pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von bayern-nachrichten.de

Allgäuer Firma baut Traumautos: Dezent im Auf- und rasant im Antritt

Allgäuer Firma Traumautos: Dezent Auf- Antritt


Von Alexander Hauk, www.alexander-hauk.de

Pfaffenhausen. Der Unterschied steckt im Detail und ist für den Laien zunächst kaum sichtbar. Wo sonst das Porschewappen wäre, prangt stolz der Schriftzug von RUF Automobile. Der Automobilhersteller aus dem bayerischen Pfaffenhausen produziert auf Basis von Porschefahrzeugen eigene Automobile und lässt damit weltweit die Herzen von Liebhabern von Hochleistungsfahrzeugen höher schlagen. In diesem Jahr will RUF Automobile die ersten CTR 3 ausliefern, einen komplett selbst entwickelten Mittelmotor-Sportwagen mit 700 PS.


Das 1939 gegründete Unternehmen wäre möglicherweise noch heute eine kleine Werkstatt mit Tankstellenbetrieb und separatem Busunternehmen, wenn es diesen Unfall nicht gegeben hätte. Der Urknall fand 1963 auf einer Landstraße statt und dauerte zwei Überschläge. „Mein Vater fuhr in seinem Omnibus nicht weit von Mindelheim und wurde von einem Porsche 356 überholt“, beginnt Firmenchef Alois Ruf junior zu erzählen, der die Unternehmensgeschicke seit 1974 lenkt. Beim Einscheren habe der Porschefahrer die Kontrolle über sein Auto verloren, sei von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet.

Ruf brachte den unverletzten Fahrer ins Krankenhaus und bot ihm an, sein Fahrzeug in die eigene Werkstatt abzuschleppen. In den kommenden Tagen muss sich Ruf senior in das zerbeulte Auto verliebt haben. Er kaufte den Wagen, baute ihn wieder neu auf und spezialisierte sich von da an auf das Warten und Instandsetzen von Porsche-Fahrzeugen. „Bald schon machte das Unternehmen auf sich aufmerksam, indem es die Motorenleistung der Porsche erheblich erhöhte“, berichtet der kaufmännische Leiter Franz Vidal. Ab 1977 zum Beispiel hatte der Porsche 911 Turbo nach kurzem Aufenthalt in den RUF-Werkstätten statt 260 PS ganze 303 Pferdestärken unter der Motorhaube. Viele Kunden kamen, um ihre Porsche 911 zu veredeln.

„Wir sind kein Tuner, sondern ein Automobilhersteller“, betont Vidal. Das Kraftfahrt-Bundesamt erkannte die Firma RUF bereits 1982 als Fahrzeughersteller an. Fünf Jahre später machte das Unternehmen mit dem RUF CTR international auf sich aufmerksam. Mit seinen 469 PS erreichte das Biturbo-Coupé eine Höchstgeschwindigkeit von 342 Stundenkilometern und war damit der weltweit schnellste Sportwagen mit Straßenzulassung. Mehrere weitere erfolgreiche Modelle folgen.

Nun schlägt der Automobilhersteller mit dem RUF CTR 3 ein neues Kapitel in der Firmengeschichte auf. „Das Fahrzeug entstand komplett in Eigenregie und wird in diesem Jahr an die ersten Kunden ausgeliefert werden“, sagt Ruf. Ein 700-PS-starker Motor beschleunigt den CTR 3 in 3,2 Sekunden auf 100 Stundenkilometern. Die 200-Stundenkilometermarke erreicht der Traumsportwagen in gerade einmal 9,6 Sekunden. „Die Mittelmotorbauweise ermöglicht ein agiles Handling, der lange Radstand ein stabiles Fahrverhalten bei hoher Geschwindigkeit“, erklärt Vidal.

Was alle RUF-Modelle auszeichnet und verbindet, ist ihre außergewöhnlich hohe Motorleistung. Insgesamt 75 Mitarbeiter, darunter 13 Auszubildende, produzieren die exklusiven Sportwagen. Etwa 35 Neufahrzeuge werden jährlich gebaut. Nahezu alles entsteht in Handarbeit. Auch die Reparatur, die Restauration, der Um- oder Aufbauten von Fahrzeugen zählen zum Service der Firma. Hauptabsatzgebiete sind die USA und der Nahe Osten. Inzwischen gibt es RUF-Autocenter in Bahrain, den USA, Schweden, Norwegen, Japan und Südkorea.

(Internet: www.ruf-automobile.de)

Quelle: bayern-nachrichten.de / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: bayern-nachrichten.de
Ansprechpartner: Alexander Hauk
Straße: Gabelsbergerstr. 77
Stadt: -
Telefon: 08922844920
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Adveniat gratuliert Bischof Genn zum Amtsantritt

Ruhrbischof Felix Genn ist der neue Vorsitzende der Bischöflichen Kommission Adveniat. Er folgt auf Weihbischof Franz Grave, der dieser Kommission seit 1992 vorstand und sein Amt aus Altersgründen abgibt. Bischof Genn betonte, dass er die pastorale ...
limango wächst rasant: Verzehnfachung des Umsatzes in 2009

MÜnchen, 28. Januar 2010 - limango, die Shopping Community fÜr Frauen und junge Familien, wächst weiter stark. 2009 startete das Portal mit 150.000 Mitgliedern und gewann mehr als 500.000 neue Mitglieder. Zugleich verzehnfachte limango ...
Bundesminister Westerwelle reist zu Antrittsbesuch nach Moskau

Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle reist am morgigen Freitag (20.11.) auf Einladung seines Amtskollegen Lawrow zum Antrittsbesuch nach Moskau. Bei seinem eintägigen Aufenthalt wird er mit dem Präsidenten der Russischen Föderation, Dmitrij Medwedew, ...
Messe Frankfurt Stiftungsprofessur gibt neue Impulse für Wissenschaft und Wirtschaft Antrittsvorlesung von Prof. Matthias Schündeln

FRANKFURT. Im Festsaal des Casinos der Goethe-Universität hat am gestrigen Abend Prof. Matthias Schündeln seine Antrittsvorlesung zum Thema Entwicklungsökonomische Forschung zu Unternehmen: Inhalte und Methoden" gehalten. Die Universität hat Schündeln ...
Bundesaußenminister Westerwelle gratuliert EU-Kommissar Oettinger zum Amtsantritt

Die neue Europäische Kommission hat mit dem heutigen Tag ihr Amt angetreten. Bundesaußenminister Guido Westerwelle gratuliert Günter Oettinger in einem Schreiben zu seiner Ernennung als Kommissar für Energiepolitik. In dem Schreiben heißt es:Zu Ihrer ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Allgäuer Firma baut Traumautos: Dezent im Auf- und rasant im Antritt' (Stand 12.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 164 Pressetexte 232158 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Allgäuer Firma baut Traumautos: Dezent im Auf- und rasant im Antritt wurde bisher 1372 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 01.02.2010 - 21:35 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Allgäuer Firma baut Traumautos: Dezent im Auf- und rasant im Antritt'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Allgäuer Firma baut Traumautos: Dezent im Auf- und rasant im Antritt'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.