pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von IMBEMA-Consult GmbH

IMBEMA Consult GmbH, Großer Preis des Mittelstandes und Sport im Business

IMBEMA Consult GmbH, Großer Preis Mittelstandes Sport Business


Dieses Jahr haben 3.366 hervorragende mittelständische Unternehmen die Möglichkeit am Wettbewerb Großer Preis des Mittelstandes teilzunehmen, der zum 15. Mal von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgelobt wird. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstandspreis.com

Voraussetzung: Die Nominierung durch Dritte
Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Unternehmen von Dritten nominiert wurden. Das ist schon die erste Besonderheit des Wettbewerbs. Eine Nominierung ist ein sichtbares Zeichen der Wertschätzung der Leistungen und Erfolge des Unternehmens. Eine schöne Geste, die noch viel zu selten genutzt wird, um Respekt und Anerkennung auszudrücken.

Schon die Nominierung ist eine Auszeichnung, denn schließlich gibt es über 3.000.000 Unternehmen in Deutschland. Da ist es schon etwas Besonderes, zu den nominierten Unternehmen zu zählen.

Wertschätzung statt Geld
Eine weitere Spezialität des Wettbewerbs ist, dass die Teilnahme für die Unternehmen kein Geld, sondern nur etwas Zeit kostet. Dies ist nur dadurch möglich, da sich fast 200 Persönlichkeiten mit Leidenschaft und Begeisterung ehrenamtlich für die Oskar-Patzelt-Stiftung und damit für den Mittelstand in Deutschland engagieren.

So ist die Nominierung eine schöne Gelegenheit, den Mitarbeitern für ihren Beitrag zum Gesamtergebnis „Danke“ zu sagen. Eine schöne Geste, die nach unseren Erfahrungen in den meisten Unternehmen immer noch zu kurz kommt.

Servicestellen, die Ansprechpartner vor Ort
So stehen allen Interessierten mittlerweile auch über 30 regionale Servicestellen zur Verfügung. Eine davon ist die IMBEMA Consult GmbH aus Burgkunstadt. Hier steht Ihnen Herr Robert Knitt unter der Telefonnummer 09572 6099477 gerne zur Verfügung.

Doch warum sollte ein Unternehmen am Wettbewerb teilnehmen?
Die Antwort ist relativ einfach. Es hält sportlich fit, sich im Wettbewerb zu messen, und ermöglicht Erfolgserlebnisse oder deckt Optimierungspotentiale auf.

Gleichzeitig wird ein wichtiger mentaler Effekt erzielt. Durch das Ausfüllen des Fragebogens und der folgenden 5 Kriterien

1. wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens,
2. Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
3. Innovationen und Modernisierung
4. Engagement in der Region und
5. Service, Kundennähe und Marketing

werden dem Unternehmen seine Stärken und Erfolge noch einmal bewusst vor Augen geführt. Das macht stolz, schafft Zuversicht und macht Mut, auch die künftigen Herausforderungen zu meistern. Immer wieder werden durch den Wettbewerb auch Optimierungspotentiale deutlich. Damit erhalten die Unternehmen die Möglichkeit, noch besser zu werden. Denn wie heißt es doch so treffend: Wer aufhört besser zu werden, der hört auf gut zu sein.

Fit für den Wettbewerb?
Aus den Erfahrungen vieler Jahre hat die IMBEMA ein Konzept entwickelt, bei dem die Parallelen von sportlichem Wettbewerb sowie dem Leistungs-Team-Sport und dem Wettbewerb, in dem sich die Unternehmen täglich befinden, aufgezeigt werden. Speziell in den Workshops werden Ideen vorgestellt, Anregungen gegeben, Verhalten aufgezeigt sowie andere mögliche Sichtweisen erläutert und Optimierungsmöglichkeiten verdeutlicht. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.sports-meets-business.de

Die Vorteile einer ganzheitlichen Sichtweise
Durch eine ganzheitliche/ holistische Sichtweise und ein vernetztes systemisches Denken können die Erkenntnisse aus der strategischen Unternehmensführung, aus der neuesten Gehirnforschung und aus dem Mentaltraining aus dem Team- und Leistungssport hervorragend miteinander kombiniert und in die Unternehmen erfolgreich übertragen werden. Dadurch werden Optimierungspotentiale bei den Erlösen bzw. Einsparungen bei den Kosten möglich. Die ganzheitliche Sichtweise führt hierbei zu deutlich höheren Ergebnissen als bei einer isolierten Teilbetrachtung der Möglichkeiten.

