pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Mietschulden schaden Vermietern – Mietnomaden sind das größte Übel

Mietschulden Vermietern – Mietnomaden Übel




VdW Bayern: Hilfe für klamme Mieter und Tipps zum Schutz gegen Mietnomaden

München (12. September 2005) – Mietnomaden sind die wahren Heuschrecken der Mietwohnungsmärkte. Sie stürzen sich auf arglose Vermieter, ziehen von Wohnung zu Wohnung, zahlen keine Miete und verwüsten das Eigentum der Vermieter, wenn sie endlich ausziehen. Der VdW Bayern (Verband bayerischer Wohnungsunternehmen) rät, bereits bei Abschluss des Mietvertrages offen miteinander zu reden und Transparenz herzustellen. "Das nützt beiden Seiten", so Verbandssprecher Xaver Kroner.

Im Gegensatz zu Mietschuldnern, die nicht mehr in der Lage sind, ihre Miete zu zahlen, wollen "Einmietbetrüger" nicht zahlen und nutzen das Mietrecht in ihrem Sinne aus. Vermietern bleibt nur eine fristlose Kündigung nach §554 BGB und eine Räumungsklage. "Doch es kann bis zu eineinhalb Jahre dauern, bis der Vermieter tatsächlich wieder über sein Eigentum verfügen kann", schätzt Kroner.

Der Eigentümerverband Haus & Grund beziffert den Gesamtschaden durch Mietnomaden unter seinen Mitgliedern auf 25 Mio. Euro allein im vergangenen Jahr. "Private Vermieter können schon von einzelnen Fällen in den Ruin getrieben werden", befürchtet Kroner.

Finanzielle Schadensbegrenzung könnte nach Auffassung des Verbandes das Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) zur Mietminderung (AZ: VIII ZR 216/04) vom 01. Juni 2005 ermöglichen. Vermieter können danach ausstehende Mietzahlungen in einem so genannten Urkundenprozess, einem beschleunigten Zivilprozess, geltend machen.

Von Mietnomaden nicht täuschen lassenDer VdW Bayern empfiehlt Vermietern, sich vor Abschluss eines Mietvertrages die letzten Gehaltsabrechnungen, Nachweise (z.B. Kontoauszüge) über regelmäßige Mietzahlungen im früheren Mietverhältnis und bei Zweifeln eine Schufa-Selbstauskunft vorlegen zu lassen.

"Mietnomaden versuchen häufig, eine Ratenzahlung der Kaution zu vereinbaren, um nie die volle Höhe entrichten zu müssen. Vermieter sollten daher auf eine Bezahlung der vollen Kaution spätestens bei Schlüsselübergabe bestehen, sich nicht von einem teuren Auto oder Anzug täuschen und generell Vorsicht walten lassen", rät Kroner.

Fristlose Kündigung vermeiden

Bei drohenden Zahlungsschwierigkeiten sollten sich Mieter unverzüglich mit dem Vermieter in Verbindung setzen. So können möglicherweise Ratenzahlungen vereinbart werden. In jedem Fall sollte zuerst die Miete bezahlt werden. Dies wird auch von Schuldnerberatungen, Wohnungs- und Sozialämtern – weiteren Anlaufstellen für Mieter in der Schuldenfalle – empfohlen. "Denn ab der zweiten nicht gezahlten Miete droht die fristlose Kündigung. Kein Dach über dem Kopf zu haben, ist wesentlich schlimmer als ein stillgelegter Telefonanschluss", erläutert Kroner.

Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Im VdW Bayern sind knapp 500 bayerische Wohnungsunternehmen zusammengeschlossen – darunter 336 Wohnungsgenossenschaften und 86 kommunale Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen verwalten rund 570.000 Wohnungen, in denen ein Fünftel aller bayerischen Mieter wohnen.

 

Ansprechpartner für die Medien:VdW BayernXaver Kroner (Verbandssprecher)Stollbergstraße 7, D-80539 MünchenTel.: (089) 29 00 20-305Fax: (089) 228 59 40E-Mail: xaver.kronervdwbayern.de Internet: www.vdwbayern.de

 

ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation GmbHCarsten SternTeam 1 "Bauen & Wohnen"Hofer Straße 1, D-81737 MünchenTel.: (089) 67 91 72-0Fax: (089) 67 91 72-79E-Mail: carsten.sterncommendo.de Internet: www.commendo.de



Quelle: VDW BAYERN / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Mietschulden schaden Vermietern – Mietnomaden sind das größte Übel

VdW Bayern: Hilfe für klamme Mieter und Tipps zum Schutz gegen MietnomadenMünchen (12. September 2005) – Mietnomaden sind die wahren Heuschrecken der Mietwohnungsmärkte. Sie stürzen sich auf arglose Vermieter, ziehen von Wohnung zu ...
Hyperwave stellt sich dem direkten Vergleich im Dokumentenmanagement

Tagung von BARC und Computerwoche zeigt Strategien und Lösungen führender Hersteller München, 10. Juni 2005. Mit einem herausragenden Ergebnis schnitt die Lösung von Hyperwave in der diesjährigen BARC Studie zu Dokumentenmanagement ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr

Neues Betriebsleitsystem verwendet Digitalfunk Frankfurt am Main, 9. Juni 2005. - T-Systems hat für Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein neues rechner­gestütztes Betriebsleitsystem (RBL) entwickelt. Es ist speziell ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Mietschulden schaden Vermietern – Mietnomaden sind das größte Übel' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113497044 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Mietschulden schaden Vermietern – Mietnomaden sind das größte Übel wurde bisher 10570 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Mietschulden schaden Vermietern – Mietnomaden sind das größte Übel'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Mietschulden schaden Vermietern – Mietnomaden sind das größte Übel'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.