pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V.

Pflanzensterine in Lebensmitteln

Pflanzensterine Lebensmitteln


Reicht die Kennzeichnung aus, um Verbraucher zu schützen?

(fet) - Zugesetzte Pflanzensterine in Lebensmittel besitzen positive wie negative Wirkungen. Doch oftmals nehmen die Verbraucher die Hinweise auf den Verpackungen nicht richtig wahr und setzen sich dem Risiko einer Überdosierung aus.

Langzeitfolgen des Verzehrs von Pflanzensterinen sind noch nicht ausreichend bekannt. Derzeit steht fest: Die Aufnahme von Pflanzensterinen im Darm blockiert die Aufnahme von Cholesterin ins Blut und beeinflusst somit den Cholesterinspiegel günstig. Jedoch ein übermäßiger Verzehr an Pflanzensterinen kann zu einer gestörten Aufnahme an Carotinoiden und fettlöslichen Vitaminen aus Lebensmitteln führen. Daher fordern das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) und die Verbraucherzentralen der Länder sowie deren Bundesverband (vzbv) eine Kennzeichnung von cholesterinsenkenden Lebensmitteln und einen Warnhinweis für Kinder, Schwangere und Stillende. Ferner sollen Cholesterinsenker und andere Lebensmittel mit medizinischem Zusatznutzen möglichst nicht mehr im selben Regal wie herkömmliche Waren zu finden sein.

In einer bundesweiten Umfrage an über 1.000 Personen in 33 Lebensmittelmärkten untersuchte das BfR gemeinsam mit dem vzbv die Wahrnehmung und Akzeptanz der Hinweise auf den mit Pflanzensterinen angereicherten Lebensmittel-Verpackungen. In der Studie gaben 738 der Befragten als Verzehrsmotiv einen erhöhten Cholesterinspiegel an, wovon 645 Aussagen auf Messungen beruhten. Von den anderen Käufern nannten 59 Prozent präventive Maßnahmen als kaufauslösendes Argument. Rund sieben Prozent der Verbraucher wollten mit dem Verzehr einen ungesunden Lebensstil kompensieren und acht Prozent gaben keinen speziellen Grund an.

Zur Zeit befinden sich pflanzensterinhaltige Produkte wie Margarine, Milchprodukte, Käse und Brot im Handel. Die Europäische Kommission ließ nun auch den Zusatz von Pflanzensterinen für Fruchtgetränke auf Milchbasis, Gewürze, Sojagetränke und Salatsoßen zu. Um die tägliche Aufnahme von drei Gramm an Pflanzensterinen nicht zu überschreiten, besteht für alle Produkte eine Kennzeichnungspflicht. Gerade durch die Anreicherung verschiedener Lebensmittelgruppen steigt das Risiko einer zu hohen Aufnahme merklich an. Es bleibt fraglich, ob die meist teureren Produkte auch die richtige Zielgruppe -Personen mit erhöhten Cholesterinwerten- erreichen.

Redaktion: Anja Baustian



Quelle: Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V. / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V.
Ansprechpartner: Anja Baustian
Straße: Mariahilfstr. 9
Stadt: -
Telefon: 0241-961030
Fax: 0241-9610322

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr

Neues Betriebsleitsystem verwendet Digitalfunk Frankfurt am Main, 9. Juni 2005. - T-Systems hat für Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein neues rechner­gestütztes Betriebsleitsystem (RBL) entwickelt. Es ist speziell ...
Hyperwave stellt sich dem direkten Vergleich im Dokumentenmanagement

Tagung von BARC und Computerwoche zeigt Strategien und Lösungen führender Hersteller München, 10. Juni 2005. Mit einem herausragenden Ergebnis schnitt die Lösung von Hyperwave in der diesjährigen BARC Studie zu Dokumentenmanagement ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
eco-Verband zeichnet Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting aus

Berlin/Köln/Wiesbaden, 10. Juni 2005 - Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. hat die beiden Unternehmer Dr. Roland Metzger und Michael Weideneder als Pioniere des E-Recruiting in Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte auf ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Pflanzensterine in Lebensmitteln' (Stand 10.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 158 Pressetexte 119624 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Pflanzensterine in Lebensmitteln wurde bisher 372 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Informationstechnologie", "Mensch und Gesundheit" und "Verschiedenes". Die aktuellste Meldung wurde am 18.12.2007 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Pflanzensterine in Lebensmitteln'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Pflanzensterine in Lebensmitteln'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.