Gemeinsame Ziele verbinden
Wie z.B. in einem Fußballverein sollten sich alle Mitarbeiter im Unternehmen mit einem gemeinsamen Ziel identifizieren, an dem jeder, entsprechend seinen Möglichkeiten, engagiert mitarbeitet. Gemeinsame Ziele vereinen, nicht nur im Sport. Im Unternehmen gilt es, eine attraktive, inspirierende und motivierende Unternehmensvision zu erarbeiten. Wo diese fehlt, veraltet ist oder nicht gelebt wird, da fehlt oft der Sinn und Inhalt für das tägliche Tun. Die Vorteile einer attraktiven Vision, von Werten, Leitbildern und klaren Strategien wird häufig noch unterschätzt. Daher stellen sie auch entsprechende Optimierungspotentiale dar. So sind beim Fußball auch nur Spieler auf dem Feld, die wirklich Fußball spielen wollen. Selbst bei den Fußballvereinen auf dem Dorf kennen alle Spieler das gemeinsame Ziel, identifizieren sich damit, wissen um ihren Ergebnisbeitrag und sind mit Leidenschaft und Begeisterung bei der Sache. Genau diese Einstellung gilt es auch durch entsprechende Möglichkeiten in die Unternehmen zu tragen.

Führung heißt das eigene Feuer, das in einem brennt, auf andere übertragen
Im Sport ist die Wichtigkeit eines guten Kapitäns bekannt. Im Unternehmen sind es die Führungskräfte, das Management, die Geschäftsführung, die diese Funktion ausüben. Sie haben Vorbildfunktion; sind Inspiration und Mutmacher, sie schaffen die optimalen Rahmenbedingungen, fordern und fördern. Hierzu gehört auch das Betriebsklima. Wird Leistung gesehen und deutlich wertgeschätzt? Wird die Energie für den Kunden und in den Wettbewerb um den Kunden investiert? Oftmals sind es ganz kleine Gesten der Anerkennung, die weitere besondere Erfolge entstehen lassen. Besonders in der Führung der Mitarbeiter, in der Kommunikation und im Umgang miteinander und in der Einstellung zum Verkauf liegen in den meisten Unternehmen noch große und kleine Potentiale für Optimierungen. Wenn Sie es glauben, dann lassen Sie uns die Möglichkeiten nutzen. Wenn Sie es nicht glauben, beweisen wir Ihnen gerne das Gegenteil. Trauen Sie sich?!

Das Detail kennen und das Ganze sehen
So gut wie jeder erfolgreiche Sportler bzw. Verein hat einen Coach. Bei Boris Becker war es z.B. Ion Tiriac, der eigene Erfolge in der rumänischen Eishockeynationalmannschaft aufzuweisen hatte. Besonders erfolgreiche Unternehmen zeichnen sich dadurch aus, dass sie einen Blick „ohne Betriebsbrille“ ehrlich zu schätzen wissen. Auch beim Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ nutzen überdurchschnittlich viele Unternehmen externes Know-how. Hierzu gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, wenn es darum geht, Prozesse zu optimieren, Wissen aus der Wissenschaft ins Unternehmen zu holen, durch Berater eine externe Sichtweise und neue Ideen ins Unternehmen zu bekommen oder durch ein professionelles Teamtraining die Leistungen der Mitarbeiter noch besser zu bündeln und zum Nutzen des Kunden einzusetzen.

