pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von InterComponentWare AG (ICW)

Abraxas setzt ICW Master Patient Index in St. Galler Spitalregion um

Abraxas ICW Master Patient Index St. Galler Spitalregion


St. Gallen, 27. Oktober 2008 – Die Ausschreibungsgemeinschaft der St. Galler Spitalregionen hat sich im Rahmen einer WTO Ausschreibung für einen Master Patient Index (MPI) für das Angebot der Abraxas Informatik AG entschieden. Um den Auftrag, der eine hohe Bedeutung für die
Einführung einer eHealth-Infrastruktur in der Schweiz hat, hatten sich sieben Anbieter beworben.

Die Ausschreibungsgemeinschaft der St.Galler Spitalregionen hat Abraxas als Generalunternehmerin damit beauftragt, am Kantonsspital St. Gallen, in der Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland, am Spital Linth, in der Spitalregion Fürstenland Toggenburg sowie in der Geriatrischen Klinik (Bürgerspital) einen auf dem IHE Integrationsprofil PIX basierenden MPI einzuführen. Mit dieser Lösung können Patientinnen und Patienten in den IT-Systemen aller beteiligten Spitäler eindeutig identifiziert werden. Auf dieser Basis soll nach der kantonalen eHealth-Strategie bis 2010 ein strukturierter Austausch medizinischer Daten zwischen den stationären Einrichtungen im Kanton St. Gallen ermöglicht werden. Damit schafft der Kanton die notwendigen technischen Voraussetzungen, um zukünftig weitere Einrichtungen zu integrieren und ist auch für den medizinischen Datenaustausch über Kantonsgrenzen hinweg optimal vorbereitet.

Abraxas setzt bei der offerierten Lösung auf kompetente Partner: Die auf Business Integration spezialisierte Firma BINT GmbH (BINT) aus Winterthur wird bei der Umsetzung aktiv mitwirken. Die Lösung basiert auf dem Master Patient Index aus der Professional Suite der InterComponentWare AG (ICW), einem international tätigen eHealth-Spezialisten. Bereits im Sommer dieses Jahres hatte sich die führende Schweizer Privatklinikgruppe Hirslanden für diese Lösung entschieden. Für die ICW Vernetzungslösung müssen die bisher in den Spitälern eingesetzten IT-Systeme nicht ausgetauscht werden, da etablierte Standards wie HL7 und IHE-Profile zum Informationsaustausch genutzt werden. Der MPI ist extrem leistungsfähig: In Tests lieferte er auch bei 100 Millionen Patientendatensätzen und Suchanfragen von bis zu 1.000 gleichzeitigen Benutzern stabile Antwortzeiten unter einer Sekunde. Damit kann die Lösung auch für größere Patientenpopulationen eingesetzt werden, bis hin zur Umsetzung als Baustein der nationalen e-Health-Strategie Schweiz.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

InterComponentWare AG (ICW)
Dirk Schuhmann
Tel: +49 (0) 6227-385-133
E-Mail: dirk.schuhmannicw.de


Abraxay Informatik AG
Daniel Wettstein
Tel: +41 (0) 43-259 34 05
E-Mail: daniel.wettsteinabraxas.ch

BINT GmbH
Martin Dietrich
Tel: +41 (0) 52-224 27 77
E-Mail: Martin.dietrichbint.ch

Über ICW:
InterComponentWare (ICW) ist ein führender internationaler eHealth-Spezialist mit Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den USA und Bulgarien. Ihre Lösungen zur Vernetzung der verschiedenen Akteure im Gesundheitswesen verbessern nachhaltig die prozessorientierte Kommunikation und Datenintegrität – und damit die Qualität der medizinischen Versorgung: Die persönliche LifeSensor Gesundheitsakte ist z.B. das Fenster zur Gesundheit für jeden Menschen. Vernet-zungslösungen für Kliniken und niedergelassene Ärzte aus der ICW Professional Suite erleichtern die sektorenübergreifen-de Kommunikation medizinischer Daten. Zusätzlich bietet ICW Technologien und Services für nationale eHealth-Infrastruktur-Projekte an. Als Teil des bIT4health-Konsortiums hat ICW wichtige Beratungsleistungen zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte in Deutschland erbracht, ist am österreichischen eCard-Projekt beteiligt und hat das Pilot-projekt für die bulgarische Gesundheitskarte umgesetzt.

