pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von oak media GmbH

Siemens und E.ON unterzeichnen umfangreiches Rahmenabkommen zur Lieferung von Windenergieanlagen und etablieren neuartigen Ansatz der Zusammenarbeit

Siemens E.ON Rahmenabkommen Lieferung Windenergieanlagen Ansatz Zusammenarbeit


Lieferung von 500 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.150 MW für Projekte in den USA und in Europa

Siemens Energy und E.ON Climate&Renewables haben heute eines der bisher umfangreichsten Rahmenabkommen zur Lieferung von Windenergieanlagen unterzeichnet. Die beiden deutschen Großunternehmen einigten sich darauf, dass Siemens 500 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.150 Megawatt (MW) an E.ON für Projekte in den USA und in Europa liefern wird. Die Anlagen sollen in den Jahren 2010 und 2011 errichtet werden. Die beiden Unternehmen etablieren gleichzeitig eine neuartige Form der Zusammenarbeit und leiten eine neue Ära der Kooperation zwischen E.ON und Siemens im Bereich der erneuerbaren Energien ein. Beide Unternehmen haben sich darauf verständigt, eng bei der Realisierung leistungsfähiger Windenergieprojekte rund um den Globus zusammenzuarbeiten. Partnerschaften dieser Art werden nach Einschätzung von Siemens und E.ON die Grundlage für die Weiterentwicklung der regenerativen Kraftwerksindustrie bilden.

„Dies ist für Siemens das bisher größte Rahmenabkommen im Windenergiegeschäft“, sagte René Umlauft, CEO der Division Renewable Energy im Siemens-Sektor Energy. „Die neue Partnerschaft mit E.ON ist nicht nur von großem Nutzen für beide Unternehmen. Die Kooperation ist darüber hinaus ein wichtiger Schritt in der bemerkenswerten Evolution der Windenergie hin zu einem etablierten Energieträger.“

„Das Abkommen ist ein wichtiger Meilenstein im Rahmen der Versorgungsstrategie von E.ON im Geschäft mit erneuerbaren Energien“, sagte Dr. Frank Mastiaux, CEO von E.ON Climate & Renewables. „Wir freuen uns, dass Siemens unsere Vision teilt und wir eine neuartige Form der Zusammenarbeit zum Nutzen beider Parteien vereinbaren konnten. Dies ist ein weiterer Schritt für die Industrie auf dem Weg vom ‚Boutique- zum Industriemaßstab, den wir konsequent verfolgen.“

Das Rahmenabkommen zwischen Siemens und E.ON umfasst die Lieferung von 500 Windenergieanlagen mit einer Leistung von jeweils 2,3 MW. Es sollen Windturbinen mit unterschiedlichen Turmhöhen und Rotordurchmessern zum Einsatz kommen. 600 MW Windenergiekapazität hat sich E.ON für Projekte in den USA gesichert, weitere 550 MW werden in europäischen Windparks installiert werden. E.ON wird dazu individuelle Projektaufträge an Siemens auf Basis der Konditionen des Rahmenvertrags erteilen.

Ziel der Kooperation zwischen E.ON und Siemens ist die weitere Erhöhung der Effizienz von Windenergieanlagen und die Reduzierung der Betriebs- und Wartungskosten. Experten beider Unternehmen werden hierzu in konkreten Arbeitsprogrammen und mit klar definierten Zielen zusammenarbeiten, die im Rahmen der Kooperation vereinbart wurden.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie für die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2007 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von rund 20,3 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 28,5 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 1,8 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zu Beginn des Geschäftsjahres 2008 rund 73.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: www.siemens.de/energy.

