pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog PREMIUM-PR Presseversand nav

Pressemeldung von pressrelations.de

Zukunftsweisendes Bauen mit heimischem Holz:Minister Miller überreicht holzbaupreisallgäu05

Zukunftsweisendes Bauen Holz:Minister Miller überreicht


Zukunftsweisendes Bauen mit heimischem Holz - Minister Miller überreicht holzbaupreisallgäu05

Kempten (jm) - Ein Passivhaus in Westendorf, ein zum Wohnhaus umgebauter Stall in Böhen sowie ein Energiesparhaus mit moderner Formensprache in Wiggensbach – das sind die Sieger des holzbaupreisallgäu05.

Die fünfköpfige Jury musste sich zwischen 122 Beispielen für den gelungenen Einsatz des Baustoffs Holz entscheiden. Einen Tag vor der Eröffnung der holzbaumesseallgäu05 überreichten Bayerns Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten, Josef Miller, und die Waldkönigin Annabelle Neubauer am Freitagabend die Preise in Höhe von 10000 Euro.

Miller zeigte sich in der Kemptener bigBox ebenso wie die 400 geladenen Gäste tief beeindruckt von den zukunftsweisenden Bauten mit Holz aus dem Allgäu. "Es macht mich als Forstminister stolz, dass so viele Innovationen und beispielhafte Bauobjekte aus Holz hier im Allgäu geplant und verwirklicht worden sind", betonte Miller.

Initiator des Wettbewerbs war das Holzforum Allgäu.

Angesichts der Fülle von herausragenden Projekten waren die Jurymitglieder, fünf Experten aus den unterschiedlichsten Branchen, vor einer schwierigen Aufgabe gestanden. Neben architektonischen Gesichtspunkten waren bei der Bewertung die Herkunft der Hölzer sowie der Energieverbrauch ausschlaggebend.

Beim Passivhaus von Maria Burkhardt und Michael Nagel in Westendorf, das ohne aktive Heizung auskommt, überzeugte die Juroren vor allem der konsequente Einsatz heimischer Hölzer und ökologischer Dämmmaterialien. Zudem sammelte das Projekt der Architekten Stadtmüller, Burkhardt (Kaufbeuren) sowie der Fachplaner "Knecht Ingenieure GmbH" (Wildpoldsried) wegen "seiner disziplinierten Durchgestaltung und der Bescheidenheit im Auftritt" bei den Juroren Pluspunkte.

Der zu einem Wohnhaus komplett umgebaute Stall von Dr. Otto und Gabriele Niemann ist in den Augen der Wertungskommission "ein gelungenes Beispiel für Bauen im dörflichen Bestand". Unter Leitung der Planungsgemeinschaft Ulrike Wenzl und Annette Niemann (Böhen) und des Ingenieurbüros Herz & Lang aus Weitnau wurde der ehemalige Stallteil des Bauernhofes in eine neue Nutzung überführt, wobei großer Wert auf ein energiesparendes Baukonzept (KfW 40-Standard) gelegt wurde.

Das Energiesparhaus in Holzständerbauweise der Familie Herzner in Wiggensbach besticht durch sein einfaches und effizientes Ökologie- und Energiekonzept (KfW 60). Die F64 Architekten aus Kempten sowie das Ingenieurbüro Herz & Lang setzten baubiologisch unbedenkliche Materialien ein, gaben dem Gebäude eine hochwärmedämmende Hülle und eine Kohlendioxid-neutale Heizung (Scheitkessel und Solarnutzung).

In der Sparte "Nichtwohnbau" konnten sich der Ausstellungspavillon der Firma Anton Schöb GmbH (Architekturbüro Kern in Babenhausen, Jakob Maier GmbH in Türkheim) Winterrieden sowie das Umbauprojekt des Landhotels Martinsmühle in Lindau (Philip Lutz Architektur in Lochau sowie Ingenieurbüro j. Merk in Grünkraut) gegen die Konkurrenz durchsetzen. Zudem wurden noch mehrere Sonderpreise vergeben. Beim Publikumspreis entschieden sich die Leser der Allgäuer Zeitung für das Haus der Familie Schweiger in Untrasried (Architekt und ausführende Firma: M&M Holzhaus GmbH, Nesselwang).

