pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Schenker realisiert für Klöber die "papierlose Spedition"

Schenker Klöber "papierlose Spedition"


Schenker Deutschland AG weitet Konzept für die durchgängige digitale Sendungsabwicklung aus / Effizienzsteigerung bei Disposition und Belegarchivierung / Automatische Prüfroutinen / Transportaufträge der Klöber GmbH & Co. KG werden ohne Papierdokumente ausgeführt

(Frankfurt am Main, 26. August 2005) Bei der Schenker Deutschland AG hat das Zeitalter der "vollständigen papierlosen Spedition" längst begonnen. Kundenaufträge werden ohne jeden Einsatz von physischen Dokumenten ausgeführt. Sowohl auf Seiten des Logistikdienstleisters als auch bei den Auftraggebern führt die digitale Abwicklung zu erheblichen Effizienzsteigerungen. Nach den Worten von Hans-Jörg Hager, Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG, "erkennen und nutzen immer mehr Unternehmen die Vorzüge der papierlosen Speditionsabwicklung". Seit Jahren treibt Schenker die Entwicklung dieses richtungsweisenden Konzeptes voran und sieht sich durch die Auftraggeber bestätigt. "Die Kunden erwarten von uns, dass wir sie mit unserem Know-how in Sachen Logistik und IT bei der Erschließung von Effizienzpotenzialen unterstützen. Die Zukunft gehört ganz eindeutig der digitalen Sendungsabwicklung."

Einer der Verlader, die das Angebot der kompletten digitalen Sendungsabwicklung bereits nutzen, ist die Klöber GmbH & Co. KG aus Ennepetal. Das zu Lafarge Roofing gehörende Unternehmen ist einer der führenden Hersteller für Dach- und Wand-Zubehör in Europa. Die Vorteile der Umstellung sind vielfältig. Supply Chain Manager Frank Gienau führt sowohl organisatorische als auch wirtschaftliche Argumente für die konsequente Abschaffung der Papierdokumente an: "Unsere Transport-Logistik kann wesentlich effizienter arbeiten, wenn die gesamte Kommunikation mit unserem Logistikpartner via Datenautobahn erfolgt. Die in der gesamten Distribution gewünschten Daten stehen online zur Verfügung." Auch Thomas Buß, Distribution Center Manager, ist sich der Vorteile für Klöber und Schenker bewusst: "Sind die Daten einmal in unserem Warenwirtschaftssystem erfasst, findet die Sendung automatisch ihren Weg bis zu unserem Kunden."

Der Praxisbeweis: Sobald ein Sattelauflieger bei Klöber fertig beladen zur Abholung bereitsteht, übernimmt die Schenker-Geschäftsstelle Wuppertal alle Sendungsdaten in ihr Auftragsabwicklungssystem Mistral. Die Mistral-Auftragsnummer geht aus der Nummer des Klöber-Lieferscheines hervor. Die vom Kunden erstellten Barcodes enthalten alle relevanten Informationen, wie Empfänger, Packstückanzahl, Fern- oder Nahverkehrsrouting und dergleichen mehr. Die Ladeeinheiten werden von Wuppertal aus in das Stückgutsystem von Schenker eingespeist. Während des gesamten Transportes werden die Barcodes an allen Schnittstellen gescannt. Solange die Ware unterwegs ist, kann der Auftraggeber im Internet jederzeit den aktuellen Sendungsstatus abfragen.

Bei Ankunft beim Kunden scannt der Fahrer die Sendung, der Kunde quittiert elektronisch, mittels GPRS werden die Informationen über das Fahrzeug Cradle sofort nach Lieferung elektronisch in die Schenker-Systeme übertragen. Der Ablieferbeleg steht anschließend online zur Verfügung. Ein besonderes Service-Highlight stellt dabei die so genannte "Imagerfunktion" des Fahrer-Handhelds dar. Im Falle einer Beschädigung der Sendung kann der Fahrer jederzeit ein digitales Bild des Packstückes zu Dokumentationszwecken erstellen.

