pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Blödorn marketing & kommunikation

Neues, individuell auf den Bedarf abgestimmtes Speichersystem spart Kosten

Neues, Bedarf Speichersystem Kosten


EFG präsentiert neues Konzept auf der Intersolar

Kaufbeuren, Juni 2007. Die EFG Energie für Gebäude GmbH & Co. KG aus Kaufbeuren setzt bei Solar- und Heizsystemen auf individuelle Lösungen. Um effiziente Anlagen bauen zu können, sind die gebäudespezifischen Gegebenheiten sowie die individuellen Nutzungsansprüche zu berücksichtigen. Die Speichertechnik spielt bei der Anlagendimensionierung eine entscheidende Rolle. Während bei dem einen Gebäude ein Speichersystem mit 300 Litern für die Warmwasserbereitung und 700 Litern für die Raumheizung ausreicht, benötigt ein anderes Gebäude ein Speichersystem mit 500 und 2500 Litern.

Mit dem neuen EFG-SpeedPower-Speichersystem lassen sich durch die Kombination von Schicht- und Heizspeichern maßgeschneiderte Systeme für nahezu jeden Anwendungsfall einfach und kostengünstig realisieren. Dabei werden schnell reagierende und lang speichernde Speicher durch Parallel- und/oder Reihenschaltung so kombiniert, dass das für das jeweilige Gebäude optimale Speicherverhalten entsteht. Sämtliche SpeedPower-Speicher sind mit Tangentialeinströmtechnik ausgestattet und sowohl in den Standardgrößen 800, 900 und 1.000 Litern mit jeweils 790 mm Durchmesser – die Breite von Normtüren beträgt 800 mm – als auch in Sondergrößen mit mehreren tausend Litern Speichervolumen lieferbar. Der günstigste SpeedPower-Speicher ist bereits ab 1.470, - € inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

Bei einem KfW40-Haus mit 200 qm durch Fußbodenheizung beheizte Wohnfläche, sechs Bewohnern, einem Holzvergaserkessel mit 30 kW und 20 qm Solarheizkollektor (spezieller Kollektor für die Heizungsunterstützung), der mit 45° nach Süden gerichtet ist, ist beispielsweise für die Trinkwassererwärmung ein Speichervolumen von ca. 500 Litern, für die Raumheizung eines von ca. 2.500 Litern zu empfehlen. Hierfür würden zwei SpeedPower-Schichtspeicher mit je 1.000 Litern, davon je 250 Liter für die Trinkwassererwärmung, parallel und ein SpeedPower-Heizspeicher in Reihe nachgeschaltet (siehe Grafik).

Zunächst steht bei ausreichender Sonneneinstrahlung die Trinkwassererwärmung im Vordergrund. Hierzu wird der obere Bereich der beiden SpeedPower-Schichtspeicher innerhalb kürzester Zeit über das integrierte Schichtsystem auf die gewünschte Temperatur von beispielsweise 55°C gebracht. Anschließend geht es ans Heizen: Die Solarwärme fließt zunächst in die Raumheizung. Erst wenn die Kollektoren mehr Energie liefern, als die Raumheizung aufnehmen kann, speist das System den Energieüberschuss in die Heizbereiche der SpeedPower-Schichtspeicher ein. Sobald diese bis unten hin geladen sind, wird in den nachgeschalteten SpeedPower-Heizspeicher eingespeist.

Durch geschickte Kombination verschiedener Speicherbausteine kann so ein maßgeschneidertes Speichersystem geschaffen werden, das genau die, für den jeweiligen Anwendungsfall benötigten Eigenschaften besitzt. Die Besonderheit dabei: das Speichersystem ist jederzeit auch nachträglich durch Hinzufügen weiterer Speicher zu ergänzen und auszubauen.

Über Martin Sandler und die EFG Energie für Gebäude
Der Ingenieur für Maschinenbau mit dem Spezialgebiet Solar- und Heiztechnik Martin Sandler gründete 1983 gleich nach dem Studium sein erstes Unternehmen, die Sandler Energietechnik. Während seiner Zeit als Geschäftsführer und Kopf der technischen Entwicklungen wurde das Unternehmen für seine zukunftsweisenden Konzepte und Produkte1993 und 2000 mit dem Bundes-Innovationspreis der Bundesrepublik ausgezeichnet. Seit 2001 konzentriert sich Martin Sandler mit seiner neuen Firma, der EFG Energie für Gebäude GmbH & Co. KG., auf die Weiterentwicklung, Vereinfachung und Vermarktung energiesparenden Heizsystemen. Sein Leitmotto: Solar- und Heiztechnik einfacher, effizienter, flexibler, kostengünstiger und verständlicher gestalten.

Weitere Informationen siehe www.efg.de

Abdruck honorarfrei / Beleg erbeten
Weitere Informationen für Journalisten:
EFG Energie für Gebäude GmbH Co. KG Blödorn marketing & kommunikation
Martin Sandler
Innovapark 20
87600 Kaufbeuren
Tel. 08341 / 3001
E-Mail: m.sandlerefg.de



Quelle: Blödorn marketing & kommunikation / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Blödorn marketing & kommunikation
Ansprechpartner: Heike Blödorn
Straße: Kaiserstraße 150
Stadt: -
Telefon: 0721 / 9 20 46 40
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Kliniken: Mit Management-Wissen dem Kostendruck die Stirn bieten

Der Kosten- und Konkurrenzdruck im Gesundheits- und Sozialwesen macht sich bei vielen Kliniken brachial bemerkbar: In zahlreichen Fällen drohen Übernahmen, Trägerwechsel oder Schließungen. Um das Überleben einer Einrichtung ...
117 neue Mitglieder in 24 Stunden für die Linkspartei

Zur aktuellen Mitgliederentwicklung der Linkspartei.PDS erklärt Bundesgeschäftsführer Rolf Kutzmutz:Allein am Montag nach dem Sonderparteitag, der mit der Umbenennung in Die Linkspartei.PDS das Signal für eine weitere Öffnung ...
Weitere Optimierung der Kostenstruktur bei Bayer MaterialScience

Dreijähriger Konsolidierungsprozess bei TDI beendetProduktion auf World-Scale-Anlagen konzentriertFreitag - 10. Juni 2005, Leverkusen - Die Bayer MaterialScience AG hat den vor drei Jahren begonnenen Konsolidierungsprozess für Toluylen-Diisocyanat ...
Der Manager für Service-orientierte Architekturen: Neues HP OpenView Modul sorgt für Kontrolle und Kostensenkung

2005-06-10 - Viele große Unternehmen setzen bereits heute auf eine Service-orientierte Architektur (SOA). Mit der Architektur, die sich im Wesentlichen aus Diensten zusammensetzt, etablieren sie IT-gestützte Geschäftsprozesse und entwickeln ...
UMTS-Handys kosten je nach Händler das Doppelte

Berlin/Schottenland, 15. Juni 2005 - Preisdifferenzen von über 50 Prozent hat der Preisvergleichsdienst Schottenland.de bei UMTS-Handys ausgemacht. In einem besonders eklatanten Fall zahlt der Verbraucher für ein- und dasselbe Gerät (Nokia ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Neues, individuell auf den Bedarf abgestimmtes Speichersystem spart Kosten' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 279 Pressetexte 188925 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Neues, individuell auf den Bedarf abgestimmtes Speichersystem spart Kosten wurde bisher 2439 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Reisen", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 28.02.2018 - 17:51 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Neues, individuell auf den Bedarf abgestimmtes Speichersystem spart Kosten'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Neues, individuell auf den Bedarf abgestimmtes Speichersystem spart Kosten'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.