pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von bayern-nachrichten.de

Münchner Hitproduzent GOAR B arbeitet mit afghanischem Superstar Farhad Darya zusammen

Münchner Hitproduzent GOAR B Superstar Farhad Darya


Von Alexander Hauk, HAUK MEDIEN ARCHIV

Neues von GOAR B: Der erst kürzlich zum UN-Friedensbotschafter ernannte Künstler Farhad Darya hat in Deutschland eine CD mit dem Musikproduzenten Goar B aufgenommen. Der afghanische Sänger und Komponist ist in seinem Heimatland und in Indien, dem Iran und Pakistan ein Superstar. In Goar B hat Darya den idealen Mitstreiter für seine neue CD gefunden, einen Musikfachmann mit internationaler Erfahrung und weltweiten Erfolgen, wie 70 Gold- und Platinauszeichnungen in 40 Ländern belegen. So hat Goar B zum Beispiel den Welthit „Mambo“ No. 5 mit Lou Bega produziert. Darya ist voll des Lobes: „Es war eine Freude mit ihm zusammenzuarbeiten, weil die Chemie gestimmt hat.“

In seiner Heimat kommen bis zu 45.000 Menschen um einen Auftritt von Darya zu sehen. „Mit seinen Liedern spricht er Erwachsene genauso an, wie Kinder und Jugendliche“, erklärt GOAR B das Erfolgsrezept des Sängers, der bereits mehr als 30 Schallplatten und CDs veröffentlicht. GOAR B ist beeindruckt: „Darya ist unglaublich sympathisch, weltoffen, musikalisch sehr kompetent und verfügt über ein außergewöhnliches Wissen sowohl mit klassischen als auch mit ethnischen Instrumenten“.

Insgesamt drei Wochen hat die Zusammenarbeit im Mastermixstudio in Unterföhring gedauert. Auf „Yaahoo“, so der Name des Albums mit insgesamt elf Titeln, sind außer Darya 13 Musiker mit ihren Instrumenten zu hören. „Einige Musiker wurden extra für die Aufnahmen aus dem Ausland eingeflogen, wie zum Beispiel gute Musiker für die persischen Percussioninstrumente wie Daf und Dohl“. Eine besondere Herausforderung in diesem Fall war, Titel in persischen 6/8 oder 7/8 Rhythmen zu produzieren. Aber nicht nur musikalisch war die Zusammenarbeit höchst interessant, sondern ich habe aus erster Hand auch viel über Afghanistan gelernt,“ so GOAR B weiter.

Deutscher Entwicklungsdienst fördert CD-Produktion

In seinen Liedern greift der Darya, der sieben Sprachen spricht, häufig politische Themen auf, singt oft von Frieden. „Auf sehr lyrische und bildreiche Art“, wie GOAR B berichtet. In einem der Lieder geht es zum Beispiel um ein Mädchen, das aus dem Jenseits zurückkehrt und seine Steinigung anklagt. Die Lieder von Darya sollen dazu beitragen, dass die Menschen in Afghanistan aufeinander zugehen und die Waffen niederlegen.

Der Deutsche Entwicklungsdienst (DED) fördert das Musikprojekt.
In den kommenden Tagen sollen zunächst 5.000 CDs mit Daryas Liedern kostenlos an die Rundfunkstationen in Afghanistan und den Nachbarländern verteilt werden. Aufgrund der hohen Analphabetenquote sei „Yaahoo“, so der Name des Albums, der ideale Weg um sie anzusprechen, sagt Dr. Andreas Schneider, Landesdirektor des DED in Afghanistan: „Einen CD-Player gibt es in jedem Ort.“

(Internet: www.farhaddarya.info, www.ded.de, www.unicade-music.de)

GOAR B gehört zu den wenigen deutschen Musikproduzenten mit herausragenden internationalen Erfolgen. Seine Produktionen finden sich u.a. in international erfolgreichen Kino- und TV-Produktionen wieder. So stammt der Titeltrack zum französischen Cartoon-Klassiker „Marsupilami“ ebenso von GOAR B wie Songs aus dem TV-Erfolg „Ally Mc Beal“ und Deutschlands erfolgreichstem Kinofilm aller Zeiten „Der Schuh des Manitu“. Sowohl Stücke für Filme und Serien der US-Unternehmen Walt Disney, Dream Works, Sony Pictures und Warner Brothers, als auch Songs für Werbespots von McDonalds, Karstadt, Jacobs Kaffee und Toyota kommen aus seinen Studios. Seit 1997 ist GOAR B mit seinem Unternehmen Unicade Music als selbstständiger Musikproduzent aktiv. Sein Augenmerk richtet er dabei auf außergewöhnlich talentierte Künstler mit großer Eigenständigkeit und Personality. Allein mit Lou Bega, dem GOAR B innerhalb von nur drei Jahren an die Spitze der weltweiten Charts verhalf, verkaufte er über 12 Millionen Tonträger. Der von GOAR B produzierte Welthit „Mambo No. 5“ war in über 20 Ländern Nummer 1. Das Album „A little bit of Mambo“ war Nummer 3 der amerikanischen Verkaufscharts und brachte seinem Künstler eine Grammy-Nominierung.

Quelle: bayern-nachrichten.de / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: bayern-nachrichten.de
Ansprechpartner: Alexander Hauk
Straße: Gabelsbergerstr. 77
Stadt: -
Telefon: 08922844920
E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
Don Wilson - Superstar aus den USA in Deutschland

Der US-amerikanische Kickboxer und Schauspieler Don" The Dragon" Wilson, welcher aus unzähligen Filmen bekannt ist, wird Deutschland besuchen. Don, der in Florida aufwuchs und Anfang der 70er Jahre mit dem Kickboxen begann, ist sicherlich nicht nur ...
"Schatz/Schatzi" - Superstar unter den Kosenamen

Ob Affenpopöchen oder Glühwürmchen wirklich einmal Einzug in die Top Ten der beliebtesten deutschen Kosenamen halten werden, ist zu bezweifeln - auf der Liste der ungewöhnlichsten Kosenamen stehen sie jedoch ganz oben.Das ist nur ein ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Münchner Hitproduzent GOAR B arbeitet mit afghanischem Superstar Farhad Darya zusammen' (Stand 11.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 164 Pressetexte 232121 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Münchner Hitproduzent GOAR B arbeitet mit afghanischem Superstar Farhad Darya zusammen wurde bisher 581 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 01.02.2010 - 21:35 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Münchner Hitproduzent GOAR B arbeitet mit afghanischem Superstar Farhad Darya zusammen'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Münchner Hitproduzent GOAR B arbeitet mit afghanischem Superstar Farhad Darya zusammen'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.