pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von pressrelations.de

T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr

T-Systems Kooperationen öffentlichen Personennahverkehr


Neues Betriebsleitsystem verwendet Digitalfunk



Frankfurt am Main, 9. Juni 2005. - T-Systems hat für Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein neues rechner­gestütztes Betriebsleitsystem (RBL) entwickelt. Es ist speziell auf den Einsatz digitaler Funktechnologie zugeschnitten. Die Lösung von T-Systems vereinfacht regionale Kooperationen zwischen Verkehrsunternehmen, indem sie eine direkte Kommunikation unter den beteiligten Leitstellen und Fahrzeugen herstellt. Verkehrsdienst­leister optimieren so ihre Betriebsabläufe und bieten ihren Kunden mehr Service: Fahrgäste erhalten über das neue System beispiels­weise in Echtzeit die Abfahrtzeiten von Bussen und Straßenbahnen.

Das T-Systems-RBL löst die derzeitigen Insellösungen der Verkehrs­betriebe ab. Bisher können die Mitarbeiter in den Leitstellen und den Fahrzeugen mehrerer Kooperationspartner nicht untereinander kommunizieren. Die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom überbrückt diese Kommunikationslücken durch ein digitales Funknetz. Alternativ können die Verkehrsunternehmen auch öffentliche Netze mit verschie­denen Übertragungsstandards wie GSM/GPRS oder UMTS nutzen.

Da die RBL-Lösung von T-Systems auch Besonderheiten einzelner Ver­bundpartner abbildet, bleiben diese zum Beispiel bei der Erstellung von Fahrplänen unabhängig. Das Leitstellensystem von T-Systems liest die unterschiedlichen Fahrpläne ein und verarbeitet sie. Jedes Unternehmen erstellt seinen Fahrplan dadurch weiter mit der eigenen Software. Ver­schiedene Bezeichnungen für dieselbe Haltestelle oder Umsteigebezieh­ungen zwischen den Linien verschiedener Verkehrsbetriebe können die Unternehmen im RBL nachpflegen.

Die beteiligten Unternehmen können für jede angeschlossene Leitstelle individuell entscheiden, welche Fahrzeuge, Linien und Streckenbereiche diese sehen und disponieren darf. Ähnliches gilt für die Betriebsdaten: Das Zentralsystem sammelt sie und macht sie nur jenen Unternehmen zugänglich, welche die entsprechenden Zugriffsrechte besitzen - zum Beispiel für die statistische Auswertung.

Die neue Lösung bringt Verkehrsunternehmen zudem Kostenvorteile, weil sie flexibel auf unterschiedliches Verkehrsaufkommen reagieren können. Während der Hauptverkehrszeiten ist der Bedarf an Leitstellenkapazität hoch. In verkehrsärmeren Zeiten dagegen kann eine Leitstelle Aufgaben einer anderen übernehmen. Auch in Stoßzeiten, wie sie bei sportlichen oder kulturellen Großereignissen auftreten, können sich die Leitstellen gegenseitig aushelfen.

Lösungsangebot als Baukastensystem

Da verschiedene Verkehrsunternehmen unterschiedliche Anforderungen an ein RBL stellen, bietet T-Systems die neue Lösung als Baukasten­system an. Zu den Basiskomponenten gehören die Infrastruktur in den einzelnen Fahrzeugen sowie eine Funkleitstelle. Diese kann aus einem oder mehreren Arbeitsplätzen bestehen, die zum Beispiel jeweils für bestimmte Linien oder Stadtteile zuständig sind.

Der so genannte ÖPNV-Kern bündelt die über die Basiskomponenten hinausgehenden Anwendungen. Diese stellen zum Beispiel dynamisch Abfahrtinformationen an Haltestellen zur Verfügung, optimieren Anschluss­verbindungen und verkürzen die Fahrtzeiten, indem sie Licht­signalanlagen steuern. Die Prozesse des ÖPNV-Kerns laufen weitgehend automatisiert im Hintergrund ab.

