pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

TI startet massive Erweiterung seines MCU-Portfolios mit branchenweit kompaktesten und stromsparendsten Derivaten

TI Erweiterung MCU-Portfolios Derivaten




MSP430F20xx-MCUs die ersten von 50 neuen Bausteinen, mit denen in den kommenden 18 Monaten das breiteste Portfolio ultrastromsparender MCUs auf dem Markt entsteht

DALLAS (30.August 2005) – Texas Instruments (TI) (NYSE:TXN) unterstreicht sein Engagement und seine Vorreiterrolle im "Ultra-low-Power"-Markt für besonders energiesparende Bausteine. Das Unternehmen kündigte heute eine massive Erweiterung seiner extrem verbrauchsgünstigen Mikrocontroller-Plattform MSP430 an, wonach in den kommenden 18 Monaten über 50 neue MCU-Bausteine auf den Markt kommen sollen. Die Sortimentsausweitung ist eine Reaktion auf wachsende Marktnachfrage, da "ultra-low power" nach Prognosen von Branchenanalysten in Zukunft ein wichtiger Wachstumstreiber im MCU-Markt für industrielle, medizintechnische und Consumer Produkte sein wird. Den Anfang macht die MSP430F20xx-Serie mit den geringsten Abmessungen und Stromverbrauchswerten aller bisher von TI hergestellten MCUs: Die Bausteine besitzen ein kompaktes 14-poliges Gehäuse mit nur 4x4 mm Grundfläche und eine 16-Bit-Leistung von 16 Millionen Instruktionen pro Sekunde (MIPS) zu Stückpreisen ab 0,49 US$ (100.000 Stück) für die MSP430F2001 MCU. Weitere Informationen über die Erweiterung der TI MSP430 MCU-Plattform und die neuen MSP430F20xx-Bausteine sind unter www.ti.com/msp430expansion verfügbar.

"Mobile Unterhaltungs- und Industrie-Applikationen werden immer leistungsfähiger. Dadurch steigt der Stromverbrauch weitaus schneller als der Fortschritt in der Batteriekapazität", sagte Max Baron, leitender Analyst bei In-Stat. "Mit seiner auf minimalen Stromverbrauch ausgelegten MSP430 MCU-Plattform gibt TI den Herstellern die Möglichkeit, Produkte mit besserer Akkunutzung und längeren Standby-Zeiten auf den Markt zu bringen. Dies gilt nicht nur für den eigentlichen Betrieb mit hoher Verarbeitungsleistung. Vielmehr kann die MSP430 MCU in Hochleistungssystemen auch zusätzlich Strom sparen, indem sie als Wakeup- und Power-Sequencing-Baustein eingesetzt wird."

16-Bit-Flash-MCUs mit niedrigstem Stromverbrauch ein großer Wurf

Die neuen MSP430F20xx-MCUs sind die ersten Vertreter auf der Basis der kürzlich angekündigten F2xx-Serie, mit der TI einen sensationellen Betriebsstrom von nur 200 Mikroampere pro MIPS erreicht. Ein flexibles Taktsystem erlaubt den Betrieb bis hinauf zu 16 MHz ohne externe Komponenten unter Verwendung eines verbesserten digital gesteuerten DCO-Oszillators, der frei programmierbar und über Temperatur und Spannung stabil ist. Die Möglichkeit, in weniger als einer Mikrosekunde aus dem Standby- in den Vollsyschron-Betriebsmodus mit 16 MIPS zu wechseln, ermöglicht die interruptgesteuerte Programmierung zur Verlängerung der Energiesparmodi und Nutzung kleinerer, preiswerterer Batterien. Das kompakte 14-polige Gehäuse eignet sich in Verbindung mit dem Standby-Strom von weniger als 1 Mikroampere besonders für Applikationen mit kritischen Platzverhältnissen wie etwa Feuer- und Bewegungsmelder, bei denen Hersteller die Kosten und Zuverlässigkeit durch werkseitig eingebaute versiegelte Batterien mit einer Lebensdauer von über zehn Jahren optimieren können.

"Unsere Kunden verlangten von uns für kostensensitive Consumer- und Sicherheitssysteme eine maßgeschneiderte MSP430 MCU-Lösung, die dennoch einen extrem geringen Stromverbrauch, eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit und eine einfache Handhabung bietet", sagte Mark Buccini, Marketing-Leiter für moderne Embedded-Controls bei TI. "Wir gingen keine Kompromisse ein. Mit einer Grundfläche von nur 4x4 mm gehört die MSP430F20xx zu den kleinsten erhältlichen MCUs und bietet 16-Bit-Leistung zu einem Preis anderer 8-Bit-MCUs. Ferner verbindet sie die Leistung von 16 MIPS und einen Standby-Strom von weniger als 1 Mikroampere mit der Auswahl leistungsfähiger Analogwandler. Diese pinkompatiblen Bausteine haben einen Eingangsspannungsbereich von 1,8 – 3,6 V und bieten im Gegensatz zu Produkten anderer Hersteller den vollen Funktionsumfang und 100-prozentige Code-Kompatibilität mit allen vorhandenen MSP430-Familien. Dadurch können Entwickler die Vorteile einer einheitlichen MCU-Plattform von den einfachsten bis hin zu den komplexesten Applikationen ausschöpfen.