E.ON Climate & Renewables ist weltweit für die Aktivitäten des E.ON-Konzerns im Bereich Erneuerbare Energien und Klimaschutz verantwortlich. Der Einsatz Erneuerbarer Energien bietet großes Potenzial für Wirtschaft und Umwelt. Deshalb wird E.ON den Anteil der Erneuerbaren Energien im Erzeugungsportfolio nachhaltig ausbauen. E.ON Climate & Renewables investiert deswegen bis 2010 über 6 Mrd EUR in Erneuerbare Energien und Klimaschutzprojekte und wird eine führende Rolle in diesem Wachstumsmarkt einnehmen. Weitere Informationen unter: www.eon.com.

E.ON AG
E.ON-Platz 1
40479 Düsseldorf
Edelgard Malzkorn
Media Relations
T +49 2 11-45 79-4 53
F +49 2 11-45 79-5 66
M +49 1 77-45 79 453
edelgard.malzkorneon.com



Quelle: oak media GmbH / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: oak media GmbH
Ansprechpartner: Christian Bäumker
Straße: Meinwerkstr. 13
Stadt: -
Telefon: 05251-1489614
Mobil: 05251-1485487
Fax: 0173-2170391

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

SAP und Informatica unterzeichnen weltweites Rahmenabkommen zu Datenmigration

Bewährte Integrationsmethodik von Informatica wird SAP-Kunden bei der erfolgreichen Implementierung von Projekten zur Datenkonsolidierung und Datenmigration helfen.Neu-Isenburg, Redwood City (Kalifornien), 21. Oktober 2005 - Informatica Corporation ...
Bonussponsor.de bietet mit neuartigen Werbeformen einen attraktiven Mehrwert für Websites

Die Attraktivität einer Website steht und fällt mit den angebotenen Inhalten. Bonussponsor.de bietet Publishern deshalb die Möglichkeit, ihre Websites erfolgreich und gewinnbringend aufzuwerten - in wenigen Schritten und ohne jegliche Programmierkenntnisse. Insgesamt ...
IBM Forscher entwickeln neuartigen Analysechip für medizinische Tests

17 Nov 2009: Wissenschaftler bei IBM Research - Zürich haben ein neues medizinisches Analysetool auf Basis eines mikrostrukturierten Siliziumchips entwickelt. Der Chip benötigt nur kleinste Mengen an Probenflüssigkeit, um schnell und sicher eine Vielzahl ...
Attac begrüßt neuartigen Schattenfinanzindex des TJN - G20 muss automatischen Austausch von Steuerdaten beschließen

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac begrüßt den neuen Schattenfinanzindex (Financial Security Index / FSI), den das Netzwerk Steuergerechtigkeit (Tax Justice Network / TJN) am heutigen Montag zeitgleich in verschiedenen Städten Europas und der ...
WISO: Studien zeigen erhöhtes Thromboserisiko von neuartigen Antibabypillen

Pillen der dritten und vierten Generation sollen häufiger Blutgerinnsel hervorrufen, die Lungenembolien auslösen können.Seitdem die Antibabypillen der vierten Generation im Jahr 2000 auf den Markt gekommen sind, starben allein in Deutschland sieben Frauen, ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Siemens und E.ON unterzeichnen umfangreiches Rahmenabkommen zur Lieferung von Windenergieanlagen und etablieren neuartigen Ansatz der Zusammenarbeit' (Stand 08.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 965 Pressetexte 1651686 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Siemens und E.ON unterzeichnen umfangreiches Rahmenabkommen zur Lieferung von Windenergieanlagen und etablieren neuartigen Ansatz der Zusammenarbeit wurde bisher 2155 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Economy", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Familie", "Industrie und Handel", "Information Technology", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 30.01.2015 - 9:32 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Siemens und E.ON unterzeichnen umfangreiches Rahmenabkommen zur Lieferung von Windenergieanlagen und etablieren neuartigen Ansatz der Zusammenarbeit'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Siemens und E.ON unterzeichnen umfangreiches Rahmenabkommen zur Lieferung von Windenergieanlagen und etablieren neuartigen Ansatz der Zusammenarbeit'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.