pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Marktorientierung bringt gute Zukunftsaussichten

Marktorientierung Zukunftsaussichten




09.06.2005 - Sonnleitner erwartet gute Perspektiven in "einer entkoppelten Welt"

Die Umsetzung der Gemeinsamen Agrarreform in Deutschland war nicht einfach für landwirtschaftliche Betriebe, Verwaltung, für Dokumentation und Kontrollen. Insgesamt birgt die EU-Agrarreform jedoch gerade für die deutschen Landwirte gute Möglichkeiten und Zukunftschancen. Dies betonte der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Gerd Sonnleitner, auf der Mitgliederversammlung des Fachprüfungsverbandes von Produktionsgenossenschaften in Mitteldeutschland am 8. Juni 2005 in Bernburg. So schreibe nun nicht mehr der Staat vor, was in den Betrieben produziert und angebaut werde, vielmehr könne der Landwirt selbst darüber entscheiden. Daher sollte nach Ansicht Sonnleitners die Zielsetzung der Agrarreform, mehr Markt zu schaffen, die Landwirte nicht schrecken, sondern sie sollten voller Optimismus und Unternehmergeist in die Zukunft blicken.

So stütze die Betriebsprämie die Liquidität der Betriebe und ermögliche es den Landwirten, selbst den richtigen Weg in die Absatzmärkte hinein zu finden. Dabei warnte Sonnleitner davor, dass der Direktausgleich, der in Deutschland "wirklich entkoppelt" ist, nicht zu weiterem Preisdruck missbraucht werden dürfe. Insgesamt erwartet der DBV-Präsident aber "gute Perspektiven für die Landwirtschaft in einer entkoppelten Welt". Dabei müsse es jedoch wichtige Zielsetzung sein, dass die von der EU geforderten Kontrollen gebündelt und auf wenige repräsentative Kriterien beschränkt werden. An die Bauern appellierte der DBV-Präsident gleichzeitig, alles daran zu setzen, die Eigenkontrolle, ob nun für Cross Compliance oder die Rückverfolgbarkeit in Qualitätssicherungssystemen, von jeglicher Doppelarbeit frei zu halten und möglichst einfach zu gestalten.

Auch wies Sonnleitner auf die hohe Bereitschaft der Bauern hin, notwendige Reformen mit zu tragen. Von der Bundesregierung erwartet Sonnleitner daher mehr Verständnis dafür, dass die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik - eingebettet in die Vorgaben der WTO-Runde die Landwirte in einen heftigen Wettbewerb gestellt hat. Deshalb müssten künftig alle nationalen Alleingänge im Tier-, Natur- und Umweltschutz und im Verbraucherschutz unterlassen werden. Aus Wettbewerbsgründen könne die Landwirtschaft nur die höchsten Standards tolerieren, wenn diese zumindest für die wichtigsten Wettbewerber in gleichem Maße gelten. Wichtig sei dies für den gesamten Wirtschaftsstandort Deutschland, da es nicht nur um die Arbeitsplätze in der Landwirtschaft, sondern um die Millionen Arbeitsplätze in der Agrar- und Ernährungswirtschaft bis hin zu den Arbeitsplätzen in der Agrarwissenschaft und Forschung gehe.



Ansprechpartner: Pressestelle Deutscher BauernverbandE-Mail: pressebauernverband.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Marktorientierung bringt gute Zukunftsaussichten

09.06.2005 - Sonnleitner erwartet gute Perspektiven in "einer entkoppelten Welt"Die Umsetzung der Gemeinsamen Agrarreform in Deutschland war nicht einfach für landwirtschaftliche Betriebe, Verwaltung, für Dokumentation und Kontrollen. Insgesamt ...
Hyperwave stellt sich dem direkten Vergleich im Dokumentenmanagement

Tagung von BARC und Computerwoche zeigt Strategien und Lösungen führender Hersteller München, 10. Juni 2005. Mit einem herausragenden Ergebnis schnitt die Lösung von Hyperwave in der diesjährigen BARC Studie zu Dokumentenmanagement ...
Clarity nutzt Eicon-Netzwerk

Bad Homburg, 10. Juni 2005 - Die Clarity AG ist Partner des Eicon Networks Technology Programms (ETP-Programm). Eicon ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationshardware und bietet mit seinem ETP-Programm eine Plattform für Softwarehersteller ...
Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de ...
T-Systems vereinfacht Kooperationen im öffentlichen Personennahverkehr

Neues Betriebsleitsystem verwendet Digitalfunk Frankfurt am Main, 9. Juni 2005. - T-Systems hat für Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein neues rechner­gestütztes Betriebsleitsystem (RBL) entwickelt. Es ist speziell ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Marktorientierung bringt gute Zukunftsaussichten' (Stand 04.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 106468936 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Marktorientierung bringt gute Zukunftsaussichten wurde bisher 40678 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Marktorientierung bringt gute Zukunftsaussichten'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Marktorientierung bringt gute Zukunftsaussichten'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.