Jede Art von ergänzender Information (z.B. Text- oder Bilddokumente) können zusammen mit der Trefferanalyse abgelegt werden. Somit wird der gesamte Analyse- und Prüfungsprozess zusammen mit dem Prüfungsergebnis mit p.SECCO dokumentiert. Jede Art von Anmerkung oder Ergänzung kann von jeder Person vorgenommen werden, die am Prüfungsvorgang beteiligt ist. P.SECCO stellt zudem sicher, dass sämtliche Prüfungsschritte und -ergebnisse revisions- und auditsicher abgelegt werden.

Die Compliance Abteilung der Liechtensteinischen Landsbank ist u.a. verantwortlich für die Analyse der Ergebnisse der Batch Prüfungen. Im Batch Namechecking Prozess werden sämtliche oder Teile des Kundenstamms gegen die jeweils aktuellen offiziellen Sanktionslisten, PeP-Desk und internen Blacklists geprüft. Ebenso ist die Compliance Abteilung für die Pflege der sogenannten Whitelists verantwortlich.

Zunächst wurde p.SECCO bei der Liechtensteinischen Landesbank auf einer Microsoft Windows® Plattform mit MS/SQL® Datenbank implementiert. Mittlerweile wird DB2® als Datenbank eingesetzt. In einem nächsten wesentlichen Schritt wird die Anti-Money–Laundering Lösung vollständig in de Arbeitsplatz-Anwendungen der Liechtensteinischen Landesbank integriert werden. :„Die p.SECCO Namechecking-Software basiert auf einer modernen Softwarearchitektur, welche die Anpassung und Integration in bestehende Umgebungen einfach macht.“ (Mathias Fuchs, Projektleiter Informatik, Liechtensteinische Landesbank AG).

“Die Ergebnisse des Anti-Money-Laundering Projekts bei der Liechtensteinische Landesbank sind ein weiterer überzeugender Beweis für die überlegene Technologie der Prospero AG” kommentiert Dr. Peter Abel, CEO des Consulting Unternehmens ATech-Consulting das LLB Projekt.

Sieger im Benchmarktest:
In einen breit angelegten internationalen Benchmarktest zur Evaluierung der besten Namechecking Lösung hat die Prospero AG signifikant die besten Ergebnisse erzielt. P.SECCO Namechecking der Prospero AG lieferte die absolut besten Erkennungsraten bei geringsten Falscherkennungen, d.h. in Zahlen 99% Erkennungsrate bei gleichzeitig nur 0.3% Falscherkennungen.

Über die Liechtensteinische Landesbank (LLB):
Die Liechtensteinische Landesbank AG wurde am 5. Dezember 1861 gegründet und ist das traditionsreichste Finanzinstitut im Fürstentum Liechtenstein.. Im Jahr 1993 wurde die LLB in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seither ist sie an der SWX kotiert (Symbol: LLB). Das Land Liechtenstein besitzt die Aktienmehrheit. Die LLB ist das Mutterhaus der LLB-Gruppe, welche über Standorte in Vaduz, Zürich, Basel, Genf, Lugano, auf den Cayman Islands und in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) verfügt. In Liechtenstein ist die LLB marktführend im Spar- und Hypothekargeschäft und gehört zu den führenden Vermögensverwaltungsinstituten im Währungsraum Schweiz-Liechtenstein.

Über die Prospero AG:
Die Prospero AG wurde 1999 gegründet mit dem Ziel, Unternehmen beim Finden von entscheidungsrelevanten Informationen optimal zu unterstützen. Prospero’s Expertise liegt vor allem in der Entwicklung von Managementlösungen zur Steuerung von Businessprozessen auf der Basis von Bio - Intelligence®. Aus den Erkenntnissen des Verhaltens von natürlichen Systemen wurde der Detector® entwickelt, eine weltweit einmalige Lösung zur automatisierten Erkennung und Quantifizierung von Chancen und Risiken.

