pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von sqoops GmbH

Wie lange darf mein Kind am Computer spielen?

Wie Kind Computer


sqoops Family gibt Eltern Tipps zur PC-Nutzung ihrer Kinder

Sind zwei Stunden Nutzungsdauer pro Tag schon zu viel? Und wie bringe ich mein Kind dazu, vereinbarte Regelungen einzuhalten? Diese und ähnliche Fragen stellen sich täglich besorgte Eltern, deren Kinder viel Zeit am Computer verbringen. Das Hamburger E-Commerce-Unternehmen sqoops gibt Erziehungsberechtigten Informationen und Tipps, erklärt Fachbegriffe und berichtet kontinuierlich über neueste Entwicklungen im digitalen Spielemarkt.

Kinder benötigen klare Regeln und Zeiten zur Computernutzung. In diesem Punkt sind sich Eltern und Experten einig. Doch wie genau sollen diese Regelungen aussehen?

sqoops bietet Eltern in seinem Family-Bereich ()
Orientierungshilfen zum Thema Computer-Nutzungsdauer ihrer Kinder. In einem ausführlichen, verständlichen Artikel erörtern die Experten die Frage: „“ Pauschalantworten gibt es zwar nicht, aber eine passende Lösung für jedes Kind.

Dazu bietet sqoops einen Test, mit dem Eltern das Computer-Nutzungsverhalten ihrer Kinder analysieren können. "Wozu nutzt das Kind die Konsole/den PC?" oder "Hat es andere Interessen, die mit Computern nichts zu tun haben?" Das sind einige der Fragen, mit denen sich Eltern auseinandersetzen sollten. Doch wie lassen sich die abgesprochenen Regeln wie beispielsweise Zeitlimits in der Praxis umsetzen? sqoops Family zeigt mit zahlreichen Tipps verschiedene Möglichkeiten auf.

Im Family-Bereich finden Eltern pädagogisch wertvolle Spiele für den Nachwuchs mit ausführlichen Bewertungen ebenso wie Lernsoftware und kindgerechte digitale Lexika. Auch die Kinder selbst können in diesem Bereich ohne Aufsicht stöbern. Denn ein ausgeklügeltes Kontrollsystem sorgt dafür, dass nur altersgerechte Spiele angezeigt werden.


Die 2005 gegründete sqoops GmbH vertreibt PC- und Konsolenspiele sowie Entertainment- und Edutainment-Software über ihre neuartige und mit einem hohen Entertainment- und Multimedia-Anteil ausgestattete E-Commerce-Plattform. Dabei setzen die Hamburger nicht nur auf die klassische Gamergemeinde, sondern richten auch ein besonderes Augenmerk auf die Familie. Um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen, bietet sqoops einen Jugendschutz-Mechanismus im Online-Shop an, der – für verschiedene Altersgruppen einstellbar – ungeeignete Inhalte herausfiltert. Die eigene, fachlich erfahrene Redaktion sichtet und bewertet jedes angebotene Spiel und gibt Eltern Rat und Hilfestellung zum kindgerechten Gebrauch von Games und Internet.


Quelle: sqoops GmbH / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: sqoops GmbH
Ansprechpartner: Christina Seifferth
Straße: Bahrenfelder Chaussee 49 Haus B
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 040/415 49-250
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Boom von online-Glückspielen steigert Spielsuchtgefahr

- Fehlende Regulierung verhindert auch effiziente Präventionsmaßnahmen Frankfurt, 12.06.2005 – Deutschland sieht sich einem neuen Suchtproblem ausgesetzt - der online-Spielsucht, heißt es in der aktuellen Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen ...
Besucherrekord bei Ruhrfestspielen

Mit mehr als 55.000 Besucherinnen und Besuchern sind die Ruhrfestspiele Recklinghausen in dieser Saison wieder auf Erfolgskurs. Unter dem neuen Festspielleiter Frank Hoffmann konnten die Ruhrfestspiele ihre Besucherzahl im Vergleich zum Vorjahr mehr ...
Beach international: DVV-Teams spielen in St. Petersburg und in Valencia

- Dieckmann/Reckermann nicht am Start!In dieser Woche müssen sich die besten deutschen Beach-Teams entscheiden, ob sie auf der Swatch-FIVB World Tour in St. Petersburg (5.-10. Juli) oder der Nestea European Championship Tour des europäischen ...
Jeder darf mitspielen - HP und das Spieleportal Boonty vereinbaren Kooperation

Plug and play, mit über 700 Spielen zum kostenlosen Test: Das ist das Resultat einer Kooperation zwischen HP und dem Spieleportal Boonty. Ein Angebot von dem ab Sommer 2005 (voraussichtlich Ende September) alle Anwender profitieren, die sich für ...
Stolpe: Industriellen Vorsprung Deutschlands bei Biokraftstoffen nicht verspielen

Bundesregierung stellt Kraftstoffstrategie vor9. September 2005 - "Die Bundesregierung ist mit ihrer Strategie für effizientere Motoren, für alternative Kraftstoffe und Antriebe auf dem richtigen Weg", sagte Bundesminister Dr. Manfred Stolpe ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Wie lange darf mein Kind am Computer spielen?' (Stand 06.01.2019


Insgesammt wurden alle 6 Pressetexte 3249 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Wie lange darf mein Kind am Computer spielen? wurde bisher 558 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bildung und Kultur", "Sport und Freizeit" und "Verschiedenes". Die aktuellste Meldung wurde am 20.03.2008 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Wie lange darf mein Kind am Computer spielen?'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Wie lange darf mein Kind am Computer spielen?'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.