Alle F20xx-MCUs besitzen einen im System programmierbaren Flash-Speicher. Dies bietet eine größere Design-Flexibilität, ermöglicht ISP (In System Programming) und macht externe EEPROMs unnötig. Die 128 Byte RAM ermöglichen in Verbindung mit einer voll ausgestatteten CPU die gesamte Entwicklung in C. Zur weiteren Senkung der Systemkosten kommen alle 10 GPIO-Pins dank programmierbarer Pullup-/Pulldown-Widerstände ohne externe Komponenten aus. Die Funktion für Zero-Power Brownout-Reset (BOR) und ein erweiterter Watchdog-Timer erhöhen die Zuverlässigkeit. Sämtliche Fehlertoleranzfunktionen der F2xx-Bausteine sind in allen Betriebsmodi ohne Strom-Mehrverbrauch verfügbar.

Die MCUs MSP430F20x2 und MSP430F20x3 besitzen eine universelle serielle Schnittstelle (USI), die sich wahlweise für die Übertragung im Master/Slave Modus gemäß I2C oder SPI konfigurieren lässt. Um das Design-in mit der F20xx MCU zu beschleunigen, können Entwickler mit den USB- oder Parallelport-JTAG-Debug Interface der bestehenden MSP430 Produkte beginnen, die die neue Spy Bi-Wire-Schnittstelle unterstützen und Designern vom ersten Tag an eine Emulation der Extraklasse bereitstellen. Anfang Q4 2005 können interessierte Entwickler bereits das MSP-FET430U14 Entwicklungskit bestellen, das ein neues USB-basierendes JTAG-Schnittstellenboard und eine vollständig integrierte Entwicklungsumgebung einschließlich Debugger, Assembler/Linker und C-Compiler enthält.

Weitere Vergrößerung des MSP430-Portfolios

Nach der Familie der MSP430F20xx-MCUs wird TI in Q4 2005 die ersten Vertreter einer Familie verbesserter MSP43FG46xx-Prozessoren auf den Markt bringen, deren erweiterten 1-MB-Speichermodell den adressierbaren Speicher von derzeit 64 kB um das Sechzehnfache vergrößern wird. Zusätzliche Instruktionen für das große Speichermodell ermöglichen die optimale C-Code-Dichte bei uneingeschränkter Abwärtskompatibilität. Dadurch lassen sich äußerst komplexe Echtzeit-Applikationen vollständig in modularen C-Bibliotheken entwickeln.

Der erste erweiterte Baustein der MSP430FG46xx-Generation wird die FG4619-MCU sein, die sich dank 120 kB Embedded-Flash-Speicher und vollständiger, integrierter Signalkette (SCoC) ideal für mobile medizintechnische Geräte und andere Einsatzfelder eignet, bei denen der hohe Integrationsgrad und die umfangreichen Speicheroptionen einer Einchip-Lösung benötigt werden. Im Laufe des Jahres 2006 erhält die MSP430-Reihe dann weiteren Zuwachs durch eine neue MCU-Familie mit höheren MIPS, 5V, 125°C, USB 2.0 Interface sowie einer deutlich niedrigeren Betriebsspannung.

TI wird die MSP430F20xx, MSP430FG46xx und andere Bausteine der MSP430 MCU-Plattform erstmals auf der MSP430 Advanced Technical Conference (ATC) vorstellen. Die zweieinhalbtägige Veranstaltung ist das wichtigste Ereignis für alle Entwickler, die mit MSP430 MCUs arbeiten. Die ATC findet im November und Dezember in den USA (Dallas, Texas), Deutschland (Landshut), Taiwan und China statt. Weitere Informationen über die MSP430 ATC sind unter www.ti.com/atc05 verfügbar.

Preise und Verfügbarkeit

Die MSP430F20x3-MCUs sind derzeit als Muster erhältlich. Die Volumenproduktion ist für Q4 2005 geplant. Die MCU-Reihen MSP430F20x1 und MSP430F20x2 MCUs werden in Q4 2005 als Muster und voraussichtlich Anfang 2006 in Volumenmengen verfügbar sein.

