pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Das deutsche Pressebüro von Business France

Deutschland nach wie vor wichtigster Handelspartner für Frankreich

Deutschland Handelspartner Frankreich


32 französische Zulieferer und sechs Institutionen präsentieren sich dieses Jahr auf der Hannover Messe 2008

Die auf der Subcontracting der Hannover Messe ausstellenden französischen Unternehmen sind auf die Gebiete Gesenkschmieden, Gewinderollen, Gießen, Schneiden, Stanzen, Metallpressen, spanende Metallbearbeitung, Werkzeugherstellung und Präzisionsmechanik spezialisiert.

Deutschland ist mit Einfuhren von über 8,3 Milliarden Euro im Bereich der Zulieferindustrie aus dem Nachbarland Frankreich im Jahr 2007 nach wie vor der wichtigste Handelspartner für die französischen Zulieferer. Dies belegen die aktuellen Zahlen des französischen Zolls.

Darüber hinaus sind die Länder der Europäischen Union mit den USA die wichtigsten Abnehmer für diesen Industriezweig. So ist Spanien mit fünf Milliarden Euro der zweitwichtigste Partner der französischen Zulieferindustrie, die USA stehen mit 4,3 Milliarden Euro an dritter Stelle.

Laut einer Studie des französischen Verbandes der mechanischen Industrie (FIM), gibt es neben den auf ihren Gebieten führenden, global agierenden Großunternehmen in Frankreich eine Vielzahl mittelständischer Zulieferer: Knapp dreißig Prozent der Unternehmen in diesem Industriezweig hatten im Jahr 2006 weniger als 50 Mitarbeiter.

Diese mittelständischen Unternehmen auf der internationalen Leitmesse der Zulieferung potenziellen Partnern vorzustellen, ist das Anliegen des von Ubifrance organisierten Gemeinschaftsstandes auf der Subcontracting.

Neben den 32 französischen Unternehmen präsentieren sich nationale und regionale Akteure der Wirtschaftsförderung auf dem Gemeinschaftsstand, wie die Vereinigung der Zulieferer der Basse Normandie (Sotraban), die Industrie- und Handelskammern Nord Pas-de-Calais und Cambrésis/Nord sowie die Wirtschafts- und Exportförderungsagenturen der Regionen Zentralfrankreich (Centreco) und Picardie (Arex Picardie).

Die französischen Gemeinschaftsstände befinden sich in Halle 3, Stand
B46 und in Halle 4, Stand A42.


Hintergrund Ubifrance und die französischen Wirtschafts- und
Handelsdelegationen:
Ubifrance und die französischen Wirtschafts- und Handelsdelegationen
sind ein öffentliches Netzwerk, das französische Unternehmen unabhängig
von ihrer Größe und Branche beim Export unterstützt. Dafür informieren sie
Firmen über die wirtschaftlichen, rechtlichen und wettbewerbsrelevanten
Rahmenbedingungen der verschiedenen Länder. Hinzu kommt die
Beratung von Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Exportstrategie. Zum
Serviceangebot beider Institutionen gehören Marktforschung und
Neukundenakquise, die Organisation Auftritten auf Fachmessen
im Ausland, die Durchführung von bilateralen Unternehmertreffen,
Veröffentlichungen in der internationalen Fachpresse sowie Traineeships.

Ubifrance ist als Agentur für die internationale Förderung französischer
Unternehmen eine Einrichtung des öffentlichen Rechts. Mit ihrem
industriellen und kommerziellen Schwerpunkt ist sie Teil des
Außenhandelsministeriums. Die 152 Wirtschafts- und Handelsabteilungen
in 145 Ländern sind den französischen Botschaften zugeordnet und
gehören zum Ministerium für Finanzen, Wirtschaft und Arbeit. Ihre rund
2.500 Mitarbeiter sind französische und lokale Experten, die jedes Jahr
rund 12.000 französische Unternehmen bei ihrem Eintritt in den internationalen Markt unterstützen.

Quelle: FIZIT Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Das deutsche Pressebüro von Business France
Ansprechpartner: Anne-Sophie Barreau, Pressereferentin
Straße: c/o Französisches Generalkonsulat - Martin Luther Platz 26
Stadt: -
Telefon: +49 211 30041-350
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Frankreich wichtigster Handelspartner im Jahr 2008

WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, war Frankreich auch im vergangenen Jahr mit 93,7 Milliarden Euro bei den Ausfuhren Deutschlands Handelspartner Nummer 1. Die Einfuhren aus Frankreich beliefen sich im Jahr 2008 auf 63,4 Milliarden ...
Gravitationszentrum der weltwirtschaftlichen Entwicklung verlagert sich zunehmend nach Asien – Deutschland ist dort fast überall wichtigster europäischer Handelspartner

Bonn/Berlin – Asien wird ökonomisch und politisch immer wichtiger. Um der gestiegenen Bedeutung dieser Region Rechnung zu tragen, wurde im Jahr 1993 der Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (APA) http://www.bdi-online.de/de/international/start_apa.htm ...
GP Frankreich - Rennen

03.07.2005Wetter: trocken, sonnig, 30-32°C Luft, 50-51°C Asphalt Magny-Cours (FRA). Die Piloten des BMW WilliamsF1 Teams, Mark Webber und Nick Heidfeld, kamen beim Großen Preis von Frankreich nicht über die Plätze zwölf und 14 hinaus. ...
Deutschland und Frankreich bauen die Kooperation in der Forschung weiter aus

Bulmahn und Goulard unterzeichnen Erklärung zur Innovationspolitik 07.07.2005 - Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn und ihr französischer Amtskollege FranÖ§ois Goulard unterzeichneten am Donnerstag in Potsdam eine Erklärung zur ...
GP Frankreich - Qualifikation

02.07.2005Wetter: trocken, bewölkt, 21°C Luft, 26°C Asphalt Magny-Cours (FRA). Im Qualifying zum Großen Preis von Frankreich in Magny-Cours mussten sich die BMW WilliamsF1 Team Piloten Mark Webber und Nick Heidfeld mit den Plätzen 13 ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Deutschland nach wie vor wichtigster Handelspartner für Frankreich' (Stand 06.01.2019


Insgesammt wurden alle 956 Pressetexte 468948 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Deutschland nach wie vor wichtigster Handelspartner für Frankreich wurde bisher 472 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Familie", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Kochen", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes", "Versicherungen" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 19.12.2014 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Deutschland nach wie vor wichtigster Handelspartner für Frankreich'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Deutschland nach wie vor wichtigster Handelspartner für Frankreich'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.