pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Union will weniger Arbeitslosengeld für Jüngere

Union Arbeitslosengeld Jüngere




Berlin, den 15. Juni 2005 - Zu den Äußerungen der Union zum Arbeitslosengeld I erklärt der SPD-Generalsekretär Klaus Uwe Benneter:

Das Manöver "Tarnen, Täuschen, Tricksen" geht weiter bei CDU und CSU. Jüngster Akt: die Äußerung des CSU-Arbeitsmarktexperten Johannes Singhammer zur vorgeschlagenen Verlängerung der Arbeitslosengeld-I-Zahlungen für ältere Arbeitslose.

Herr Singhammer kritisiert den Vorschlag der SPD-Bundestagsfraktion. Er argumentiert falsch. Er hätte lieber einen Blick auf den Vorschlag der eigenen Fraktion werfen sollen. Der enthält eine massive Verschlechterung für jüngere Arbeitnehmer und Frauen. CDU/CSU wollen, dass erst ab 10 Beitragsjahren zwölf Monate Arbeitslosengeld gezahlt werden. Für alle anderen soll es maximal drei bis neun Monate Arbeitslosengeld geben. Und erst ab 40 Beitragsjahren soll ein Arbeitsloser nach dem Willen von CDU/CSU Anspruch auf 24 Monate Arbeitslosengeld haben.

Die Union sollte die Menschen nicht für dumm verkaufen.

E-Mail-Service der SPD-Pressestelle10911 Berlin, Tel.: 030 25991-300 Fax: 030 25991-507

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Union will weniger Arbeitslosengeld für Jüngere

Berlin, den 15. Juni 2005 - Zu den Äußerungen der Union zum Arbeitslosengeld I erklärt der SPD-Generalsekretär Klaus Uwe Benneter:Das Manöver "Tarnen, Täuschen, Tricksen" geht weiter bei CDU und CSU. Jüngster Akt: ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
Arbeitslosengeld in der Krise auf zwei Jahre verlängern

"Das Drama am Arbeitsmarkt bahnt sich seinen Weg", kommentiert der stellvertretende Parteivorsitzende Klaus Ernst Äußerungen des Chefs der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, der für das kommende Jahr einen massiven Jobabbau im Exportsektor ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Union will weniger Arbeitslosengeld für Jüngere' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 114169904 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Union will weniger Arbeitslosengeld für Jüngere wurde bisher 15950 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Union will weniger Arbeitslosengeld für Jüngere'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Union will weniger Arbeitslosengeld für Jüngere'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.