 

Baustein

Flash

RAM

Analog

USI

MSP430F2001

1 KB

128 B

Komparator

  MSP430F2011

2 KB

128 B

Komparator

  MSP430F2002

1 KB

128 B

10-Bit ADC

ü

MSP430F2012

2 KB

128 B

10-Bit A/D

ü

MSP430F2003

1 KB

128 B

16-Bit A/D

ü

MSP430F2013

2 KB

128 B

16-Bit A/D

ü

 

TI ermöglicht Innovation mit breitem Controller-Spektrum

TI bietet Entwicklern eine denkbar breite Palette von Embedded-Control-Lösungen, die vom ultrastromsparenden MSP430-Bausteinen über die auf dem ARM7 basierenden TMS470 Allzweck-MCUs bis hin zum digitalen Hochleistungs-Signalcontroller TMS320C2000™ reicht. Die umfassenden Software- und Hardware-Tools von TI sowie umfangreiche Produkt- und Supportangebote anderer Hersteller helfen Designern, ihre Entwürfe schneller zur Marktreife zu entwickeln. Weitere Informationen über das breite Controller-Spektrum von TI sind unter www.ti.com/mcu erhältlich.

TI

Texas Instruments Incorporated bietet innovative und praxisgerechte DSP- und Analogtechnologien für die Signalverarbeitung. Neben dem Halbleitergeschäft befasst sich das Unternehmen unter anderem auch mit Sensoren und Steuerungen sowie Schulungs- und Produktivitätslösungen. TI hat seinen Sitz in Dallas (Texas) und verfügt über Produktionsstätten, Entwicklungsbetriebe und Vertriebsstellen in mehr als 25 Ländern.

Texas Instruments wird an der New Yorker Börse mit der Wertpapierkennnummer TXN gehandelt. Weitere Informationen sind im WWW erhältlich unter www.ti.com .

Die in dieser Pressemitteilung gemachten Aussagen in Bezug auf den Markt für Mikrocontroller, die Verfügbarkeit von Mikrocontroller-Bausteinen und andere Aussagen über die Auffassungen, Ziele und Erwartungen des Managements sind als "forward-looking statements" (Zukunftsprognosen) gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995 zu betrachten. Sie unterliegen gewissen Risiken und Unsicherheiten, die zur Folge haben könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in diesen Aussagen genannten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Neben den in der neuesten Version des Formulars 10-K von TI genannten Faktoren könnten auch die nachstehend genannten Faktoren zu wesentlichen Abweichungen von den in der vorliegenden Pressemitteilungen gemachten Aussagen führen: Eignung und tatsächliche Kundennachfrage nach MSP430-Bausteinen. TI lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, Aussagen über zukünftige Entwicklungen aufgrund von Entwicklungen nach der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zu aktualisieren.

MARKEN

TMS320C2000 ist ein Warenzeichen von Texas Instruments. Alle anderen Warenzeichen und eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:ITPR Information-Travels Public RelationsSandra Eilenstein / Christina Holl Stefanusstraße 6a82166 München-GräfelfingTel: 089 / 89 86 87 20Fax: 089/ 89 86 87 21 sandra.eilensteininformation-travels.de christina.hollinformation-travels.de Zur Veröffentlichung für Leseranfragen:European Product Information Center (EPIC)Texas Instruments Deutschland GmbHHaggertystraße 185350 FreisingTel. 08161 / 80 33 11Fax: 08161/ 80 20 45 epicti.com



Quelle: TEXAS INSTRUMENTS / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

TI startet massive Erweiterung seines MCU-Portfolios mit branchenweit kompaktesten und stromsparendsten Derivaten

MSP430F20xx-MCUs die ersten von 50 neuen Bausteinen, mit denen in den kommenden 18 Monaten das breiteste Portfolio ultrastromsparender MCUs auf dem Markt entstehtDALLAS (30.August 2005) – Texas Instruments (TI) (NYSE:TXN) unterstreicht sein Engagement ...
Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
Eurex ergänzt Angebot an Volatilitätsderivaten

Die internationale Terminbörse Eurex hat heute bekannt gegeben, dass sie ihr Angebot an Volatilitätsindexderivaten auf den VSTOXX ausbauen wird. Der neue Optionskontrakt ist ab dem 22. März 2010 am Markt verfügbar und ergänzt den bestehenden VSTOXX Mini-Future. ...
Canon präsentiert die branchenweit erste einheitliche Plattform zur Steuerung aller Scan- und Druckprozesse

Krefeld, 20.09.2010Canon hat die branchenweit erste einheitliche Plattform für die effektive Steuerung aller Scan- und Druckprozesse vorgestellt. uniFLOW V5 wurde von NT-ware entwickelt und sorgt für eine neue Art des Umgangs mit Papier und elektronischen ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'TI startet massive Erweiterung seines MCU-Portfolios mit branchenweit kompaktesten und stromsparendsten Derivaten' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 114201221 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung TI startet massive Erweiterung seines MCU-Portfolios mit branchenweit kompaktesten und stromsparendsten Derivaten wurde bisher 10129 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'TI startet massive Erweiterung seines MCU-Portfolios mit branchenweit kompaktesten und stromsparendsten Derivaten'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'TI startet massive Erweiterung seines MCU-Portfolios mit branchenweit kompaktesten und stromsparendsten Derivaten'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.