pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Beim rot-grünen Elterngeld fehlt gesicherte Finanzierung - Das Elterngeld schränkt auch die Wahlfreiheit für Eltern ein

Beim Elterngeld Finanzierung - Das Elterngeld Wahlfreiheit Eltern




11. August 2005 - Anlässlich der erneuten Ankündigung von Bundesfamilienministerin Renate Schmidt zur Einführung eines Elterngeldes erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Maria Eichhorn MdB:

Mit dem Elterngeld verspricht Bundesfamilienministerin Schmidt mehr Geld für die Erziehung, die Finanzierung und die Umsetzung des Vorhabens selbst ist keineswegs gesichert. Sicher ist nur, dass Bundesfamilienministerin Schmidt dafür das Erziehungsgeld abschaffen will, um damit das Elterngeld zu finanzieren. Damit bliebt aber weiterhin eine Deckungslücke von mindestens 1,5 Mrd. Euro. Es ist davon auszugehen, dass die Kosten noch sehr viel höher liegen werden. Ähnlich wie mit den versprochenen Milliarden aus Hartz IV für die Kinderbetreuung werden auch mit dem Elterngeld auf Kosten der Familien ungedeckte Schecks auf die Zeit nach der Wahl ausgestellt.

Das Elterngeld ist sozial ungerechtet und führt zu einer ungerechten Verteilung. Erwerbstätige Mütter und Väter erhalten für die Erziehung der Kinder mehr Geld als nicht erwerbstätige Eltern. Nicht die Erziehungsleistung, sondern die Erwerbstätigkeit von Eltern wird zum alleinigen Maßstab.

Das Elterngeld schränkt auch die Wahlfreiheit für Eltern ein, selbst zu entscheiden, wie sie Erwerbstätigkeit und Familie vereinbaren wollen. Das Elterngeld begünstigt diejenigen Eltern, die ein Jahr nach der Geburt des Kindes wieder eine Erwerbstätigkeit aufnehmen. Eltern, die beispielsweise ein zweites Jahr die Erziehung ihres Kindes selbst übernehmen wollen, gehen leer aus.

Die Gegenüberstellung von Rentenbonus und Elterngeld ist unseriös. Die Union wird mit der Einführung eines Kinderbonus in der Rentenversicherung von 50 Euro pro Kind und Monat für neugeborene Kinder ab 1.1.2007 erstmals die Erziehungsleistungen von Eltern in der aktiven Erziehungszeit besser berücksichtigen. Dies nützt nicht nur den Eltern, sondern ist auch wegen der Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts unverzichtbar.

Darüber hinaus wird die Union auch die Erziehungsleistungen von Eltern im Steuerrecht mit einem Grundfreibetrag von 8.000 Euro höher bewerten. Unter Berücksichtigung sonstiger pauschaler Abzüge bleibt eine Arbeitnehmerfamilie mit zwei Kindern bis zu einem Einkommen von rund 38.200 Euro im Jahr einkommenssteuerfrei. Das sind für diese Familien über 5.100 Euro mehr als heute.

Diese Vorgaben werden von Bundesfamilienministerin schlichtweg ignoriert. Stattdessen wird gut verdienenden Eltern fünf Wochen vor der Wahl das Blaue vom Himmel versprochen und nach der Wahl fehlt dann das Geld und die Eltern stehen mit den versprochenen Leistungen im Regen.

 

Autor(en): Maria EichhornCDU/CSU-Fraktion im Deutschen BundestagPlatz der Republik 1, 11011 Berlin mailto:fraktioncducsu.de Politik mit Durchklick

 

 



Quelle: CDU/CSU-FRAKTION / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Beim rot-grünen Elterngeld fehlt gesicherte Finanzierung - Das Elterngeld schränkt auch die Wahlfreiheit für Eltern ein

11. August 2005 - Anlässlich der erneuten Ankündigung von Bundesfamilienministerin Renate Schmidt zur Einführung eines Elterngeldes erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, ...
Bundesfamilienministerin soll Finanzierung zum Elterngeld offen legen

Eckpunkte des SPD-WahlprogrammsAnlässlich der Beratung erster Eckpunkte des Wahlprogramms des SPD-Präsidiums erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Maria Eichhorn ...
LENKE: Elterngeld: Renate Schmidt will Familien mit unhaltbaren Wahl-Versprechen ködern

BERLIN, 10.08.2005 - Anlässlich der heutigen Vorstellung eines einkommensabhängigen Elterngeldes ab 2008 durch Bundesfamilienministerin Renate Schmidt erklärt die familienpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Ina LENKE: Der ...
"Das Elterngeld erfährt breite Zustimmung" - Prominente unterstützen Elterngeld-Konzept von Bundesministerin Renate Schmidt

"Das Elterngeld erfährt breite Zustimmung"Prominente unterstützen Elterngeld-Konzept von Bundesministerin Renate Schmidt02.09.2005 - "Das Elterngeld wird kommen, da bin ich mir sicher. Denn es ist ein wirklicher Gewinn für die Familien", ...
Bischoff: Elterngeld-Aus für Arbeitslose ist zutiefst unsozial

Sachsen-Anhalts Sozialminister Norbert Bischoff hat seine Kritik an der von der Bundesregierung geplanten Streichung des Elterngeldes für Erwerbslose bekräftigt. Zugleich äußerte der Minister seine Enttäuschung darüber, dass bei der Jugend- und Familienministerkonferenz ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Beim rot-grünen Elterngeld fehlt gesicherte Finanzierung - Das Elterngeld schränkt auch die Wahlfreiheit für Eltern ein' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113954424 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Beim rot-grünen Elterngeld fehlt gesicherte Finanzierung - Das Elterngeld schränkt auch die Wahlfreiheit für Eltern ein wurde bisher 7176 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Beim rot-grünen Elterngeld fehlt gesicherte Finanzierung - Das Elterngeld schränkt auch die Wahlfreiheit für Eltern ein'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Beim rot-grünen Elterngeld fehlt gesicherte Finanzierung - Das Elterngeld schränkt auch die Wahlfreiheit für Eltern ein'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.