Stärken erkennen, definieren und stärken
Jeder Mensch hat seine individuellen Stärken, Talente, Neigungen und Fähigkeiten. Und genau diese gilt es, wie im Mannschaftssport auch, für die vorhandenen Positionen möglichst optimal zu nutzen. Das Potential liegt hier oftmals in der Optimierung der Besetzung der Positionen. Wenn Stellenbeschreibung, Anforderungsprofile sowie Zeugnisse und der bisherige berufliche Werdegang überbetont werden, dann bleiben oft die echten Talente und überdurchschnittlichen Fähigkeiten, die dann nur noch intensiv in der Freizeit ausgelebt werden können, auf der Stecke und damit für das Unternehmen ungenutzt. Auch hier gibt es bewährte Möglichkeiten, die Potentiale für das Unternehmen zu erschließen. Profitieren Sie davon. Lassen Sie uns einfach einmal über Ihre möglichen Vorteile sprechen.

Ein Teamerfolg ist mehr als die Summe von Einzelleistungen
Hervorragende Spieler sind noch lange kein erfolgreiches Team. Diese Erkenntnis aus dem Sport lässt sich auch in die Unternehmen übertragen. So wird durch Abteilungen geteilt, was zusammenarbeiten sollte, und durch komplizierte Verrechnungsmodelle und „Grüne Dollars“ werden Profitcenter bewertet, anstatt am Markt richtiges Geld zu verdienen. Daher ist ein Zusammengehörigkeitsgefühl (Corporate Spirit) über ein gemeinsames Ziel (Vision, Leitbild, Werte, Sinn) zu schaffen und eine auf einen erkennbaren hohen Kundennutzen ausgerichtete Unternehmensstrategie sehr entscheidend für einen nachhaltigen Erfolg.

Wer feuert die Mitarbeiter im Unternehmen an?
Beim Sport ist es ganz normal, die Lieblingsmannschaft anzufeuern. Das spornt oftmals zu extremen Höchstleistungen an. Doch wie soll das in einem Unternehmen funktionieren? Haben Sie echtes Interesse? Dann rufen Sie einfach einmal unter 09572 6099477 an. Sie können nur gewinnen.

Erfolge feiern!
Jeder der Erfolge feiern will, der muss sich vorher ein Ziel setzen und konsequent daran arbeiten, es auch zu erreichen. Genauso ist es mit dem Unternehmenserfolg. Hierzu hat die IMBEMA Consult ein spezielles Konzept entwickelt, das Unternehmens-Fitness-Training (Corporate Fitness Training). Damit werden die Unternehmen mental, operativ und finanziell fit für den Wettbewerb und damit fit für die Zukunft gemacht (Sustainability – Zukunftsfähigkeit).

Aus Misserfolgen lernen
Die echten Profis im Sport machen es vor. Sie haben vor ihren Erfolgen immer wieder auch Misserfolge hinnehmen müssen. Und genau das zeichnet viele erfolgreiche Sportler aus. Sie haben durchgehalten, auch wenn es einmal schwierige Zeiten gab, bis zum Erfolg. Sie haben gelernt, mit Misserfolgen umzugehen, und vor allem haben sie gelernt, durch Misserfolge besser zu werden. „Wer noch keine Misserfolge hatte, der hat sich noch nie wirklich anspruchsvolle Ziele gesetzt“, sagte einmal ein Weltklassesportler. Und auch diese Erkenntnis lässt sich in die Unternehmen übertragen. Wirklich erfolgreiche Unternehmen nutzen die Chancen aus erlittenen Misserfolgen, um daraus zu lernen. Es gibt viele bekannte historische Beispiele, die zeigen, dass selbst internationale Großkonzerne nicht immer durchgängig Erfolg haben. Doch genau hier hat der deutsche Mittelstand den großen Konzernen gegenüber seine besonderen Vorteile. Schnelle Entscheidungen, eine unverzügliche Umsetzung von neuen Erkenntnissen in die Praxis und das Augenmerk auf die Nachhaltigkeit seines Tuns gerichtet, sind wesentliche Vorzüge des deutschen Mittelstandes, die es auch konsequent zu nutzen gilt.