Abraxas Informatik AG
Die Abraxas Informatik AG ist eine führende Schweizer ICT-Unternehmung für öffentliche Verwaltungen und Organisationen im staatlichen Umfeld sowie in ausgewählten Segmenten für Privatunternehmen. Sie ist für die Institutionen des St.Galler Gesundheitswesens bereits mit verschiedenen Services und anderen Projektaufgaben beauftragt.

BINT GmbH
BINT (Business INTegration) ist auf Prozessgestaltung, Datenmanagement, Business Intelligence und Business Integration spezialisiert. Technisches Fachwissen und langjährige Praxiserfahrung bildeten eine ausgeprägte Kompetenz im Bereich Organisations- und Prozessberatung. Auf dieser Grundlage setzen wir anspruchsvollste Integrationsprojekte von der Analy-se und Evaluation bis zur einsatzbereiten Anwendung seit Jahren erfolgreich um.


Quelle: InterComponentWare AG (ICW) / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: InterComponentWare AG (ICW)
Ansprechpartner: Dirk Schuhmann
Straße: Otto-Hahn-Straße 3
Stadt: -
Telefon: 06227-385-133
Fax: 06227-385-199

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

MEGA International unterstützt 26. St.Galler Anwenderforum

Themenschwerpunkte sind in diesem Jahr Enterprise Architecture, Integration und Serviceorientierung Berlin, 27. Mai 2008 – Experten und Wissenschaftler werden sich dieses Jahr am 02. Juni auf dem St. Galler Anwenderforum zu den Themenschwerpunkten Enterprise ...
ARS CRACOVIA Gallery: Ewa Sadowska – Die Abstrakte Wirklichkeit

Die ARS CRACOVIA Gallery in Köln veranstaltet am 17. April eine Vernissage zur Ausstellung „Die abstrakte Wirklichkeit“ von Ewa Sadowska. Eröffnet wird die Ausstellung von Jakub Wawrzyniak, Vizekonsul der Kulturabteilung des Generalkonsulats der Republik ...
photokina 2008: Visual Gallery setzt Meilensteine

Easy Rider Dennis Hopper präsentiert Künstlerporträts der 1960er Jahre - Vom Nachwuchskünstler zum Starphotographen: Wiedersehen mit Thomas Hoepker - BFF mit alten Hasen und jungen Wilden - Visual Gallery präsentiert abwechslungsreichen ...
Wiedereröffnung der Art Gallery of Ontario

Nach der einjährigen Renovierungsphase bietet das bekannte Museum in Toronto eine doppelt so große Ausstellungsfläche Am 14. November öffnet die Art Gallery of Ontario (AGO) in Toronto wieder ihre Pforten. Nach dem einjährigen Umbau durch den kanadischen ...
St. Galler Kantonalbank - Das vollständige Kundendossier für eine umfassende Kundenbetreuung

Urdorf, 23.10.2008 - Die St. Galler Kantonalbank (nachstehend SGKB) hat ein neues und zeitgemässes Dokumentenmanagement System gesucht. Gefordert war eine übersichtliche und vollständige Sicht auf die Kundendossiers sowie eine Schnittstelle zum Bankensystem ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Abraxas setzt ICW Master Patient Index in St. Galler Spitalregion um' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 70 Pressetexte 42987 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Abraxas setzt ICW Master Patient Index in St. Galler Spitalregion um wurde bisher 401 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Informationstechnologie" und "Mensch und Gesundheit". Die aktuellste Meldung wurde am 03.08.2009 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Abraxas setzt ICW Master Patient Index in St. Galler Spitalregion um'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Abraxas setzt ICW Master Patient Index in St. Galler Spitalregion um'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.