pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von uptime Systemlösungen GmbH

Zeitmangel: Das eigentliche Problem tagesaktueller Medien

Zeitmangel: Das Problem Medien


Das 42. Power Breakfast des Wirtschaftsnetzwerks GO AHEAD! am 28. Mai stand ganz im Zeichen der Medien und ihrer Verantwortung. Die beiden Sprecher Dr. Michael Prüller, Stellvertretender Chefredakteur der Tageszeitung Die Presse und Martin Blank, Geschäftsführer des TV-Senders Puls4 zeichneten ein Bild von den Herausforderungen, denen tagesaktuelle Medien heute gegenüberstehen.

Dr. Michael Prüller, stellvertretender Chefredakteur der Österreichischen Tageszeitung Die Presse verdeutlicht anhand von Zahlen, dass Medien zwar „Meinung machen“, aber „nicht unbedingt die Richtung bestimmen“. Gerade im Falle der Wirtschaftskrise wird deutlich, das nicht – so mancher Rufe nach – die Krise in unserem Land herbeigeschrieben wurde. „Die Presse stützt sich auf Wissen und Meinungen von Profis“, so Dr. Prüller. Sie folgt dem Geschäftsmodell der Information im Gegensatz mancher Kampagnenzeitung und bietet Inhalte, die seine Leser interessiert. Ganz nach dem Leitsatz Advertising follows Readership und „frei in der Wahl von Berichten oder Anzeigen“. Denn „only relevant or extremly entertaining news are good news. Das Problem ist der enorme Zeitdruck, der auf jedem einzelnen Journalisten liegt“, so Dr. Prüller.

Auch Martin Blank, Gesellschafter des jüngsten österreichischen TV-Senders Puls4 betonte und verdeutlichte die Herausforderung von tagesaktuellen Medien in der heutigen Zeit. Die Redakteure bei Puls4 sind in mehrfacher Hinsicht gefordert. Sie filmen, schneiden ihre Beiträge selbst und sorgen zudem für den textlichen Inhalt – und das in kürzester Zeit. Es geht um den Newswert und die Konkurrenz ist nur einen Zapp weit entfernt. „Der heutige Zuseher ist bei dieser Fülle an TV-Anbietern nicht mehr nur einem Sender treu. Deshalb sind Aktualität und Inhalt wesentlich für Verweildauer“, so Martin Blank, selbst ehemals studierter Journalist. Um diesen Druck und dieser Verantwortung gewachsen zu sein, bedarf es regelmäßiger Schulungen und Trainings. Puls4 legt darauf großen Wert. „Nur so werden wir in einer schnelllebigen, digitalen Zeit den Ansprüchen unser Zuseher, unserer Ansprüche, gerecht.“


„Wieder einmal zeigt es, wie wichtig die Bedeutung der Eigenverantwortung auch und gerade auch für Journalisten ist - gerade in Zeiten wie diesen!“, erklärt Mag. Nikolaus Kimla, GO AHEAD!-Initiator und Geschäftsführer der uptime Systemlösungen.
„Insbesondere in der Österreichischen Schule der Nationalökonomie wurde das Thema der Eigenverantwortung als Grundlage alles Wirtschaftens verankert.“

GO AHEAD! ist eine Networking-, Informations- und Businessplattform für Führungskräfte und Unternehmer, ins Leben gerufen von Mag. Nikolaus Kimla, Geschäftsführer von uptime Systemlösungen (www.uptime.at): „ GO AHEAD! ist die Informations- und Netzwerkplattform für Führungskräfte, die sich dem Thema „Leading Responsibly“ verpflichtet hat.Was bedeutet verantwortliches Führen? Konkrete und gelebte Verantwortung beginnt immer bei jedem Einzelnen, deshalb nimmt sich GO AHEAD! dieses Themas an und weiß, dass die Selbstverantwortung/Eigenverantwortung die Voraussetzung für angewandte Leitung im Unternehmen und der Gesellschaft darstellt“.


Quelle: uptime Systemlösungen GmbH / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: uptime Systemlösungen GmbH
Ansprechpartner: Gabriele Brötzner
Straße: Schwarzenbergplatz 8/10
Stadt: -
Land: Österreich

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Responsibly , Eigenverantwortung , Medien , Nationalökonomie , GO AHEAD!


Ähnliche Pressemeldungen

Qualifizierungskonzept für Medienberater ausgezeichnet

Hannover, 28.06.2005 – Bei der Verleihung der Deutschen Verzeichnismedien-Preise 2005 in Ulm erhielt die Schlütersche Marketing Services Hannover GmbH einen Sonderpreis. Der VDAV – Verband Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien e.V. zeichnete ...
Erfolgreicher Launch der Fachzeitschrift für Medien und Marketing

"Form follows function": Heidelberg, 23.06.2005. Die Medien der Zukunft müssen gestalterisch undinhaltlich neue Wege gehen, um in der wachsenden Informationsflut am Marktzu bestehen. Die Heidelberger Medienentwickler KünkelLopka unterstützen ...
Deutsche Umwelthilfe vergibt Umwelt-Medienpreis

(pur). Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) vergibt 2004 in Berlin zum neunten Mal den DUH-Umwelt-Medienpreis für herausragende Leistungen bei der journalistischen und schriftstellerischen Auseinandersetzung mit der Erhaltung der natürlichen ...
Qualifizierungskonzept für Medienberater ausgezeichnet

Hannover, 28.06.2005 – Bei der Verleihung der Deutschen Verzeichnismedien-Preise 2005 in Ulm erhielt die Schlütersche Marketing Services Hannover GmbH einen Sonderpreis. Der VDAV – Verband Deutscher Auskunfts- und Verzeichnismedien e.V. zeichnete ...
Wenn Franz Beckenbauer aus der le Roux-Presse kommt: Mediengruppe aus Erbach realisiert Bestellformulare für Fußball-WM und Confed-Cup

Wenn Franz Beckenbauer aus der le Roux-Presse kommtMediengruppe aus Erbach realisiert Bestellformulare für Fußball-WM und Confed-CupErbach/Frankfurt (jm).Deutschland im Fußballfieber, und die Mediagroup le Roux macht (den) Druck: Die ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Zeitmangel: Das eigentliche Problem tagesaktueller Medien' (Stand 11.01.2019


Insgesammt wurden alle 5 Pressetexte 3906 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Zeitmangel: Das eigentliche Problem tagesaktueller Medien wurde bisher 374 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Informationstechnologie" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 20.07.2009 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Zeitmangel: Das eigentliche Problem tagesaktueller Medien'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Zeitmangel: Das eigentliche Problem tagesaktueller Medien'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.