Wettbewerbe als Erfolgsmaßstab
Wettbewerbe stellen nicht nur eine schöne Möglichkeit dar, Erfolge zu erringen, zu feiern und auch werblich zu nutzen (Kunden kaufen gerne bei Siegern), nein, Wettbewerbe führen den Teilnehmern die eigenen Stärken vor Augen und eröffnen auch Optimierungspotentiale. In vielen Punkten zielen die Bewertungskriterien beim Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung auf ähnliche Inhalte ab wie im sportlichen Wettbewerb.

So wird sich nur ein gut positioniertes und laufend besser werdendes Unternehmen nachhaltig erfolgreich am Markt entwickeln. Durch neue Ideen und konsequent erschlossene Möglichkeiten werden Arbeitsplätze geschaffen und gesichert. Innovationen und Modernisierungen umfassen nicht nur Maschinen und Anlagen, sondern immer mehr ganze Prozesse und Abläufe sowie die Logistik. Besonders der Mittelstand zeichnet sich in der Regel durch ein hohes regionales Engagement aus. Dadurch schafft sich das Unternehmen nicht nur bei den Kunden, sondern auch am Arbeitsmarkt ein Image. Service, Kundennähe und Marketing werden bei der Oskar-Patzelt-Stiftung ebenfalls als sehr wichtig für den wirtschaftlichen Erfolg angesehen.
Auszeichnungen sind Wettbewerbsvorteile
Daher besteht für die Unternehmen bereits durch die Nominierung die Möglichkeit, diese Auszeichnung werblich zu nutzen. Hierzu kann das Logo des Wettbewerbs von der Webseite geladen werden und mit dem Vermerk „nominiert für den Wettbewerb Großer Preis des Mittelstandes 2009“ geworben werden. Schließlich waren die Leistungen und Erfolge des Unternehmens so herausragend, dass sie von Dritten gesehen und wertgeschätzt wurden. Damit ist die werbliche Bezeichnung „nominiert für den Wettbewerb Großer Preis des Mittelstandes“ eine absolut verdiente Auszeichnung. Auf Prospekten, Verkaufshilfen und anderen Werbemitteln, aber auch im ganz alltäglichen Schriftverkehr erzielt der Hinweis auf die Nominierung durch Dritte zum Wettbewerb seine positive Wirkung.
Daher unsere Empfehlung: Seien Sie stolz auf Ihre erzielten Leistungen, feiern Sie mit Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und in der Öffentlichkeit Ihre Erfolge. Zeigen Sie Ihr Leistungsspektrum und Ihre Möglichkeiten als Unternehmer und geben Sie damit dem Mittelstand ein Gesicht, Ihr Gesicht. Wir haben in Deutschland viele ausgezeichnete Unternehmen. Wenn Sie ein besonders erfolgreiches Unternehmen haben, dann lassen Sie es andere wissen. Auch für 2010 werden wieder hervorragende Unternehmen für den Wettbewerb gesucht und nominiert.
Wenn Ihnen ein herausragendes mittelständisches Unternehmen auffällt, dann nominieren Sie es einfach für den nächsten Wettbewerb. Die nächste Nominierungsfrist läuft von Anfang November 2009 bis Ende Januar 2010. Wenn Leistung gesehen und wertgeschätzt wird, dann entsteht Freude, Zuversicht und Motivation für weitere hervorragende Leistungen.

Und genau das brauchen wir in Deutschland noch mehr, ausgezeichnete mittelständische Unternehmen, getreu dem Motto der Oskar-Patzelt-Stiftung: Gesunder Mittelstand – starke Wirtschaft – mehr Arbeitsplätze. Tragen Sie mit dazu bei. Es ist ganz einfach. Eine Mail oder ein Anruf genügt. Vielen Dank dafür.

