pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von pressrelations.de

ORACLE erzielt im ersten Geschäftsquartal nach GAAP 0,10 US-Dollar Gewinn pro Aktie und beim Non-GAAP-Gewinn eine 38-prozentige Steigerung auf 0,14 US

ORACLE Geschäftsquartal GAAP 0,10 US-Dollar Gewinn Aktie Non-GAAP-Gewinn 38-prozentige Steigerung 0,14 US


-Dollar pro Aktie

Erlöse aus Neulizenzen für Applikationen stiegen um 84 Prozent und für Middleware um 33 Prozent

Redwood Shores/München, 23. September 2005. Im ersten Geschäftsquartal des Fiskaljahres 2006 erzielte die Oracle Corporation (Nasdaq: ORCL) einen GAAP-Reingewinn von 519 Mio. US-Dollar, während sich nach Non-GAAP der Gewinn um 38 Prozent auf 738 Mio. US-Dollar erhöhte. Der Betriebsertrag nach GAAP belief sich auf 712 Mio. US-Dollar; nach Non-GAAP wurde eine Steigerung um 36 Prozent auf 1,02 Milliarden US-Dollar erreicht. Das entspricht einem GAAP-Gewinn pro Aktie von 0,10 US-Dollar sowie nach Non-GAAP bei einem Plus von 38 Prozent einen Gewinn pro Aktie von 0,14 US-Dollar. Der GAAP-Umsatz belief sich im ersten Quartal auf insgesamt 2,77 Milliarden US-Dollar - ein Anstieg um 25 Prozent (Non-GAAP-Ergebnis: 2,91 Milliarden US-Dollar sowie 31 Prozent Wachstum).

Die Software-Erlöse nach GAAP stiegen um 23 Prozent auf 2,13 Milliarden US-Dollar, während der Non-GAAP-Software-Umsatz eine Steigerung von 31 Prozent auf 2,27 Milliarden US-Dollar verzeichnen konnte. Mit einer Erhöhung von einem Prozent bei neuen Lizenzen für Datenbanken und Middleware lagen die Erlöse nach GAAP bei 492 Mio. US-Dollar, und die Umsätze bei neuen Applikationslizenzen stiegen in diesem Quartal um 84 Prozent auf 127 Mio. US-Dollar. Der Bereich Services verzeichnete ein Umsatz-Plus von 34 Prozent auf 637 Mio. US-Dollar (GAAP).

"Der Umsatz bei neuen Lizenzen für unsere Standard-basierte Fusion Middleware wuchs um 33 Prozent im abgelaufenen Quartal und um 26 Prozent im letzten Jahr, während die Erlöse von BEA bei Middleware-Lizenzen im vergangenen Jahr gesunken sind", sagte Oracle CEO Larry Ellison. "Wir sind optimistisch, dass wir die Nummer eins im Middleware-Geschäft werden."

"Auf der in dieser Woche veranstalteten Oracle OpenWorld waren 35.000 Kunden und Partner von unserer innovativen Fusion Middleware mit ihren flexibel zuschaltbaren Komponenten begeistert", so Oracle President Charles Phillips. "Flexibel einsetzbare Interoperabilität mit IBM-Middleware versetzt uns in eine starke und einzigartige Position im Middleware-Geschäft."

"In diesem Quartal konnten wir im Bereich Applikationen eine ausgesprochen gute Leistung abliefern, die auf die erfolgreiche Integration von PeopleSoft zurückzuführen ist", ergänzte Oracle President und CFO Greg Maffei. "Cash Flow und Margen erreichten ebenfalls Rekordmarken."



Quelle: ORACLE / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

ORACLE erzielt im ersten Geschäftsquartal nach GAAP 0,10 US-Dollar Gewinn pro Aktie und beim Non-GAAP-Gewinn eine 38-prozentige Steigerung auf 0,14 US

-Dollar pro Aktie Erlöse aus Neulizenzen für Applikationen stiegen um 84 Prozent und für Middleware um 33 Prozent Redwood Shores/München, 23. September 2005. Im ersten Geschäftsquartal des Fiskaljahres 2006 erzielte die Oracle ...
Oracle erzielt im ersten Geschäftsquartal 2010 einen GAAP-Gewinn von 0,22 US-Dollar pro Aktie (plus 8 Prozent) und einen Non-GAAP-Gewinn von 0,30 US-D

Betriebliche Gewinnspannen steigen um mehr als 500 Basispunkte Redwood Shores/München, 17. September 2009. Im ersten Finanzquartal 2010, das zum 31. August 2009 endete, erzielte die Oracle Corporation (NASDAQ: ORCL) einen GAAP-Umsatz von 5,1 Milliarden ...
Magirus: Gewinnwachstum übertrifft Umsatzsteigerung

Stuttgart, den 6. Juli 2005 --- Im dritten Jahr in Folge übertraf die Gewinnentwicklung das Umsatzwachstum bei Magirus, einem der führenden europäischen Value Add Distributoren im Bereich IT-Infrastruktur. Im Geschäftsjahr 2004/2005, ...
Außenversteigerung von Fundsachen durch das Fundbüro der Deutschen Bahn im Hauptbahnhof Oberhausen

(Düsseldorf, 18. Juli 2005) Bereits in der Vergangenheit hat das Fundbüro der Deutschen Bahn AG Außenversteigerungen durchgeführt, die sich bei Kunden und Besuchern großer Beliebtheit erfreuen.Aufgrund des Ausfalls einer Versteigerung ...
Techem mit kräftiger Ergebnissteigerung

Eschborn (11. August 2005). Nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2004/05 konnte die Eschborner Techem AG den Umsatz um 5,6 Prozent auf 344,8 Millionen Euro (Vorjahr: 326,5 Millionen Euro) steigern. Deutlicher fiel der Zuwachs beim EBIT ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'ORACLE erzielt im ersten Geschäftsquartal nach GAAP 0,10 US-Dollar Gewinn pro Aktie und beim Non-GAAP-Gewinn eine 38-prozentige Steigerung auf 0,14 US' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 113562504 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung ORACLE erzielt im ersten Geschäftsquartal nach GAAP 0,10 US-Dollar Gewinn pro Aktie und beim Non-GAAP-Gewinn eine 38-prozentige Steigerung auf 0,14 US wurde bisher 3902 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'ORACLE erzielt im ersten Geschäftsquartal nach GAAP 0,10 US-Dollar Gewinn pro Aktie und beim Non-GAAP-Gewinn eine 38-prozentige Steigerung auf 0,14 US'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'ORACLE erzielt im ersten Geschäftsquartal nach GAAP 0,10 US-Dollar Gewinn pro Aktie und beim Non-GAAP-Gewinn eine 38-prozentige Steigerung auf 0,14 US'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.