pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von InterComponentWare AG (ICW)

Mehr Komfort für hausarztzentrierte Versorgung in Baden-Württemberg:

Mehr Komfort Versorgung Baden-Württemberg:


Verbesserter Datenaustausch zwischen Hausarzt+ und Praxis-Software

Walldorf/Stuttgart, 29. Januar 2009 – Im Vorfeld der MEDIZIN 2009 gaben heute vier Anbieter von Praxisverwaltungssystemen und der Hausarzt+ Hersteller InterComponentWare (ICW) bekannt, dass sie den Datenaustausch zwischen ihren bei Ärzten installierten Systemen und Hausarzt+, derZusatzsoftware für den hausarztzentrierten Versorgungs-vertrag in Baden-Württemberg, noch schneller und komfortabler machen werden. Bereits in den Releases zum zweiten Quartal 2009 wird dazu eine erweiterte Schnittstelle in den Systemen Apris, APW-Arztpraxis Wiegand, PegaMed, Profimed und Hausarzt+ enthalten sein.

PEGA-Geschäftsführer Peter Eismann erläutert: „Wir haben die erweiterte Schnittstelle gemeinsam mit Apris, APW, Profimed und ICW definiert und mit überschaubarem Entwicklungsaufwand in unserem Praxis-Verwaltungssystem PegaMed umgesetzt. So können unsere Kunden komfortabel und sicher am hausarztzentrierten Versorgungsvertrag der AOK Baden-Württemberg und weiteren Verträgen der Hausärztlichen Vertragsgemeinschaft teilnehmen.“

Die erweiterte Schnittstelle erfüllt viele Wünsche von Ärzten zur komfortablen
Umsetzung der hausarztzentrierten Versorgungsverträge: Zum Beispiel
können Patienten, die am AOK Hausarztprogramm teilnehmen, automatisch gleichzeitig im Praxis-Verwaltungssystem und in Hausarzt+ angelegt und in beiden Programmen miteinander verknüpft werden. So kann jederzeit direkt zwischen den Karteikarten des Patienten in beiden Systemen gewechselt werden. Medikamente, die mit der werbefreien Verordnungsfunktion von Hausarzt+ verschrieben werden, lassen sich unmittelbar auch in der Karteikarte des Praxis-Verwaltungssystems dokumentieren. Außerdem können Dauerdiagnosen ganz einfach per Mausklick vom Praxis-Verwaltungssystem in Hausarzt+ übertragen werden.

„ICW stellt die gemeinsam mit Apris, APW-Arztpraxis Wiegand, PegaMed und Profimed entwickelte Schnittstellendefinition jedem interessierten Praxis-EDV-Hersteller zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung“, verspricht Peter Reuschel, Vorstandsvorsitzender von ICW. „Damit kann jeder Anbieter seine Kunden mit minimalem Entwicklungsaufwand bei der komfortablen hausarzt-zentrierten Versorgung mit Hausarzt+ unterstützen.“ Die Zusammenarbeit zwischen Praxisverwaltungssystemen und Hausarzt+ soll in Zukunft auf Basis des kostenfreien ICW Software Development Kits (SDK) weiter ausgebaut werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
InterComponentWare AG
Dirk Schuhmann

Tel.: +49 (0) 6227 385 133
Fax: +49 (0) 6227 385 199
Mail: dirk.schuhmannicw.de


Über ICW:
InterComponentWare (ICW) ist ein führender internationaler eHealth-Spezialist mit Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den USA und Bulgarien. Ihre Lösungen zur Vernetzung der verschiedenen Akteure im Gesundheitswesen verbessern nachhaltig die prozessorientierte Kommunikation und Datenintegrität – und damit die Qualität der medizinischen Versorgung: Die persönliche LifeSensor Gesundheitsakte ist z.B. das Fenster zur Gesundheit für jeden Menschen. Vernet-zungslösungen für Kliniken und niedergelassene Ärzte aus der ICW Professional Suite erleichtern die sektorenübergreifen-de Kommunikation medizinischer Daten. Zusätzlich bietet ICW Technologien und Services für nationale eHealth-Infrastruktur-Projekte an. Als Teil des bIT4health-Konsortiums hat ICW wichtige Beratungsleistungen zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte in Deutschland erbracht, ist am österreichischen eCard-Projekt beteiligt und hat das Pilot-projekt für die bulgarische Gesundheitskarte umgesetzt.


Quelle: InterComponentWare AG (ICW) / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: InterComponentWare AG (ICW)
Ansprechpartner: Dirk Schuhmann
Straße: Otto-Hahn-Straße 3
Stadt: -
Telefon: 06227-385-133
Fax: 06227-385-199

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

eHealth


Ähnliche Pressemeldungen

Rot-Grün gegen Verbesserungen bei der Versorgung mit Hörgeräten

Keine Petitionsüberweisung an Gesundheitsministerium29. Juni 2005 - Anlässlich des heute von der Koalition im Petitionsausschuss gefassten Beschlusses, zahlreiche Petitionen von Bürgern negativ abzuschließen, die sich für Verbesserungen ...
"Wem nutzt eHealth?" - 3. eHI-Konferenz am 16. Mai in Wien

Der Transformationsprozess der Gesundheits- und Sozialsysteme geht heute in den meisten Staaten in Richtung integrierter Versorgung, wobei die Informations- und Kommunikationstechnologie dabei eine entscheidende Rolle spielt. Die treibenden Kräfte ...
TeleHealth/CeBIT 2010: BodyTel bietet jetzt telemedizinische Heimdiagnostik für Blutzucker, Blutdruck und Gewicht

Das Telemedizinunternehmen BodyTel Europe GmbH präsentiert auf der internationalen Kongressmesse TeleHealth 2010 (2. - 6. März 2010, Hannover, Teil der CeBIT 2010) seine neuen telemedizinischen Heimdiagnostik-Geräte PressureTel für ...
Enquete-Kommission fordert Verbesserung der palliativen Versorgung

28. Juni 2005 - Anlaesslich der Uebergabe des Zwischenberichts "Verbesserung der Versorgung Schwerstkranker und Sterbender in Deutschland durch Palliativmedizin und Hospizarbeit" erklaert der Sprecher der Enquete-Kommission "Ethik und Recht der modernen ...
Beitragsverpflichtung zur berufsständischen Anwaltsversorgung während einkommensloser Kindererziehungszeiten verfassungswidrig

Zum Beschluss vom 05. April 2005 – 1 BvR 774/02 – 22. Juni 2005 - Die Beitragsregelung der Satzung des Versorgungswerks der Rechtsanwälte in Baden-Württemberg, die zur Beitragsleistung auch bei Einkommenslosigkeit während der Zeiten ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Mehr Komfort für hausarztzentrierte Versorgung in Baden-Württemberg:' (Stand 05.01.2019


Insgesammt wurden alle 70 Pressetexte 43716 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Mehr Komfort für hausarztzentrierte Versorgung in Baden-Württemberg: wurde bisher 564 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Informationstechnologie" und "Mensch und Gesundheit". Die aktuellste Meldung wurde am 03.08.2009 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Mehr Komfort für hausarztzentrierte Versorgung in Baden-Württemberg:'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Mehr Komfort für hausarztzentrierte Versorgung in Baden-Württemberg:'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.