Bei Schenker hat sich für diese Form der Auftragserledigung die Bezeichnung "360 Grad digitale Sendungsabwicklung" eingebürgert. Ein anschaulicher Begriff, denn die gesamte Prozessorganisation bewegt sich in einem geschlossenen digitalen Kreis, der jeden einzelnen Zwischenschritt einbezieht: die Auftragsannahme, die Auftragsabwicklung, das Routing, die Zustellung sowie das "Alles-erledigt-Feedback" mit abschließender Belegarchivierung (beim Kunden wie bei Schenker). Während ein konventionelles Belegarchiv ganze Kellerräume ausfüllt, beansprucht sein elektronisches Gegenstück denkbar wenig Raum. Und beim Auffinden von digitalen Belegen erweist sich diese Form der Ablage im Vergleich zum altmodischen Aktenordner als unvergleichlich schneller und komfortabler.

Eine entscheidende Voraussetzung für die beleglose Abwicklung ist die digitale Kommunikation zwischen dem Kunden und seinem Logistikdienstleister. Die bisherigen Erfahrungen, die Schenker mit der papierlosen Sendungsabwicklung gesammelt hat, veranlassen Hans-Jörg Hager zu einem positiven Fazit: "Zurzeit liegen wir bei 65,5 Prozent DFÜ-Quote im Landverkehr, mit der ambitionierten Zielsetzung, bis Ende 2005 auf 75 Prozent zu kommen. Das System erleichtert den Kunden nicht nur die Disposition und Dokumentenarchivierung. Es trägt auch zur Sicherheit der logistischen Abläufe bei, weil wir durch automatische Prüfroutinen Fehler bei der gesamten Auftragsabwicklung weitestgehend ausschließen können."

Das Beispiel Klöber stellt keinen Einzelfall dar. Schon jetzt wickelt Schenker für mehr als 1.000 Kunden Speditionsaufträge vollständig digital ab – und die Tendenz ist steigend. Für die Zukunft hat Hans-Jörg Hager die komplette digitale Abwicklung aller Aufträge ins Auge gefasst.

Die Schenker Deutschland AG, mit Sitz in Frankfurt am Main, ist mit rund 11.100 Mitarbeitern an mehr als 100 Standorten und einem Umsatz von etwa 2,3 Milliarden Euro im Jahr führender Anbieter für integrierte Logistik im deutschen Markt.

Schenker ist mit einem Umsatz von 8 Milliarden Euro, rund 39.000 Mitarbeitern und 1.100 Standorten einer der weltweit führenden integrierten Logistik-Dienstleister. Schenker bietet Landverkehr, Luft- und Seefracht sowie umfassende logistische Lösungen und globales Supply Chain Management aus einer Hand. Schenker gehört zum Ressort Transport und Logistik der Deutschen Bahn AG.



Herausgeber: Schenker Deutschland AG Büro des Vorstandsvorsitzenden, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Langer Kornweg 34 E, 65451 KelsterbachVerantwortlich für den Inhalt: Anne Kreimer



Quelle: DEUTSCHE BAHN / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Schenker realisiert für Klöber die "papierlose Spedition"

Schenker Deutschland AG weitet Konzept für die durchgängige digitale Sendungsabwicklung aus / Effizienzsteigerung bei Disposition und Belegarchivierung / Automatische Prüfroutinen / Transportaufträge der Klöber GmbH & Co. ...
DHL Global Forwarding unterstützt Ermittlungen gegen die Speditionsbranche

Bonn, 10.02.2010, 14:30 MEZ Die Europäische Kommission hat ein Schreiben mit kartellrechtlichen Beschwerdepunkten an mehrere Speditionsunternehmen verschickt. DHL Global Forwarding, die Frachtsparte der Deutschen Post DHL, bestätigt hiermit zu den Unternehmen ...
Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
MAN SE: Speditionen bestellen 100 MAN-Lkw für Brasilien

Die ersten 100 MAN-Lkw der Baureihen TGS und TGX, die von MAN Latin America im Werk Resende montiert werden, sind bereits verkauft: Julio Simoes, Arcom und Binotto, drei der größten Transportunternehmen Brasiliens, haben ihre Kaufabsicht bestätigt; Grund ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Schenker realisiert für Klöber die "papierlose Spedition"' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 114044729 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Schenker realisiert für Klöber die "papierlose Spedition" wurde bisher 11473 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Schenker realisiert für Klöber die "papierlose Spedition"'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Schenker realisiert für Klöber die "papierlose Spedition"'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.