Burgkunstadt – 08.05.2009


Quelle: IMBEMA-Consult GmbH / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: IMBEMA-Consult GmbH
Ansprechpartner: Robert Knitt
Straße: Jakob-May-Str. 5
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 09572 603275
Fax: 09572 603276

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Oskar-Patzelt-Stiftung , Großer Preis des Mittelstandes , Robert Knitt , Burgkunstadt , Jakob-May-Str.5
96224 Burgkunstadt , IMBEMA , IMBEMA Consult , Unternehmensberatung , Unternehmensoptimierung
Mittelstand , Unternehmensberatung Mittelstand , Oberfranken , Franken , Tschechische Republik
Finanzierungsalternativen , Einkaufsoptimierung , Experts , Personalentwicklung , Persönlichkeitsentwicklung
Personal-Empowerment , externe Sichtweise , externe Ideen , Blick ohne Betriebsbrille , KVP
kontinuierlicher Verbesserungsprozess , Kaizen , Planung , Stiftungen gründen , Coaching
Seminare , Workshop on demand , Mittelstandsberatung , Erfolgs-Controlling , Nachhaltigkeit
Zukunftsfähigkeit , Sustainability , Stiftungsinitiative , Sport meets Business , Vertriebstraining
holistic , softskills , Softskill Academy , Softskill Akademie , Selling Excellence
Marketing , Pressearbeit , Öffentlichkeitsarbeit , PR , CSR
Corporate Social Responsibility , Controlling , Rating , BSC , Balanced Scorecard
PSFD , positive Stimmung für Deutschland , Indirect Marketing , Business Excellence , Management Advise
Corporate Fitness Training , Unternehmens Fitness Training , Fitness Check , Analyse , Fitness Risk Management
Risk-Management , Operational Fitness Training , Financial Fitness Training , Fitness Training Measures , Fitness Training Design
individuelle Lösungen , Fitness Training Evaluation , Fitness Success Control , Erfolgskontrolle , Erfolgs-Controlling
Umsetzungsbegleitung , Coaching


Ähnliche Pressemeldungen

Sparen mit HP: Preisnachlass auf drei Notebooks

HP setzt seine Preisoffensive in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) fort: Drei Modelle aus dem aktuellen HP Business Notebook Portfolio sind ab sofort mit einem Preisnachlass von bis zu 25 Prozent erhältlich. Sie können über HP ...
Kassensoftware LaCash erleichtert Mobilfunkhändlern Kalkulation und Preispflege

Gesamter Mobilfunkhandel stöhnt seit längerem über die schnellen und häufigen Änderungen bei Gerätepreisen und WKZ - LaCash-Mobilfunk schafft AbhilfeHamburg, 9. Juni 2005 - LaCash-Mobilfunk erleichtert dem Mobilfunkhandel ...
Fabelhaftes eCoaching - Selbstgesteuert zu mehr Führungs- und Sozialkompetenz

Fabelhaftes eCoaching ist ein innovatives und interaktives Lernprogramm zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung. Das eCoaching Programm wurde von der Thumm & Partner Unternehmensberatung in Kooperation mit Hieber & Partners entwickelt. ...
Coaching im Kloster: Lust auf mehr Erfolg mit Österreichs Star-Coach

Konzentration. Innovation. Kommunikation. Diese drei zentralen Faktoren unternehmerischen und beruflichen Erfolgs beleuchtet die Sommerakademie des digitalen Business-Magazins ADVISORY am 07. und 08. Juli 2006 im Vorarlberger Kloster Bezau bei Dornbirn. ...
Staat plant das Existenz-Gründercoaching mit 90% Förderung zum 31.12.2013 abzuschaffen

Das Gründercoaching Deutschland bietet Unterstützung für Existenzgründer und Jungunternehmer bei wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen. Sowohl Gewerbetreibende als auch Freiberufler können sich von einem Coach über einen Zeitraum ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'IMBEMA Consult GmbH, Großer Preis des Mittelstandes und Sport im Business' (Stand 09.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 52 Pressetexte 23529 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung IMBEMA Consult GmbH, Großer Preis des Mittelstandes und Sport im Business wurde bisher 947 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.11.2010 - 16:33 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'IMBEMA Consult GmbH, Großer Preis des Mittelstandes und Sport im Business'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'IMBEMA Consult GmbH, Großer Preis des Mittelstandes und Sport im Business'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.