pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von Jansen Communications

Stark im Team - Reimelt FoodTechnologie und Kidde Brand- und Explosionsschutz erlangen gemeinsame ATEX-Zertifizierung

Stark Team - Reimelt FoodTechnologie Kidde Brand- Explosionsschutz ATEX-Zertifizierung


Ratingen, 20.01.2009
Schutzsysteme sind in explosionsgefährdeten Bereichen obligatorisch. Wird die Qualität dieser Systeme zusätzlich durch eine öffentliche Prüfstelle zertifiziert, bedeutet das höchsten und zuverlässigsten Analgenschutz. Dies beweist auch die gemeinsame ATEX-Zertifizierung der kooperierenden Unternehmen von Reimelt FoodTechnologie und Kidde Brand- und Explosionsschutz (KBE).
Als Generalunternehmer sorgt Reimelt dafür, dass Mahlanlagen und Silos, die durch die organischen Stäube von Kristallzucker oder Milchpulver einem erhöhten Sicherheitsrisiko unterliegen, mit Explosionsunterdrückungssystemen und Explosionsentkopplungslösungen für nachgeschaltete Anlagenbereiche von KBE ausgestattet werden.
Die Zusammenarbeit beider Unternehmen führt im Besonderen für die Lebensmittelindustrie zu signifikanten und innovativen Lösungen. So wird an den bei der Dosierung und Austragung in pneumatischen Förderanlagen zum Einsatz kommenden Reimelt-Zellenradschleusen der dynamische Multiexplosionsdrucksensor MEX 3.2 von KBE als explosionstechnische Entkopplung implementiert. „Zellenradschleuse und MEX 3.2 müssen als einheitliches Sicherheitssystem funktionieren, damit eine reibungslose Förderung der Rohstoffe möglich ist. Die gemeinsam erlangte ATEX-Zertifizierung bei der FSA (Forschungsgesellschaft für angewandte Sicherheit und Arbeitsmedizin) bestätigt, dass das Kombinationssystem selbst höchsten Sicherheitsanforderungen gerecht wird“, verdeutlicht Dipl.-Ing. Rudi Post, Vertriebsleiter IEP bei KBE.
Die explosionstechnische Entkopplung an den Zellenradschleusen dient der Vermeidung einer Explosionsfortpflanzung in angeschlossene Behälter. Ein ansteigender Explosionsdruck breitet sich mit Schallgeschwindigkeit aus. Durch den Einsatz von Drucksensoren wird innerhalb von Millisekunden ein gefährlicher Druckanstieg detektiert. Dieser Methodik folgt der dynamische Explosions-Multisensor MEX 3.2, der über zwei unabhängig voneinander funktionierende Sensoren verfügt. Eine von KBE speziell entwickelte Auswertungs- und Entscheidungslogik sorgt für höchste Detektionssicherheit und unterscheidet zuverlässig zwischen Explosionsdruckanstiegen und prozessbedingten Druckschwankungen.
Zuverlässiger Personen- und Anlagenschutz ist somit durch das zertifizierte Lösungssystem von KBE und Reimelt selbst in sensiblen und anspruchsvollen Produktionssektoren gesichert.


Quelle: Jansen Communications / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: Jansen Communications
Ansprechpartner: Margarita Drude
Straße: Birlenbacher Str. 18
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 0271-8902627
Fax: 0271-8902699

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

ATEX , Zertifizierung , Explosionsschutz , Sensoren


Ähnliche Pressemeldungen

Aufgaben der Hersteller und Betreiber von Elevatoren beim Explosionsschutz

(Düsseldorf, 10.11.2008) Explosionsfähige Atmosphären können entstehen, wenn brennbare staubförmige oder staubhaltige Schüttgüter mittels Elevatoren zwischen unterschiedlichen Niveaus transportiert werden. Die neue Richtlinie VDI 2263 Blatt 8 berücksichtigt ...
Aktueller Staub- und Gasexplosionsschutz

Fachveranstaltungen im Haus der Technik am 18. und 19. Juni 2009 in Berlin geben Lösungsmöglichkeiten und ausführliche Umsetzungsbeispiele Gefahrstoffverordnung und Betriebssicherheitsverordnung verlangen von den Betreibern verfahrenstechnischer Anlagen, ...
HDT-Lehrgang Störfallbeauftragte

Im HDT-Lehrgang Störfallbeauftragte vom 17.-19. November 2014 in Essen erwerben Störfallbeauftragte die vom Gesetzgeber geforderte Fachkunde gemäß Anhang II der 5. BImSchV Immissionsschutzbeauftragte und angehende Störfallbeauftragte, Betreiber von ...
Mit TÜV SÜD beim Explosionsschutz auf der sicheren Seite

München. Die Betriebssicherheitverordnung kann "explosive" Folgen für Unternehmen haben, die sich nicht rechtzeitig mit den neuen Vorschriften befassen. Bevor im Dezember 2005 wichtige Übergangsfristen ablaufen, informiert TÜV SÜD ...
2. Essener Explosionsschutztage

Zur HDT-Tagung am 25.-26. September 2008 in Essen werden 100 Teilnehmer erwartet. Der Explosionsschutz umfasst alle Maßnahmen, die beim Einsatz brennbarer Gase, Dämpfe, Nebel oder Stäube geeignet sind, Explosionen zu verhindern oder so zu begrenzen, ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Stark im Team - Reimelt FoodTechnologie und Kidde Brand- und Explosionsschutz erlangen gemeinsame ATEX-Zertifizierung' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 35 Pressetexte 51610 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Stark im Team - Reimelt FoodTechnologie und Kidde Brand- und Explosionsschutz erlangen gemeinsame ATEX-Zertifizierung wurde bisher 884 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Telekommunikation" und "Verschiedenes". Die aktuellste Meldung wurde am 10.12.2009 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Stark im Team - Reimelt FoodTechnologie und Kidde Brand- und Explosionsschutz erlangen gemeinsame ATEX-Zertifizierung'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Stark im Team - Reimelt FoodTechnologie und Kidde Brand- und Explosionsschutz erlangen gemeinsame ATEX-Zertifizierung'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.