Prospero AG unterstützt Unternehmen u.a. bei der Umsetzung der Anforderungen aus der dritten EU-Geldwäscherichtlinie, die erstmals auch die Verhinderung der Terrorismusfinanzierung umfasst und von den EU-Mitgliedstaaten bis spätestens Dezember 2007 umgesetzt werden muss. Diese Richtlinie gilt für den Finanzsektor, aber auch für Rechtsanwälte und Notare, für Buchprüfer, Immobilienmakler und Kasinos sowie für Anbieter von Dienstleistungen für Treuhandgesellschaften und Versicherungsvermittler.

Zu den Kunden der Prospero AG zählen u.a. AO Foundation, Creditreform, CZSG, Helvetia Patria, Liechtensteinische Landesbank, Post Finance, VBS, Winterthur und Zürich Financial Services.

Über ATech-Consulting:
Das Beratungs- und Softwarehaus ATech Application und Technology Consulting GmbH wurde 2001 in Stuttgart gegründet. Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit sind u.a. Business Development, der Vertrieb von innovativen IT-Lösungen und die Abwicklung von ITT-Projekten. ATech-Consulting hat u.a. die weltweiten Vertriebsrechte für das Produktportfolio der Prospero AG. Zu den Kunden von ATech-Consulting zählen u.a. BAWAG/P.S.K., Credit Suisse, deutsche Industrie- und Handelskammer (IHK), irische Handelskammer (Enterprise Ireland) und Raiffeisen Informatik.

Kontakt:
Christine Freilinger
ATech-Consulting Avanoc Österreich
Schottenring 16
A-1010 Wien
Österreich
e-Mail: NamecheckingATech-Consulting.de


Quelle: ATech Application & Technology Consulting GmbH / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: ATech Application & Technology Consulting GmbH
Ansprechpartner: Peter Abel
Straße: Möhringer Landstr. 67
Stadt: -
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
29. Porsche-Tennis-Grand-Prix, 1. bis 9. Oktober, FilderstadtVon Clijsters bis Williams: alle vier Grand Slam-Siegerinnen 2005 am Start

Stuttgart. Der Porsche-Tennis-Grand-Prix bleibt eines der bestbesetzten Turniere der Welt. Bei der 29. Auflage des Traditionsturniers sind vom 1. bis 9. Oktober alle vier Grand Slam-Gewinnerinnen des Jahres 2005 am Start. Kim Clijsters tritt als frischgebackene ...
Peugeot Challenge Cup: Siegerteam wieder aus Deutschland - Internationales Amateurgolfturnier endet mit "Herzschlagfinale"

Deutsche Titelverteidigung mit einem Punkt Vorsprung Entscheidung auf den letzten beiden Greens 48 Mannschaften aus 29 Ländern waren in Paris am Start7. September 2005 - Spannend wie selten zuvor endete die 21. Auflage des Peugeot Challenge Cup ...
Toyota Prius ist erneut Sieger in der VCD Auto-Umweltliste 2005/2006

Köln. Der Toyota Prius führt zum zweiten Mal in Folge die Auto-Umweltliste des Verkehrsclub Deutschland (VCD) an. Dies ist das Ergebnis der Bewertung von 350 aktuellen Modellen auf Deutschlands Straßen, die in die Auto-Umweltliste 200/2006 ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Auch die Liechtensteinische Landesbank setzt auf den Namechecking Sieger' (Stand 14.01.2019


Insgesammt wurden alle 20 Pressetexte 13899 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Auch die Liechtensteinische Landesbank setzt auf den Namechecking Sieger wurde bisher 649 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Industrie und Handel", "Information Technology", "Informationstechnologie", "Mensch und Gesundheit" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 05.02.2010 - 11:37 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Auch die Liechtensteinische Landesbank setzt auf den Namechecking Sieger'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Auch die Liechtensteinische Landesbank setzt auf den Namechecking Sieger'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.