pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von pr-gateway.de

Der Fertighaushersteller "Bau mein Haus" setzt auf umweltfreundliche und nachhaltige Dämmung seiner Häuser

Der Fertighaushersteller "Bau Haus" Dämmung Häuser


Das Potential der Verbesserung der Energieeffizienz im Bereich des Hausbaus ist enorm groß. Damit einhergehend verfolgen Bauherren das Ziel, langfristig durch die Senkung Ihres Energieverbrauchs auch die Geldbörse zu schonen. Das Angebot nachhaltiger Produktneuheiten und Weiterentwicklungen im Hausbausektor ist dabei enorm groß und umfasst neben innovativen Heizsystemen, Wasseraufbereitungsanlagen und Sonnenkollektoren auch Dämmmaterialien. Neue Dämmmaterialien, die bisher meist mit Hilfe von herkömmlichen Chemikalien wie Formaldehyd oder Phenol produziert werden, dienen neben dem Wärmeschutz auch der Verbesserung der Dämmwerte sowie als Schall- und Brandschutz. Der Dämmstoff-Zulieferer der deutschen Hausbaufirma "Bau mein Haus", Knauf Insulation stellt seine Glaswolle-Produktion auf die neue ECOSE Technology um, wobei die Steinwolle-Werke folgen werden. Matthias Gawel, Vertriebsleiter SÜddeutschland bei "Bau mein Haus" sagt dazu: "Wir legen nicht nur großen Wert auf Energieeffizientes Bauen unserer Fertighäuser, sondern erwarten Umweltschonende Produktion und Nachhaltigkeit auch von unseren Zulieferern und Partnern. Durch solche Innovationen unserer Zulieferer fÜhlen wir uns in unserer Auswahl und Geschäftspolitik bestätigt und bemÜhen uns auch zukÜnftig, vermehrt mit innovativen Unternehmen zusammenarbeiten". ECOSE Technology basiert auf schnell nachwachsenden organischen Stoffen und wurde speziell fÜr die Produktion von Glas- und Steinwolle entwickelt. Die damit hergestellten Produkte sind durch das natÜrliche Bindemittel wesentlich umweltverträglicher und bis zu 70% weniger Energieintensiv als herkömmliche Bindemittel. Durch den Verzicht auf Chemikalien, kÜnstliche Farbstoffe, Färbe- und Bleichmittel hilft es weiterhin, den CO2 Ausstoß zu reduzieren. Neben der Nachhaltigkeit dieser Technologie Überzeugt auch die praktische Handhabe des Mineralwolle-Dämmstoffs. Das Material lässt sich leicht schneiden und wurde in der Klemmwirkung fÜr die Zwischensparrendämmung verbessert. Außerdem lässt es sich insgesamt angenehmer verarbeiten, da es weniger juckt und staubt und geruchsneutral ist. Matthias Gawel von "Bau mein Haus" ergänzt: " Neben der Nachhaltigkeit und besseren Verträglichkeit sind fÜr unsere Bauherren natÜrlich auch visuelle Aspekte wichtig. Das auf natÜrliche Weise im Produktionsprozess entstehende naturbraune Dämmmaterial lässt sich perfekt mit Holz kombinieren." Die Glaswolle-Produkte werden ab sofort beim Bau der Fertighäuser von "Bau mein Haus" verwendet.

Kontakt:
"Bau mein Haus" Vertriebs GmbH
Friedländer Weg 7 17034 Neubrandenburg
Frau Bärbel Schleusner
infobau-mein-haus.de
0800 - 4 22 44 64


Pressekontakt:
Unique Medien GmbH
Rico Seiferth
Koppenplatz 13 10115 Berlin
030/81 45 35 00
HASH(0x8b630b4)
infounique.ag



Quelle: pr-gateway.de / pr-gateway.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pr-gateway.de
Ansprechpartner: pr-gateway.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Geräte und Schnittstellen zentral verwalten - StarTech bietet mit DeviceWatch komfortable Systemmanagementlösung

Stuttgart, 22. Juni 2005 - Mit DeviceWatch erweitert die StarTech Competence Center GmbH aus Stuttgart sein Angebot um eine Lösung, die netzwerkweit die Kontrolle aller eingesetzten Geräte mittels einer zentralen Administration ermöglicht. ...
JBoss vereinfacht J2EE-Entwicklung mit EJB 3.0

Java-Entwicklung in Unternehmen wird mit neuen Versionen der JBoss-Produkte Applikationsserver 4, Hibernate 3 und JBoss Eclipse IDE so einfach wie nie zuvor Stuttgart, 21. Juni 2005 - JBoss, Inc., das Professional Open Source-Unternehmen, hat Enterprise ...
Japanische Regierung beauftragt NEC mit der Entwicklung neuer Basistechnologie für den Supercomputer der Zukunft

Heidelberg, 22. Juni 2005 - NEC erhielt vom japanischen Ministerium für Bildung, Kultur, Sport und Wissenschaft (MEXT) einen Forschungsauftrag im Rahmen des Projektes zur "Entwicklung einer IT Infrastruktur der Zukunft". Hinter dem unscheinbaren ...
Studie: Hälfte der CRM-Systeme werden nicht optimal eingesetzt

München, 22. Juni 2005 - Rund die Hälfte der Systeme für Customer Relationship Management (CRM), also das systematische Kundenbeziehungsmanagement, in der deutschen Wirtschaft werden nach Einschätzung von Marketingfachleuten nicht ...
Sicherheit fängt Zuhause an

Online Banking wird für immer mehr Deutsche zu einer Selbstverständlichkeit. Mitte 2004 gehörte schon fast jeder dritte Deutsche – nämlich genau 30 Prozent - zu den Online-Bankern. Im Jahr 2000 waren es erst 11 Prozent, die die Vorteile ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Der Fertighaushersteller "Bau mein Haus" setzt auf umweltfreundliche und nachhaltige Dämmung seiner Häuser' (Stand 14.06.2015 )


Insgesammt wurden alle 113238 Pressetexte 16613399 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Der Fertighaushersteller "Bau mein Haus" setzt auf umweltfreundliche und nachhaltige Dämmung seiner Häuser wurde bisher 923 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Informationstechnologie", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Telekommunikation", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 19.09.2013 - 6:02 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Der Fertighaushersteller "Bau mein Haus" setzt auf umweltfreundliche und nachhaltige Dämmung seiner Häuser'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Der Fertighaushersteller "Bau mein Haus" setzt auf umweltfreundliche und nachhaltige Dämmung seiner Häuser'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.