Verkehrsunternehmen stehen weitere Ausbaukomponenten zur Ver­fügung. Zum Beispiel können sie das Betriebsgeschehen zusätzlich visua­lisieren, indem sie ein Geoinformationssystem einbinden. Weitere Bausteine unterstützen die Disposition, die Dokumentation der Betriebs­protokolle, Berichte und Statistik sowie das Datenmanagement.

Das neue RBL basiert auf anderen von T-Systems bereits realisierten Lösungen für den ÖPNV. So sind wesentliche Komponenten wie die Funkleitstelle bereits bei mehreren Verkehrsunternehmen in Betrieb. Die neue Gesamtlösung berücksichtigt alle relevanten Vorgaben des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV).

T-Systems

ist einer der führenden Dienstleister für Informations- und Kommunikationstechnik (engl.: ICT) in Europa. Im Konzern Deutsche Telekom betreut das Unternehmen seit 1. Januar 2005 das Segment der Geschäftskunden. Das Unternehmen hat weltweit 51.000 Mit­arbeiter in mehr als 20 Ländern. Für das Geschäftsjahr 2004 beläuft sich der Umsatz auf knapp 13 Milliarden Euro.

Das Unternehmen optimiert für seine Kunden die Prozesse, senkt die Kosten und gibt seinen Kunden so zusätzliche Flexibilität in ihrem Kerngeschäft. Dabei setzt es gezielt Branchen-Know-how und modernste Technologie ein. Die Leistungen von T-Systems umfassen die komplette Wertschöpfungstiefe der Informations- und Kommunikations­technik - von ICT-Infrastruktur über ICT-Lösungen bis hin zur Übernahme ganzer Geschäftsprozesse (Business Process Management).

Mehr Informationen zum Unternehmen und seinen Dienstleistungen finden Sie unter

Kontakt:T-SystemsMedia RelationsTelefon: (0 69) 6 65 31-126Telefax: (0 69) 6 65 31-139E-Mail: presset-systems.com

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr

Neues Betriebsleitsystem verwendet Digitalfunk Frankfurt am Main, 9. Juni 2005. - T-Systems hat für Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein neues rechner­gestütztes Betriebsleitsystem (RBL) entwickelt. Es ist speziell ...
Öffentlicher Personennahverkehr verdoppelt sich

Öffentlicher Personennahverkehr wird sich bis 2025 verdoppeln Omnibus ist Bester bei Emissionen Technik für nachhaltige Mobilität am Start Attraktive Konzepte, Modernität und Komfort sind entscheidend Erste Ergebnisse aus europäischem ForschungsprojektStuttgart/Mannheim ...
VCD begrüßt BGH-Entscheidung für mehr Wettbewerb im Schienenpersonennahverkehr

Berlin, 09.02.11: Der ökologische Verkehrsclub VCD begrüßt die gestern verkündete Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH), wonach die Vergabe von Verkehrsleistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) grundsätzlich ausschreibungspflichtig ist. Der ...
Öffentlicher Personennahverkehr

Hier leere Busse - dort ein NachfrageboomMAGDEBURG/UM - Die Landkreise besitzen große Spielräume, den Nahverkehr mit dem Bus attraktiv zu machen. Diese Möglichkeiten werden unterschiedlich gut genutzt. In manchen Regionen werden die Busse leerer und leerer ...
Bahngipfel Saarland: Bahn investiert 370 Millionen Euro Saarland fährt Schienenpersonennahverkehr als erstes Bundesland vollständig mit Ökostrom

Premiere für DB-Elektromietwagen im Saarland / Ökostrom macht ab morgen den saarländischen Nahverkehr noch umweltfreundlicher(Saarbrücken, 14. Juli 2010) Der erste Bahngipfel im Saarbrücken brachte heute mehrere gute Nachrichten für das Saarland. Bis ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr' (Stand 11.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 107072522 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr wurde bisher 1237652 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.