pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von EcoTec Energiesparhaus GmbH & Co. KG

Abhängigkeit von Energiemärkten - Effizienzsteigerung ist gefordert

Abhängigkeit Energiemärkten - Effizienzsteigerung


Aktuelle Nachrichten über die Energiepolitik führen es vor Augen. Der Dreh an dem Gashahn, der durch die Ukraine führt, macht klar, dass der westliche Lebenskomfort doch sehr abhängig von geopolitischen Faktoren ist. Solange Effizienzpotentiale nicht genutzt werden und weiterhin ein hoher Energiebedarf die Abhängigkeit verschärft, wird man sich der Willkür der Lieferstaaten aussetzen müssen. Die Folge wird sein, dass in Zukunft ein immer größerer Teil des Haushaltseinkommens für Energiekosten verwendet werden muss. Schmerzlich. Diesen Fakt kann auch Bundeswirtschaftsminister Glos mit blauäugiger Betrachtung nicht beschönigen. Der Klimawandel ist die andere Komponente, es drängt uns, hier zu handeln. Neben der Nutzung von regenerativen Energien - Wind, Wasser, Sonne und Biomasse – sind es vor allem die Effizienzpotentiale, die in unseren hochmodernen Volkswirtschaften ungenutzt bleiben. Die nicht genutzten Einsparpotentiale im Neuwohnungsbau liegen zwischen 60 - 80 %, diese Einsparquote ist unter bestimmten Voraussetzungen auch bei Alt- und Bestandsbauten möglich. Bei Wabenbauweisen (viele Wohneinheiten in einem Gebäude) kann man durch hochwertige Dämmmaßnahmen, Wärmebrückeneliminierung, geschickte Heizungs- und Lüftungsplanung auf einfache Weise enorme Energieeinsparungen umsetzen. Beispiel ist die Sanierung eines Mehrfamilienhauses der Hofheimer Wohnungsbau GmbH mit Primärenergieeinsparungen von 95 %. Der Vorteil für die Nutzer ist eine wesentliche Einsparung der Energiekosten, höherer Wohnkomfort, angenehme gleichmäßige Oberflächentemperatur, aufmerksamkeitsfreie Frischluftversorgung etc..

Im Neubaubereich kann man die Konstruktionen heute nahezu wärmebrückenfrei umsetzen, die Zusatzausgaben sind so moderat, dass sie sich innerhalb eines Jahrzehnts amortisieren.
Thomas Heufers, Inhaber Bau-/Energie-Consulting EcoTec-Energiesparhaus.de: „Mit zunehmend besserer Dämmung der Gebäudehülle fallen die Investitionskosten für die Wärmetechnik und die Betriebskosten für Warmwasser und Heizung. Gelingt es durch Dämmmaßnahmen die Heizlast von 8 auf 5 kW abzusenken, dann fallen beispielsweise für die Sondenführung einer Sole-/Wasser-Wärmepumpe 3 – 5.000 Euro weniger an, die dann kleiner auszulegende Sole-/Wasser-Wärmepumpe wird dann auch günstiger ausfallen. Im günstigsten Fall kann man dann aufgrund der besseren Gegebenheiten eventuell auch auf einem kleinen Grundstück sogar einen günstigeren Erdwärme-Flächenkollektor zum Einsatz bringen. Die Mehrkosten für den stärkeren Aufbau der Dämmebenen verhalten sich dagegen moderat, sie sind unterproportional, da die Lohnkosten annähernd gleich bleiben. Wichtig ist aber in jedem Fall eine sorgfältige, durchgängige Planung. Effektives Energiesparen geht grundsätzlich nur über einen niedrigen Energiebedarf, dazu gehört in erster Linie ein gut gedämmter, bauphysikalisch einwandfreier Baukörper.“

Weitere Effizienzpotentiale schlummern in der Verkehrslogistik, der Industrie-Prozesswärmenutzung, dezentraler Kraftwerkstruktur, Kraft-Wärme-Kopplung usw..
Deutschland – Land der Ideen. Weniger reden, mehr handeln ist angesagt. Vielleicht sollte man all diese Fragen in einem Energieministerium bündeln und die koordinierten Energieeinsparmaßnahmen an die oberste Stelle der Prioritätenliste der Bundesregierung setzen.
Volkswirtschaften, die von Energiemärkten unabhängiger sind, haben in Zukunft einen wirklichen Wettbewerbsvorteil, andernfalls geht die Kaufkraft in hohe Energiepreise auf.

Quelle: EcoTec Energisparhaus GmbH & Co. KG / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: EcoTec Energiesparhaus GmbH & Co. KG
Ansprechpartner: Thomas Heufers
Straße: Joseph-Haydn-Weg 20
Stadt: -
Telefon: 05231-569596
Mobil: 05231-3047538
Fax: 0177-1648721

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte





Ähnliche Pressemeldungen

Altbausanierer können auf günstigere KfW-Kredite umsteigen

Planungsbüro Archinea informiert über möglichen Kreditwechsel innerhalb des CO2-Gebäudesanierungsprogramms und des Wohnraummodernisierungsprogramms München, 20. April 2006. Steigende Energiekosten machen die Sanierung von Altbauten immer interessanter. ...
[GRN-BT] KfW-Studienkredite: gut für Banken, schlecht für Studierende

KfW-Studienkredite: gut für Banken, schlecht für StudierendePRESSEMITTEILUNG der Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN NR. 0139Datum: 31. Januar 2006KfW-Studienkredite: gut für Banken, schlecht für StudierendeZu der Ankündigung ...
Wärmedämmen - aber richtig Große Energiesparpotenziale durch Dachdämmung im Altbau

(djd/pt). Zur Jahresmitte wird es ernst: Der Energieausweis wird im Rahmen der Energieeinsparverordnung auch für Bestandsbauten Pflicht. Für Wohngebäude, die bis Ende 1965 errichtet wurden, gilt die Regelung ab Juli 2008, für alle ...
Energiecheck per Mausklick Altbauten prüfen

(djd/pt). Ab Mitte 2008 wird der Energieausweis auch für Altbauten Pflicht. Die Einhaltung der geforderten Verbrauchswerte aus der Energieeinsparverordnung (EnEV) ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern spart auf Dauer auch bares Geld. Immobilienexperten ...
Der Heizkostenschock kommt im Frühjahr Altbau-Modernisierung

(djd/pt). Rund 40 Milliarden Euro investieren private Hausbesitzer pro Jahr in Deutschland in ihre Wohnimmobilien und sind damit zu über 50 Prozent am Gesamt-Modernisierungsvolumen beteiligt. Nicht alleine die energetische Sanierung, über die ...

Pressedownloads zu dieser Meldung



DOWNLOAD
Titel: Moderne Raumkonzepte, energies
Dateiname: 20091001094316_markt.de-Stellengesuch-Bauz.jpg
Größe: 6360MB
Bisherige Downloads: 73

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Abhängigkeit von Energiemärkten - Effizienzsteigerung ist gefordert' (Stand 01.01.2019


Insgesammt wurden alle 1 Pressetexte 2385 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Abhängigkeit von Energiemärkten - Effizienzsteigerung ist gefordert wurde bisher 2385 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt". Die aktuellste Meldung wurde am 07.01.2009 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Abhängigkeit von Energiemärkten - Effizienzsteigerung ist gefordert'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Abhängigkeit von Energiemärkten - Effizienzsteigerung ist gefordert'


Weitere Infos folgen...

TOP 5 beliebteste Pressemeldungen dieser Redaktion



Aufrufe: 2385



Alle Meldungen der Redaktion >>

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.