pressbot Pressemeldungen Marketing & PR-Blog IKZ Haustechnik nav

Pressemeldung von psv marketing

Ist der Pflegebranche noch zu helfen?

Ist Pflegebranche


psv marketing setzt auf Markenführung im Gesundheitswesen

Negative Schlagzeilen in der Presse, veraltete Strukturen und eine unzureichende Informationspolitik. Fakt ist: Das Image unserer Gesundheits- und Pflegebranche ist beschädigt – nicht nur in der Öffentlichkeit. Auch der personelle Nachwuchs bleibt in Anbetracht der sinkenden Attraktivität der ganzen Branche aus. Die Krise ist nicht nur vorprogrammiert, sie ist bereits gegenwärtig.

Gerade jetzt ist es wichtig, sich in der Gesundheits- und Pflegebranche von alten Denkmustern zu lösen, und die Probleme ganzheitlich anzugehen. Ein Lösungsansatz: Pflegeeinrichtungen müssen sich nicht nur als Unternehmen, sondern vor allem als Marken verstehen. Denn Marken sind das wertvollste Instrument im Marketing.

Die südwestfälische Kommunikationsagentur psv marketing hat sich auf die Markenführung und Markenstrategie im Health-Care-Marketing spezialisiert. Ihr Ansatz: Wenn Marken Werte vermitteln, eine integrative Kraft besitzen und dadurch Orientierung geben können, dann muss man dieses Instrument auch in der Gesundheitsbranche nutzen. Das Problem ist jedoch die Adaptierbarkeit. Denn sowohl die Markentheorie als auch die häufig von ihr zitierten Beispiele stützen sich überwiegend auf den Konsumgüterbereich. Um so schwerer fällt es, Markenführung in der Gesundheits- und Pflegebranche zu adaptieren. Denn Altenpflege ist nicht CocaCola!

"Wichtig ist, dass man die Logik der Markenführung begreift. Im Prinzip geht es bei der Marke darum, die richtigen Bilder im Kopf des Adressaten zu erzeugen. In der Gesundheitsbranche kann das jedoch nicht ausschließlich über Werbung passieren. Vielmehr muss das Verständnis da sein, dass jede Form von Kontakt ein relevanter Markenberührungspunkt ist, den es an die Ziele der Marke anzupassen gilt", so Frank Hüttemann, einer der beiden Geschäftsführer der PSV MARKETING GMBH.

Die Denkanstöße von psv marketing stießen bereits Anfang des Jahres bei einem Expertenworkshop des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beauftragten Servicenetzwerks Altenpflegeausbildung in Berlin auf offene Ohren. So wurden die markentheoretischen Ansätze von psv marketing mittlerweile zu einer praktikablen Arbeitshilfe für Altenpflegeeinrichtungen ausgearbeitet und den angeschlossenen Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Dass es dabei nicht bleiben kann, ist allen Beteiligten bewusst. Denn Markenführung ist ein aktiver Prozess, der in alle Ebenen einer Pflegeeinrichtung getragen werden muss. Schließlich geht es nicht nur um den Aufbau einer glaubwürdigen Reputation als Marke, sondern auch um die Funktion als Arbeitgebermarke und die Stärkung der internen Markenführung durch positive Ansprache und Integration des Personals.

Um den Grundgedanken auch kleineren Einrichtungen vermitteln zu können, veranstaltet psv marketing bereits Ende September eine Reihe von Workshops, die sich mit dem Thema Markenführung in der Gesundheitsbranche auseinandersetzen. Für weitere Informationen zu den Workshops und zu der Arbeit von psv marketing steht Ihnen Frau Katja Petrianni unter 0271 / 770016-18 oder k.petriannipsv-marketing.de zur Verfügung.



PSV MARKETING GmbH
Katja Petrianni
psv workshops
Ruhrststr. 9
57078 Siegen
Tel: 0271.770016-18
Fax: 0271.770016-29
k.petriannipsv-marketing.de
www.psv-workshops.de


psv marketing . Die Markenoptimierer
Gerade heute, wo jeder alles noch lauter kommunizieren will, weil Märkte undurchdringbar sind, ist Kommunikation ein Kampf.
;Wer den Kampf gewinnen will, braucht entweder kostspieligen Werbedruck, oder eine starke Strategie.

