pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Studie BPM: Öffentliche Verwaltung und Behörden bilden Schlusslicht

Studie BPM: Öffentliche Verwaltung Behörden Schlusslicht




Carnot AG legt aktuelle Trendstudie BPM vor - Studienanforderung über Fax 0611 / 71 92 90 oder E-Mail teamdripke.de

Frankfurt a.M./ Mesa, Arizona - 17. Juni 2005 - Jetzt ist es amtlich: Behörden und die Öffentliche Verwaltung nutzen zu wenig Lösungen für Geschäftsprozess-Management. Laut der aktuellen Trendstudie BPM (Business Process Management) der Carnot AG glauben nur 44 Prozent der befragten Fach- und Fachführungskräfte*, dass BPM ein Wettbewerbsvorteil für die Öffentliche Hand ist. Dies steht in starkem Gegensatz zu den restlichen Ergebnissen der Umfrage. 92 Prozent der Befragten schreiben BPM eine wichtige Rolle für kleine und mittelständische Unternehmen zu. Für Konzerne und Global Players wird im Geschäftsprozess Management sogar zu hundert Prozent ein Wettbewerbsfaktor gesehen.

"Obwohl gerade bei Behörden BPM-Software zur Lösung und Vereinfachung komplexer Vorgänge beiträgt, zeigt sich bei der Öffentlichen Hand weiterhin eine starke Ablehnung dieser neuen Technologie", erläutert Dr. Marc Gille, Vorstand der Carnot AG. "Unsere Ergebnisse bestätigen damit auch eine Umfrage der Meta Group zu diesem Thema." Darin hatten die Analysten festgestellt, dass ungeachtet der europaweiten eGovernment-Initiativen in zentralen Behörden, insbesondere bei der Vergabe von Zuschüssen und Fördermitteln, die meisten Prozesse manuell - mit wenig Automatisierung - ablaufen. Rund 55 Prozent der in diesen Bereichen befragten Personen gaben an, dass weniger als 20 Prozent der Prozesse in ihren Organisationen automatisiert sind.

Die Carnot AG ( www.carnot.ag ) in Frankfurt am Main und Mesa/Arizona (USA) ist ein führender Hersteller von Business Process Management-Software (BPM). Die Software zur Steuerung und Kontrolle von Geschäftsprozessen basiert vollständig auf Java 2 Enterprise Edition (J2EE) und ist daher besonders leicht integrierbar und skalierbar. Lösungen auf Basis der Carnot-Software sind weltweit bereits bei zahlreichen Großunternehmen und öffentlichen Verwaltungen in betriebswichtigen Anwendungen im Einsatz. Zu den Kunden im deutschsprachigen Raum gehören unter anderem Deutsche Bahn, Dresdner Bank, T-Systems, CSS-Versicherungen, Deutsche Post und Siemens.



Weitere Informationen: Carnot AG, Tucholskystraße 30, 60598 Frankfurt am Main,Tel.: 069 / 351 02 100Fax: 069 / 351 02 199E-Mail: infocarnot.ag Internet: www.carnot.ag



Presse-Direktkontakt: Dr. Marc Gille, Tel.: 069 / 351 02 110, E-Mail: marc.gillecarnot.ag

PR-Agentur: Team Andreas Dripke GmbH, Tel.: 0611 / 973150, E-Mail: teamdripke.de

*Im Rahmen der Carnot-Studie wurden die Meinungen von 50 Fach-/Führungskräften erfragt.Studie erhältlich über Fax 0611 / 71 92 90 oder E-Mail teamdripke.de * Bitte senden Sie mir die Studie "Trendstudie BPM 2005" von Carnot zu.

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Studie BPM: Öffentliche Verwaltung und Behörden bilden Schlusslicht

Carnot AG legt aktuelle Trendstudie BPM vor - Studienanforderung über Fax 0611 / 71 92 90 oder E-Mail team@dripke.de Frankfurt a.M./ Mesa, Arizona - 17. Juni 2005 - Jetzt ist es amtlich: Behörden und die Öffentliche Verwaltung nutzen ...
ARD Radio Tatort "Schlusslicht"

Ihren zweiten Fall loesen Hauptkommissar Jost Fischer und seine Kollegin Annika de Beer am Sonntag, 20. September, 22 Uhr bei MDR FIGARO. Sachsen-Anhalt, Schlusslicht so manchen Laender-Rankings, koennte sich als Initiator einer Dreilaender-Fusion mit ...
Brandenburg Spitze beim Ökolandbau Niedersachsen Schlusslicht

Der Deutsche Naturschutzring (DNR) hat heute an die Bundesländer und die Bundesregierung appelliert, den ökologischen Landbau stärker zu fördern. Ein vom DNR vorgelegtes Ranking zeigt Brandenburg mit einem Flächenanteil von 10,5 % an der Landwirtschaftsfläche ...
Equal Pay Day 2011: Frauen in Hessen fordern Lohngerechtigkeit- Mit Lohnlücke von 23,2 Prozent ist Deutschland Schlusslicht in Europa

Staatssekretärin Petra Müller-Klepper: Chancengleichheit von Männern und Frauen muss sich auch in der Bezahlung widerspiegelnWiesbaden. Mit dem Equal Pay Day wird morgen bundesweit und auch in Hessen auf die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern ...
Stoibers Schlusslichtlüge

Zu falschen Aeusserungen des CSU-Vorsitzenden Stoiber in der gestrigen ZDF-Sendung Berlin Mitte erklaert der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Ludwig Stiegler:Die deutsche Volkswirtschaft steht nicht - wie Herr Stoiber ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Studie BPM: Öffentliche Verwaltung und Behörden bilden Schlusslicht' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113831805 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Studie BPM: Öffentliche Verwaltung und Behörden bilden Schlusslicht wurde bisher 23258 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Studie BPM: Öffentliche Verwaltung und Behörden bilden Schlusslicht'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Studie BPM: Öffentliche Verwaltung und Behörden bilden Schlusslicht'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.