pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von NeueNachricht

Re-Akquirierung macht mehr Sinn als Neukundengewinnung – Verlorenen Kunden wird zu wenig Bedeutung beigemessen

Re-Akquirierung Sinn Neukundengewinnung – Verlorenen Kunden Bedeutung


Bonn/Wilhelmshaven – Aus alt mach neu. Diese Formel könnte für viele Unternehmen ein erfolgreicher Weg sein – noch deutlich vielversprechender als Neukundengewinnung. Die Rede ist von der systematischen Zurückgewinnung verlorener Kunden. Für viele Unternehmen noch absolutes Neuland, doch ein Gebiet mit unglaublichem Potential. Denn im Ex-Kundenkreis schlummert ein beträchtliches Ertragspotenzial. Dies behauptet die Loyalitätsexpertin Anne M. Schüller in ihrem neuen Buch „Come back! – Wie Sie verlorene Kunden zurückgewinnen“. Vorgestellt wird dieses Buch im aktuellen „Call Center Experts“ , dem Beratungsbrief des Call Center-Experten Günter Greff

„Die Neukunden-Gewinnung ist in vielen Branchen völlig ausgereizt. Die Märkte sind gesättigt. Erstnutzer werden immer seltener“, behauptet Anne M. Schüller und liefert auch gleich die Gründe, weshalb sich die Re-Akquirierung auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten lohnt. Untersuchungen zeigen sehr häufig, dass die Abschlussquote bei der Zurückgewinnung verlorener Kunden höher ist, als bei der Neukundenstrategie. Dies würde auch einen geringeren Kostenaufwand verursachen. Darüber hinaus, so Schüller, seien ehemalige, zurückgewonnene Kunden einem Unternehmen gegenüber loyaler als ein Neukunde. Sie behauptet sogar, dass neun von zehn Kunden zurückholbar seien. Sie beruft sich in ihrem Buch auf eine vom Marktforschungsinstitut Ciao GmbH Ende 2006 online durchgeführte Studie zum Kundenservice in Deutschland. Demnach gaben nur zwölf Prozent aller befragten Kunden an, einem Unternehmen unter gar keinen Umständen deine zweite Chance einzuräumen. Für die übrigen seien die überzeugenden Argumente für eine Rückgewinnung weniger von finanzieller, als vielmehr von emotionaler Natur. Beweise für verbesserten Kundenservice und die Wichtigkeit des Kundens für das Unternehmen waren hier die meistgenannten Methoden.

Doch grundsätzlich gilt laut Anne M. Schüller: „Noch besser, als verlorene Kunden zu reaktivieren, ist es, erst gar keine zu verlieren. Und bei den zurückgewonnenen Kunden gilt es, eine ‚zweite Loyalität’ aufzubauen. Eine dritte Chance gibt es so gut wie nie.“


Quelle: medienbüro.sohn / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: NeueNachricht
Ansprechpartner: Gunnar Sohn
Straße: Ettighofferstr. 26a
Stadt: -
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

ADAC-Übersicht der Autobahnbaustellen: Weniger Fahrstreifen – mehr Staus

ADAC-Übersicht der AutobahnbaustellenAutourlaub 2005: Weniger Fahrstreifen – mehr Staus21.06.2006 - Damit der starke Reiseverkehr auf den deutschen Urlaubsautobahnen nicht zusätzlich belastet wird, schränkt man auch in diesem Feriensommer ...
2,8 Prozent weniger Verkehrsunfälle im April 2005 in Deutschland

Wiesbaden, 22. Juni 2005 - Im April 2005 starben nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes in Deutschland 410 Menschen durch Verkehrsunfälle. Das waren 43 oder 9,5% weniger als im April 2004. Verletzt wurden 35 300 Personen, ...
NRW Koalitionsvereinbarung: Weniger Staat – mehr Selbstbestimmung! - VDAB bietet Unterstützung bei neuer Gesundheitspolitik an

NRW Koalitionsvereinbarung: Weniger Staat – mehr Selbstbestimmung! VDAB bietet Unterstützung bei neuer Gesundheitspolitik an Die Koalitionsvereinbarung zur Bildung einer neuen Landesregierung in NRW steht. Einig ist man sich, dass das Land NRW ...
Deutsche trinken am Arbeitsplatz zu wenig - Umfrage von DAK und IDM

In deutschen Unternehmen wird zu wenig getrunken. Laut einer Umfrage der DAK und der Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) trinken rund 48 Prozent der Erwerbstätigen nach eigenen Angaben während ihrer Arbeitszeit zu wenig. Dabei ...
Umfrage: 95 Prozent sagen: SAP Netweaver gewinnt weiter an Bedeutung

Software-Initiative Deutschland e.V. stellt aktuelles Stimmungsbarometer für Software und Hersteller vor - J2EE weiter auf dem VormarschStudien-Anforderung: Fax 0611 / 719290 oder E-Mail team@dripke.de München, 15. Juni 2005 - Der deutsche ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Re-Akquirierung macht mehr Sinn als Neukundengewinnung – Verlorenen Kunden wird zu wenig Bedeutung beigemessen' (Stand 04.01.2019


Insgesammt wurden alle 2347 Pressetexte 2507306 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Re-Akquirierung macht mehr Sinn als Neukundengewinnung – Verlorenen Kunden wird zu wenig Bedeutung beigemessen wurde bisher 1881 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Information Technology", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 12.12.2009 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Re-Akquirierung macht mehr Sinn als Neukundengewinnung – Verlorenen Kunden wird zu wenig Bedeutung beigemessen'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Re-Akquirierung macht mehr Sinn als Neukundengewinnung – Verlorenen Kunden wird zu wenig Bedeutung beigemessen'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.