Wir sind nicht die klassische Werbeagentur.
;Wir sind Markenoptimierer.
Für uns heißt das, dass wir unsere Kunden ganzheitlich als Marke betrachten, den Markenkern und die Berührungspunkte in der Wertschöpfungskette analysieren und gemeinsam klare Ziele formulieren. Und erst dann entscheiden, welche Mittel die Marke zum Erfolg führen - egal ob Werbung oder Workshop.

Wir sind nicht nur begehrter Partner des südwestfälischen Mittelstandes, sondern auch bundesweit gefragte Experten in Sachen strategischer und praktischer Markenführung für mittelständische Unternehmen und soziale Einrichtungen.

Deshalb sind unsere Kunden "Markenfans".


Quelle: psv marketing / pressbot.net

Details zur verantwortlichen Redaktion:

Firma: psv marketing
Ansprechpartner: Nadine Köthemann
Straße: Ruhrststr. 9
Stadt: -
Land: Deutschland

Telefon: 0271.7412975
Fax: 0271.7412976

E-Mail:

Zur Redaktions-Visitenkarte



Schlagworte zu dieser Pressemeldung

Seminar- und Kursleiter Marco Petracca von psv marketing


Ähnliche Pressemeldungen

Wissenschaftler entwickeln ein natürliches Ballaststoff-Präparat das bei Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes helfen kann!

Cholesterin? Diabetes? Bluthochdruck? Herzinfarkt? Schlaganfall? Magen-Darm-Probleme? Darmkrebs? Herz-Kreislauferkrankung sind die Todesursache Nr.1 in Deutschland. Fast 50% der Europäer sterben daran. Die Ursache ist zumeist Arterienverkalkung ...
Verlängerung der Investitionszulage wird Ost-Unternehmen helfen

Stärkung der industriellen Basis führt zu einer stabilen Wirtschaftsentwicklung22. Juli 2005 - Zur Initiative der ostdeutschen Finanzminister, die Investitionspauschale zu verlängern, erklärt der stellvertretende Vorsitzende der ...
Wenn Mutterschaft die Mutter schafft. Mutter-Kind-Kuren, die helfen - besonders im Winter

Wenn Mutterschaft die Mutter schafft - Mutter-Kind-Kuren, die helfen – besonders im Winter Im August schon an den Winter denken – das fällt schwer, zumal, wenn der Sommer so verregnet ist wie dieses Jahr. Aber gerade dann ist Vor-(Sorge) wichtig, ...
Unbürokratisch helfen statt Schuld zuweisen - Einseitige Schuldzuweisungen an die Landwirte nicht akzeptabel

Zu den Schäden in der deutschen Landwirtschaft in den Hochwasserregionen erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gerda Hasselfeldt MdB:Viele Landwirte in den Hochwassergebieten sind vom Hochwasser durch Schäden ...
Wortblasen helfen den Kommunen nicht

Die Regierungspolitik steht in krassem Widerspruch zu den durchschaubaren Lippenbekenntnissen für Subsidiarität und Konnexität31. August 2005 - Zur Rede von OB Bärbel Diekmann (SPD) auf dem Wahlparteitag der SPD erklärt der kommunalpolitische ...

Es gibt keine Downloads für diese Pressemeldung.

Medienclipping & Statistiken zur Meldung 'Ist der Pflegebranche noch zu helfen?' (Stand 31.12.2018


Insgesammt wurden alle 70 Pressetexte 50084 Mal bei pressbot und ggf. weiteren Seiten (z.B. energieportal24.de) aufgerufen. Die Pressemeldung Ist der Pflegebranche noch zu helfen? wurde bisher 411 Mal aufgerufen. Genutzte Kategorien sind "Energie und Umwelt", "Industrie und Handel", "Informationstechnologie", "Medien und PR", "Verschiedenes" und "Wirtschaft und Finanzen". Die aktuellste Meldung wurde am 19.10.2009 - 0:00 Uhr eingestellt.



Weitere Quelle im Web zur Meldung 'Ist der Pflegebranche noch zu helfen?'


Die Meldung tauchte ausserdem auf folgenden Medienblogs, Verzeichnissen, Newsdiensten, Pressediensten auf:
Weitere Infos folgen...



Reichweite der Meldung 'Ist der Pflegebranche noch zu helfen?'


Weitere Infos folgen...

Diese Funktion folgt demnächst. Wir bitten um Verständnis.