Wie Staatsminister Josef Miller war auch Wolfram Kroner, der Vorsitzende des Holzforum Allgäu, von den Resultaten begeistert. "Das zeigt eindrucksvoll, was mit dem Baustoff Holz alles möglich ist", meinte Kroner. "Alle Preisträger haben Holz aus dem Allgäu verwendet. Die Objekte sind damit hervorragende Beispiele für eine geschlossene regionale Wertschöpfungskette"

Nähere Informationen zur holzbaumesseallgäu05 und zum holzbaupreisallgäu05 gibt es beim Organisator, dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!), Telefon 0180 5333522 (12 Cent / Min) oder im Internet unter www.holzbaumesse-allgaeu.de .

Das Holzforum Allgäu ist ein Zusammenschluss aller Interessengruppen rund ums Allgäuer Holz. Begleitet wird der holzbaupreisallgäu05 vom Mitveranstalter Allgäuer Zeitung.

Worddownload: Bilddownload:

Autor: Roland Wiedemann, Jensen media (Telefon Homeoffice 0831/9602213, roland.wiedemannjensen-media.de )



Quelle: HOLZFORUM ALLGÄU / pressrelations.de

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: pressrelations.de
Ansprechpartner: pressrelations.de


Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung



Ähnliche Pressemeldungen

Zukunftsweisendes Bauen mit heimischem Holz:Minister Miller überreicht holzbaupreisallgäu05

Zukunftsweisendes Bauen mit heimischem Holz - Minister Miller überreicht holzbaupreisallgäu05Kempten (jm) - Ein Passivhaus in Westendorf, ein zum Wohnhaus umgebauter Stall in Böhen sowie ein Energiesparhaus mit moderner Formensprache in ...
NABU fordert neues Bundeswaldgesetz - Miller: Jetzt Weichen für nachhaltige Waldwirtschaft stellen

Berlin - Zur heutigen Bundestagsanhörung über die Änderung des Bundeswaldgesetzes sagt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller: Nach zwei gescheiterten Versuchen das Bundeswaldgesetz zu novellieren, muss die Bundesregierung in dieser Legislaturperiode ...
Saarländischer Rundfunk an Kinoproduktion Gegengerade niemand siegt am Millerntor beteiligt

Der Saarländische Rundfunk beteiligt sich gemeinsam mit dem Norddeutschen Rundfunk an der Kinoproduktion Gegengerade - Niemand siegt am Millerntor des Homburger Regisseurs Tarek Elhail. In dem Episodenfilm, für den am Samstag, 14. August, die letzte Klappe ...
Koproduktion des Saarländischen Rundfunks und des Norddeutschen Rundfunks Gegengerade Niemand siegt am Millerntor im Wettbewerb des Filmfestivals

Saarländischer Rundfunk setzt auf Nachwuchsförderung - Uraufführung des Films in Saarbrücken Gemeinsam mit dem Norddeutschen Rundfunk beteiligte sich der Saarländische Rundfunk an der Kinoproduktion Gegengerade - Niemand siegt am Millerntor, die am Mittwoch, ...
NABU: Zu viel Wild schadet dem Wald - Miller: Erkenntnisse aus Wald-Wild-Gutachten in die Praxis umsetzen

Berlin - NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller erklärt zur heutigen Veröffentlichung des Wald-Wild-Gutachtens des Deutschen Forstwirtschaftsrats (DFWR), des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) und der Arbeitsgemeinschaft naturgemäße Waldwirtschaft (ANW):Das ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Zukunftsweisendes Bauen mit heimischem Holz:Minister Miller überreicht holzbaupreisallgäu05' (Stand 01.07.2015 )


Insgesammt wurden alle 67819 Pressetexte 106295212 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Zukunftsweisendes Bauen mit heimischem Holz:Minister Miller überreicht holzbaupreisallgäu05 wurde bisher 5032 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Bauen und Wohnen", "Bildung und Kultur", "Energie und Umwelt", "Energy and Environment", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Mensch und Gesundheit", "Politik und Gesellschaft", "Reisen", "Sport und Freizeit", "Telekommunikation", "Verkehr und Logistik", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 10.10.2012 - 10:07 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Zukunftsweisendes Bauen mit heimischem Holz:Minister Miller überreicht holzbaupreisallgäu05'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Zukunftsweisendes Bauen mit heimischem Holz:Minister Miller überreicht holzbaupreisallgäu05'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.